2 Fast 2 Furious

Action/Crime/Thriller
Action/Crime/Thriller

[Einleitung]
Als 2001 der Titel „The Fast and The Furious“ in den Kinos anlief, war ich stark interessiert. Dies war 2003 beim zweiten Teil „2 Fast 2 Furious“ erneut der Fall. Ich bin nicht von der Piste abgekommen, grundsätzlich auch Fan von Autos, Frauen und spannenden Geschichten, klar, ich bin ja auch ein Mann… Wie dem auch sei, vieles ist Geschmacksache, anderes schlichtweg Güte der Handwerkskunst. Was ist also mit Teil 2 aus heutiger Sicht als High Definition Erscheinung auf Blu-ray Disc? Heut‘, wo doch schon Film Nummer 6 der Reihe in den Kinos anlief. Wir schauten genauer hin und drehten einige Runden mit dem Werk von Regisseur John Singleton mit Paul Walker, Tyrese Gibson, Cole Hauser sowie Eva Mendes.

[Inhalt]
Der Cop Brian O’Connor (Paul Walker) ist seinen Job los, seit er seinen Freund Dom Toretto, Gangsterboss und Liebhaber von Straßenrennen, vor der Verhaftung bewahrt hat. Aber jetzt ist er mit seinem alten Freund Roman Pearce (Tyrese) wieder in Miami. Um einer Disziplinarstrafe zu entgehen ermittelt er undercover für seine ehemaligen Kollegen: Brian hilft der schönen Monica Fuentes (Eva Mendes) bei den Ermittlungen gegen einen undurchsichtigen Geschäftsmann. Und er fährt wieder Wettrennen – nur diesmal ist der Einsatz sein Leben …
(Quelle: Universal Pictures)

[Kommentar]
Natürlich ist es für den Unterhaltungswert eines Films auch ein wenig wichtig, dass die vermittelte Story ausreichend glaubhaft wirkt. Und genau hier leistet sich „2 Fast 2 Furious“ Schnitzer, die nicht sein müssen und dürfen, um zumindest ein brauchbares Ergebnis abzuliefern. Wie schade, da doch mit dem ersten Teil in vielerlei Hinsicht in die richtigen Stossrichtungen gearbeitet wurde, dann allerdings hier nicht ordentlich dran angeknüpft wurde. Wo im ersten Film noch persönliche Interessen die Figuren nachvollziehbar antrieben, stehen wir hier seelenlosen Charakteren gegenüber, die nicht recht zu wissen scheinen, was sie eigentlich wollen und wem sie sich zugehörig fühlen.

Dabei ist die ausgewählte Truppe, einzeln betrachtet, durchaus gut, nennenswert und interessant zugleich. Doch stimmt das Zusammenspiel nicht recht und somit leidet das Ergebnis hier deutlich. Ganz gegenteilig sieht es bei der Inszenierung der gebotenen Action aus. Spannende Action auf vier Rädern wird hier groß geschrieben, die Kameraeinsätze und vorrangig bei Nacht gedrehten Szenen gefallen gut bis sehr gut. Die entsprechenden Habitus‘ der Figuren, die eingesetzte Musik und die Themen lassen den Betrachter in die Welt des verbotenen Straßenrennens abtauchen – was gut bis sehr gut gefällt. Nur im gesamthaft betrachteten Zusammenspiel fehlt es dem Titel an Substanz.

Action/Crime/Thriller

[Technik]
Als der Film im Kino erschien, war noch nicht an High Definition im Bildbereich zu denken. Röhren-TV Geräte läuteten den letzen Abschnitt ihrer Ära ein und wir konnten uns an einer flachen und dünnen Mattscheibe erfreuen. Und was zeigt uns diese, wenn wir „2 Fast 2 Furious“ in den Blu-ray Disc Player einlegen? Technisch betrachtet offenbart sich einen 2.35:1-Transfer in vollen 1080p High Definition-Bildern. Bemerkenswert sind die Eigenschaften vor dem Hintergrund der Tatsache, dass wir weite Strecken des Films mit viel Dunkelheit erleben und viele der Renn-Szenen viel Dynamik und Klarheit bei der Wiedergabe erfordern. Diese Situation meistert das Bild und ohne Rauschen und Verunreinigungen gibt es knackige Farben und ausreichend Detailzeichnung.

DTS 5.1 Surroundsound gibt es in den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch, Englisch sowie Japanisch. DTS-HD Master Audio 5.1 Ton hingegen ist ausschließlich in englischsprachiger Fassung vorzufinden. Untertitel sind in gleich 14 Sprachen wahlweise dem Geschehen hinzu zu schalten. „2 Fast 2 Furious“ hat erwartungsgemäß einen sehr agilen Ton zu bieten. Oftmals laut und hin und wieder leise bringt das angeschlossene Lautsprecherset gelungene Sound zustande und erfüllt dabei das Heimkino mit einer adäquaten Räumlichkeit. Die Sprache leidet darunter nicht, auch sind keine Verzerrungen, Rauschen oder andere Störungen zu vernehmen.

[Fazit]
Wer der Meinung ist, dass Filme mit Autos in den Hauptrollen nicht funktionieren, der ist durch Disneys „Cars“ in die Schranken verwiesen worden. „2 Fast 2 Furious“ hat zwar auch sehr viel mit Autos zu tun, wenngleich sie nicht die Hauptrollen einnehmen, der Schwerpunkt der rund 108 Minuten Fahrzeit ist dann doch anders gelagert. Der Action-Thriller auf vier Rädern versucht sich hier und dort, kann jedoch nicht derart überzeugen, wie er es müsste und verliert das Rennen mit dem Vorgänger deutlich. Die einseitige und zweischichtige Blu-ray Disc bietet auch ein paar Extras, die sich zusammensetzen aus:

Action/Crime/Thriller

– Meine Szenen (Markiere die besten Filmszenen!)
– U-Control: Bild-im-Bild (Wirf einen Blick hinter die Kulissen und erlebe interaktive Zusatzinformationen – während der Film läuft!)
– Schnelle Frauen
– Reaktionen in Hollywood
– Auftakt zu „2 Fast 2 Furious“
– Unveröffentlichte Szenen
– Verpatzte Szenen
– Hinter den Kulissen von „2 Fast 2 Furious“
– Fahrschule für Darsteller
– Das Frisieren eines heißen Importautos
– Turbostunts
– Musik-Machen mit Ludacris
– Porträts der Darsteller
– Porträts der Autos
– Rasante Nachbrenner
– Filmkommentar mit Regisseur John Singleton

Die vier erstgenannten Features sind in HD abgefasst. Die Sonderausstattung ist umfangreich, interessant und gibt Aufschluss über die Entstehung des Titels. „2 Fast 2 Furious“ gibt es als Einzel-Disc in verschiedenen Ausprägungen oder als Bestandteil der „Fast & Furious – The Collection 1-5“ in einem ansehnlichen Auto-Reifen Design (!). Erscheinungstermin der letztgenannten Box war der 8. November 2012 zu einem Preis von leicht über 40,- Euro für alle 5 Titel. Zum Abwarten auf Teil 6 mit Sicherheit einen Boxenstopp Wert. FSK: ab 16 Jahren.

Andre Schnack, 20.06.2013

Film/Inhalt:★★☆☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆