200 Jahre Eisenbahn

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Widmen wir uns einer der großartigsten Erfindungen auf Basis der Dampfmaschine: die Eisenbahn, oder auch Dampflokomotive. Mit ihr revolutionierte der Mensch das Verkehrswesen. Plötzlich konnten zig Tonnen rasch von A nach B transportiert werden, auch die Reise verging viel rascher. Die Welt wurde kleiner; wir schauten uns die DVD „200 Jahre Eisenbahn“ genauer an. Sunfilm Entertainment veröffentlicht diese Discovery World DVD Dokumentation und ich nahm mir den Titel einmal genauer vor, um mich über die Qualitäten sowie Makel zu informieren.

[Inhalt]
Diese spannende Dokumentation aus der Reihe Discovery befasst sich mit der Entwicklung der Zugfahrt. Sie erzählt in zwei Teilen, wie der Erfinder Trevithick bereits um 1800 aus der Dampfmaschine ein selbst angetriebenes Fahrzeug hervorbrachte. Anschaulich wird beschrieben, mit welchen Tücken er, beispielsweise beim Gleisbau, zu kämpfen hatte.

Mit „Ein Weg durch den Berg: Das Unmögliche wird möglich“ wird die erste dampfbetriebene Eisenbahn auf Schmalspurgleisen gezeigt, die Schiefer aus einer Mine in den Bergen von North Wales zum Hafen transportierte. Mit der „Rocket“ von George und Robert Stevenson gelang es schließlich, die erste Passagierlokomotive zu entwickeln. So entstand auch die erste Lokomotivenfabrik und es wurde eine Schienenverbindung zwischen zwei Städten – Liverpool und Manchester – eingerichtet.
(Quelle: Sunfilm Entertainment)

[Kommentar]
Wenn es um große technische Errungenschaften geht, dann gehört die Eisenbahn und der Schienenverkehr mit Sicherheit zu den wertvollen und einflussreichsten Erfindungen des modernen Menschen. Im Zuge der Industrialisierung nahm sie einen relevanten Stellenwert im Transportwesen ein und ermöglichte bis dahin ungeahnte Schnelligkeit und Möglichkeiten. Diese Sendungen gehen genau auf diese Faktoren entsprechend ein und stellen deutlich einige interessante Faktoren und Tatsachen heraus. Dies geschieht unterhaltsam und gleichermaßen informativ.

[Technik]
Letztlich behandeln wir hier eine Standard Definition DVD mit einem eher schnöden 4:3-Transfer im üblichen Qualitätsniveau. Erwartungsgemäß erhalten wir eben nicht die State-of-the-Art Technik mit überragenden Werten, die sich dann in keinem Return-of-Invest rechtfertigen lassen würden. Toll sind hier eigentlich keine Werte, egal wohin man schaut. Ordentlich sind jedoch schon die Kantenschärfe und Details, wogegen die Intensität der Plastizität zu wünschen übrig lässt. „200 Jahre Eisenbahn“ bietet kein tolles Bild. Kompressionsartefakte treten nicht auf. Wie schön.

Standard haben wir auch hier im Angebot. Den Ton sollten wir uns nicht merken, er ist ebenfalls eher im unteren Durchschnitt vorzufinden. Dolby Digital 5.1-Sound ist das Thema, wahlweise in den Sprachen Deutsch oder Englisch zu vernehmen. Untertitel sind nicht ausgewiesen und auf der Disc vorzufinden. Surround-Ton geht anders und wir haben es eher mit einer sehr einfachen, frontlastigen und simplen Darbietung zu tun. Die Verständlichkeit lässt nicht zu wünschen übrig, der Wissenstransfer gestaltet sich ordentlich.

[Fazit]
Wer sich für die Eisenbahn interessiert, der kann hier nicht viel mit falsch machen. Die Sendungen, es sind zwei an der Zahl, laufen jeweils rund 46 Minuten, was eine Gesamtlaufzeit von rund 92 Minuten ausmacht. Die einseitige und zweischichtige Standard Definition DVD Typ 9 hat nun also nicht mit der Schwere eines umfassenden Inhalts zu kämpfen. Als einziges Extra finden wir eine bedeutungslose Bildergalerie vor. Oha, nicht so toll. Also ist noch genügend Platz auf dem Datenträger. Erscheinungstermin war der 6. Juni 2013, Kostenpunkt knappe 8,- Euro. FSK ab 0 Jahren freigegeben.

Andre Schnack, 21.08.2013

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★☆☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆