9 1/2 Wochen

Drama/Romance
Drama/Romance

[Einleitung]
20th Century Fox Home Entertainment bringt uns den Klassiker „9 ½ Wochen“ (engl. Titel: Nine ½ Weeks) von Regisseur Adrian Lyne als DVD-Fassung in den Handel des deutschen Code2-Markts. Was andere Filme lediglich in ihrem Verlauf anschneiden, mit dem beschäftigt sich „9 ½ Wochen“ im Kern: einem psychologischen Spiel aus Erotik, Besessenheit und Leidenschaft. In den Hauptrollen des Streifens sind Mickey Rourke, Kim Basinger, Margaret Whitton, David Margulies und Christine Baranski zu sehen. Wir nahmen die DVD genauer unter die Lupe und berichten…

[Inhalt]
John (Mickey Rourke), ein erfolgreicher Geschäftsmann, und Elizabeth (Kim Basinger), die Assistenz einer Galerieleitung, lernen sich in der pulsierenden Stadt New York kennen. Sofort fühlen sie sich zueinander hingezogen und lassen sich rasch aufeinander ein. Beide geben sich einem erotischen Spiel hin, was ebenso ungewöhnlich wie aufregend und gefährlich ist. Beherrschen und gehorchen, Demütigung und willenlose Unterordnung heißen die Regeln dieses Spiels. John und Elizabeth fallen in einen Strudel psycho-erotischer Extravaganzen und erleben eine Leidenschaft, die kein Tabu kennt.

[Kommentar]
Richtig viel Story und Tiefgang wird bei „9 ½ Wochen“ hier nicht geboten, vielmehr nimmt der Film den Look eines leichten Softpornos mit etwas Hintergrund an – was aber in der hier gezeigten Form keinesfalls schlecht wirkt. Ganz im Gegenteil, denn wo andere Filme noch einen Hauptplot mit Kriminalfällen oder anderen Themen pflegen und entwickeln, beschränkt und konzentriert sich „9 ½ Wochen“ auf die sonst so üblichen Nebenfäden einer Geschichte, der Beziehung zweier Menschen, arbeitet diese gerade in sexueller Hinsicht aus und konzentriert sich auf ihre Entwicklung. Selbstverständlich bleibt die ganze Sache Geschmackssache, wer jedoch nichts gegen etwas nackte Haut und eine spannende erotische Stimmung ohne große und tiefe Story hat, der bekommt hier genau das richtige, und das mit fabelhaften darstellerischen Leistungen.

[Technik]
Die Fox DVD erscheint optisch und akustisch in einem etwas betagten Technikgewand. Er ist immerhin auch schon ein paar Jahre alt, somit sind gewisse Einbußen bei der Qualität im Bereich des Akzeptablen. Der anamorphe Transfer wird im Format 1.85:1 vollzogen und entspricht somit dem Kinooriginal. Kontrast und Farbgebung vermögen Gefallen zu entlocken, befinden sich aber bestenfalls im oberen Mittelbereich, so auch die Kantenschärfe. Leider gibt es ziemlich häufig kleinere Drop-Outs, Verunreinigungen und Alterserscheinungen vor die Augen, davon ab hingegen einen ausreichend sauber komprimierten Transfer.

Der Sound des Films befindet sich hier in Form eines englischen Dolby Surround 2.0-Soundtracks und in Form von zwei Dolby Stereo 2.0-Tonspuren auf dem Datenträger, einer deutschsprachigen und einer spanischen. Trotz des „Surrounds“ beim englischen Originalton gibt sich dieser sehr centerlastig, schade. Zwar sind die verschiedenen Elemente separiert, dafür jedoch nicht harmonisch untereinander. So erklingt die Musik beispielsweise zu leise im Gesamtkonzept.

[Fazit]
„9 ½ Wochen“ gehört praktisch schon zu den Klassikern der Filmgeschichte, vor allem dann zum Pflichtprogramm, wenn man gerne Rourke und Basinger sieht. Diese DVD-Fassung besitzt eine Laufzeit von ca. 112 Minuten und wurde ab einem Alter von 16 Jahren freigegeben. Als einzige Extras befinden sich Untertitel in den Sprachen der Soundtracks und ein Trailer auf der einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9). Sehr mager. Der Film von 1986 gefällt und kommt auf einer technisch zufrieden stellenden DVD daher. Wer den Film mag, der kann zugreifen. Alle anderen sollten vorab einen Testblick riskieren. Seit dem 6. September 2001 im Handel erhältlich.

Andre Schnack, 13.05.2002

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: