A Most Violent Year

Action/Crime/Drama
Action/Crime/Drama

[Einleitung]
Aus dem Angebot von universumfilm erscheint Regisseur J.C. Chandors Mafia-Drama „A Most Violent Year“ mit Oscar Isaac, Jessica Chastain, Albert Brooks, David Oyelowo sowie Alessandro Nivola in den führenden Rollen auf Blu-ray Disc. Das Drehbuch schrieb ebenfalls J.C. Chandor. Die US-amerikanische, arabische Filmproduktion lief 2014 und findet nun den Weg in Form einer High Definition Blu-ray Disc auch in die heimischen vier Wände. Was die technischen Belange betrifft und ob auch die Ausstattung adäquat daher kommt, beantwortet der folgende Text von mir.

[Inhalt]
New York, 1981 – das Jahr, das mit seiner Kriminalitätsrate als gefährlichstes in die Stadtgeschichte eingehen wird. Der immigrierte Geschäftsmann Abel Morales (Oscar Isaac) und seine Frau Anna (Jessica Chastain) stehen vor ihrem größten Coup und Wagnis. Mit einer hohen Anzahlung erwerben sie die Option auf ein Industriegelände, mit dem sie ihre gemeinsame Heizölfirma zu einer der bedeutendsten in New York machen könnten. Ein Monat bleibt ihnen, die Restzahlung in Millionenhöhe zu beschaffen – andernfalls verlieren sie alles.

Währenddessen macht die Gewalt auch vor ihnen nicht Halt. Als bei der Auslieferung des Heizöls immer wieder bewaffnete Überfälle auf seine Fahrer stattfinden und die Trucks samt Ladung gekapert werden, gerät Abel unter Druck. Obwohl er sein Geschäft stets korrekt und mit legalen Mitteln geführt hat, zwingt ihn die eskalierende Bedrohung, seine Grundsätze zu überdenken. Dabei gerät das Paar immer tiefer in einen Strudel aus ungezügelter Gewalt, Verfall und Korruption, der ihre Existenz zu zerstören droht…
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
Ein Mafia-Film, dachte und hoffte ich im ersten Moment, als ich mich mit dem Titel konfrontiert sah. Und irgendwie ist es auch so. Allerdings seichter erzählt, als wir es heutzutage eben gewohnt sind. Die Story, hin und wieder schwer in jeder Hinsicht erzählt, gewinnt durch ihre musikalische, oftmals weniger optimistische Begleitung an Dichte. Technisch und handwerklich ist „A Most Violent Year“ ein Augenschmaus. Hier hofiert man dem Genre und frönt dem Sujet. Derweil plätschert anfänglich die Geschichte etwas daher, nimmt dann jedoch an Fahrt und gleichermaßen auch an Spannung auf. Darstellerisch alles glaubhaft und gut, erzählerisch gelungen. Gut.

[Technik]
Hier und dort ein wenig auf alt gemacht. Technologisch betrachtet jedoch durchaus und mitten auf der Höhe der Zeit. So dass es dem High Definition Transfer auch leicht fällt entsprechend herausfordernde Situationen adäquat abzubilden. Er findet praktisch stets den richtigen Farb-Ton. Kontrast und Kantenschärfe bleiben dabei nicht auf der Strecke und erfreuen sich eines gehobenen Maßes. Fehlerbildungen, Rauschen oder Bemerkungen seitens der Kompression treten nicht auf. Wie schön, so dass sich der 16:9-Spaß mit einem Seitenverhältnis von 2.40:1 so wohl fühlt.

Der Ton hat hier ebenfalls viel mit der Stimmung zu tun, da über ihn die Umgebung eben akustisch zum Leben erweckt wird. „A Most Violent Year“ setzt vor allem anfänglich eher auf eine seichte und recht ruhige Akustik. Mit dem Verlauf nimmt auch sie an Tempo, Dominanz und Schlagkraft zu. Dabei kommen einige sinnvolle gesetzte und sehr wirkungsvolle Surround-Effekte zur Geltung. Auch stehen die Dialoge in Verständlichkeit und Qualität nichts und niemandem nach. Fehler oder Rauschen und Knacken tritt nicht auf. Alles soweit gut.

[Fazit]
Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren, realistisch betrachtet richtet sich der Titel jedoch an ein reiferes Publikum. Nicht nur inhaltlich ist dann eher ein Zugang vorhanden, man wird automatisch auch mehr Freude an dem Film haben. „A Most Violent Year“ läuft rund 121 Minuten und braucht diese auch für seine Art und Weise der Erzählung auf dieser einseitigen und zweischichtigen Blu-ray Disc (BD 50) von universumfilm. Über das Menü befinden sich die folgenden Bonusmaterialien im Zugriff, die das Angebot positiv abrunden sollen:

– Audiokommentar von J.C. Chandor, Neal Dodson & Anna Gerb
– Featurette: Der amerikanische Traum
– Featurette: Behind The Scenes
– Featurette: Behind The Fashion
– Featurette: Über Regisseur J.C. Chandor
– Interview mit J. Chastain & O. Isaac
– Making of
– Entfallene Szenen

Mir sagte der Film vor dieser Ansicht nichts. Wenn man sich auf ihn einlässt und unvoreingenommen an ihn herantritt, gewinnt er die persönliche Gunst durch die spannende Erzählung und gelungene darstellerische Darbietungen. Schaut man alle Extras an, so füllen sich rund weitere 75 Minuten Spieldauer. Das ist ordentlich und vermag auch technisch zu gefallen, setzt positive Signale. „A Most Violent Year“ gefiel mir gut in Form dieser Blu-ray Disc. Sehenswert. Erhältlich seit dem 7. August 2015 für rund 15,- Euro.

Andre Schnack, 17.08.2015

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆