Adaption.

Comedy/Drama
Comedy/Drama

[Einführung]
Columbia TriStar Home Entertainment bietet uns hier etwas feines. Wer gute Filme und tolle Drehbücher schätzt, der sollte weiter lesen, oder aber noch besser: sich sofort eine Ansicht dieses Werks beschaffen. „Adaption.“ (Originaltitel: Adaptation) entstand 2002 als Regie-Werk von Spike Jonze nach dem Drehbuch von Charlie und Donald Kaufman. In den Hauptrollen des ausgefeilten Werks sind Nicolas Cage, Meryl Streep und Chris Cooper zu sehen. Cage mimt in dieser Geschichte nach einem Roman von Susan Orlean gleich zwei Personen und Chris Cooper erhielt wurde Oscar-prämiert in der Kategorie „Bester Nebendarsteller“. Wir sahen uns die DVD genauer an.

[Inhalt]
Der Drehbuchautor Charlie Kaufman (Nicolas Cage) wird von Selbstzweifeln geplagt. Als er den Auftrag annimmt, den auf Tatsachen basierenden Roman „Der Orchideendieb“ zu adaptieren, ist er echt überfordert – und kommt auch mit der Roman-Autorin Susan Orlean (Meryl Streep) nicht klar. Zu allem Übel nistet sich auch noch sein Zwillingsbruder Donald (ebenfalls Nicolas Cage) bei ihm zu Hause ein. Begeistert versucht Donald, seinem Bruder nachzueifern und schüttelt mal eben ein Skript über einen Serienkiller mit multipler Persönlichkeit aus dem Ärmel. Zudem hat sein Bruder auch noch regelmäßig Sex, während Charlie nicht einmal ein erstes Date gelingt. Eines Tages jedoch hat Charlie eine folgenreiche Inspiration. Er bricht die goldene Regel: Er wird sein eigenes Dilemma als Rahmenhandlung in das Drehbuch einbauen! Damit setzt Charlie unbeabsichtigt eine Kettenreaktion von Ereignissen in Gang, die das Leben aller Beteiligten auf verrückte und verwirrende Weise miteinander verknotet.

[Kommentar]
„Adaption.“ gibt sich wie ein richtig gutes Buch, nur besser. Egal mit war der Betrachter auch gerechnet hat, er wird davon ab auch noch angenehm überrascht. Ursache hierfür ist zweifelsfrei mit hoher Beteiligung die intelligente Geschichte. Die innovative Story von Filmemachern über Filmemachern in einem Film von Filmemachern – oder so – gefällt vor allem durch ihr Niveau im Bereich der filmerischen Umsetzung mit zahlreichen Analogien zu vorherigen Szenen, einem großen Kontingent an ‚Twists & Turns‘ und anderen Überraschungen. Zu diesen gehören auch die sehr guten darstellerischen Leistungen von Meryl Streep und Nicolas Cage. Und die von Darsteller Chris Cooper. Ein frischer Verlauf der Story mit ausreichend viel Tempo kann positiv vermerkt werden. Genau so auch die passende Musik vom verpflichteten Komponisten. Der Soundtrack unterstreicht die wunderbar mit der Kamera aufgenommenen Bilder und schürt die oftmals wechselnde Ernsthaftigkeit einer Einstellung in den gelungenen Sets. Regisseur Spike Jonze (Being John Malkovich) sorgte für anspruchsvolle Filmkost mit Stil und Charme der besonderen Art. Und Autoren Charlie und Donald Kaufman fertigten (auch in der realen Welt) nach dem Roman „The Orchid Thief“ von Susan Orlean tatsächlich das Drehbuch zu diesem Film an. Gewitzt und verstrickt intelligent, komplex und schön!

[Technik]
Zu einem guten Film gehört auch eine gute Technik. Was schnell geschrieben bzw. gesagt ist, wird leider allzu oft nicht angetroffen. Hier schon, dank eines anamorphen 1.85:1-Transfers. Guter Kontrast rahmt mit sauberen Konturen farbenprächtige und gut gesättigte Flächen ein. Eine hohe Kantenschärfe und saubere Bewegungswiedergabe bilden zusammen ein sehr authentisch wirkendes Abbild der Realität. Die nahezu fehlerfreie Kompression stellt von Beginn an auf gute Qualität ein. Kratzer, Artefakte, Drop-Outs oder Verunreinigungen, lediglich ab und an ein zu tiefer Schwarzton.

Sound wird im Mehrkanalton-Format Dolby Digital 5.1 in den Sprachen Deutsch und Englisch geboten. Die Tonspuren unterscheiden sich kaum voneinander und sorgen für einen guten, räumlichen Sound und eine dynamische Wiedergabe der Hintergrundgeräusche und weiteren Elementen. Dialoge dringen aus dem Center und die voluminöse Musik nutzt das gebotene Bassfundament gut. Optionale Untertitel gibt es auf Deutsch, Englisch und Türkisch.

[Fazit]
„Adaption.“ verdient viel Lob. Columbia TriStar Home Entertainment ebenfalls, und zwar für die technische Umsetzung des Films auf diese deutschsprachige Code2-DVD (DVD Typ 9). Der Film nimmt rund 110 Minuten Zeit in Anspruch und wurde ab einem Alter von 12 Jahren freigegeben. Was inhaltlich begeistert, sorgt im Punkt der Ausstattung für heruntergezogene Mundwinkel. Denn mehr als Trailer und Filmografien von Cast & Crew finden wir hier nicht vor. Alles andere als erschöpfend. Aber auch wenn die Ausstattung das hohe Niveau des Films nicht weiterführen kann und eher enttäuscht, so kann jedem Fan guter Filme diese Disc wärmstens empfohlen werden. Sie kann ab dem 09. Dezember im Handel erworben werden. Ein fantastischer Film über Filme und Drehbücher, über Menschen und Blumen, über die Schönheit und Grausamkeit des Lebens. Empfehlenswert!

André Schnack, 11.11.2003

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: