Adventureland

Comedy/Drama/Romance
Comedy/Drama/Romance

[Einleitung]
Miramax Films präsentiert uns „Adventureland“ von Regisseur und Drehbuchautor Greg Mottola. Es handelt sich beim Titel um eine US-amerikanische Filmproduktion aus 2009 mit Jesse Eisenberg, Kristen Stewart, Bill Hader, Kristen Wiig und Ryan Reynolds in den führenden Rollen. Diese Blu-ray Disc erscheint im Programm von Walt Disney Studios Home Entertainment und wir konnten uns die vermeintlich lustige Coming-of-Age-Komödie im High Definition-Gewand genauer anschauen und berichten aus erster Hand, direkt aus dem Freizeitpark „Adventureland“. Der Regisseur von „Superbad“ fertigte hiermit seine zweite Arbeit als Drehbuchautor.

[Inhalt]
Willkommen in den 80ern: Nachdem seine geplante Europareise geplatzt ist, nimmt College-Absolvent James Brennan (Jesse Eisenberg) nur widerwillig einen Ferienjob im lokalen Vergnügungspark „Adventureland“ an. Sein anfängliches Desinteresse an dem trostlosen Job wandelt sich jedoch schlagartig, als er Kollegin Em (Kristen Stewart) kennen lernt und sich in sie verliebt. Schon bald stellt James fest, dass die Arbeit im Park ihn optimal auf das wahre Leben vorbereitet und er erlebt den besten Sommer seines Lebens…
(Quelle: Walt Disney Studios Home Entertainment)

[Kommentar]
Ich gestehe, dass ich „Superbad“ nicht super bad fand, jedoch auch nicht super good. Es handelt sich mit Sicherheit um einen Film, der über den Querschnitt der Massen mit seinen verschiedenen Themen und Inszenierungen den meisten Menschen gute Unterhaltung bietet. Wie sieht es also mit dem nächsten Streich von Regisseur Greg Mottola aus, der – anders als bei „Superbad“ – zu „Adventureland“ auch das Drehbuch schrieb?

Für unsere Hauptfigur beginnt die hier erzählte Geschichte nicht gut, denn aus der geplanten Europareise wird nichts, auch der Studienplatz befindet sich aufgrund Geldprobleme in der Schwebe. Da bleibt leider nicht viel, bis auf diesen miesen Job im Freizeitpark „Adventureland“. Doch dort lernt er dann Em kennen und verliebt sich. Kein Stoff, aus dem große Träume sind, doch gute Filme entstehen können. So fällt von Beginn an der hervorragende Soundtrack auf, er trifft die einzelnen Momente gut bis sehr gut und lässt eine dichte Atmosphäre entstehen. Die unterschiedlichen thematisierten Inhalte sprechen alle die Sprache der Jugend, die Pointen sind smart und die Dialoge ausreichend intelligent.

Der Humor ist recht lebensnah und simpel, keinesfalls jedoch zum Losbrüllen oder Wegschmeißen, eher subtil arbeitet er sich an sein Publikum heran. Es sind die Gefühle und Regeln des Spiels, die hier Treiber der Erzählung sind. Welches Spiel? Jenes, nachdem sich die Liebe, die Jugend und irre Gedanken während des Verliebtseins richtet. Aufbau und Ablauf sind gut, bieten genug, um vor die Mattscheibe zu binden und unterhalten bestens. Vor allem die gelungenen darstellerischen Leistungen sorgen für einen Höhenflug der Leistungsfähigkeit des Films. Sie sind sehr feinfühlig und tragen die Story.

[Technik]
Visuell gibt es einen 16:9-Transfer vor die Augen. Er befindet sich in vollen 1080p-Bildern auf der Disc, das Seitenverhältnis bemisst sich auf das Format 1.85:1 und besticht von Anfang an durch sehr knackige und satte Farben. Hier und dort sind die Farbtöne etwas zu intensiv, das Geschehen neigt zur leichten Übersteuerung und es resultieren etwas grelle Bildbereiche. Bis auf diese Effekte gibt es praktisch nichts am Transfer auszusetzen, Rauschen oder Störungen fallen nicht ins Auge. Auch Kompressionsartefakte machen sich nicht breit. Alles in allem ein Bild, das kaum Anlass zur Kritik gibt. Große Herausforderungen stellt der Film nicht an die Technik, rasante Bewegungen sind die Seltenheit.

Was hier auffällt: ein Soundtrack bester Zusammenstellung. Und dann wird er auch technisch sehr ordentlich inszeniert. So sollte es sein! Wir erleben wahlweise den Ton in den Formaten DTS 5.1 in den Sprachversionen Deutsch und Französisch, DTS-HD 5.1 in englischer Sprache und Türkisch im Dolby Digital 5.1-Verfahren. Optional können 8 unterschiedliche Untertitel-Fassungen dem Geschehen hinzugeschaltet werden. „Adventureland“ zeichnet sich vor allem durch die musikalische Begleitung positiv aus. Es gibt auch Unmengen an Hintergrundgeräuschen und einige Surround-Einlagen, im großen und ganzen also in diesen Bezügen ein durchschnittlicher und ordentlicher Transfer. Die Sprache bleibt stets verständlich über die Laufzeit.

[Fazit]
Es gibt Filme, die haben das gewisse etwas. Genau jenes etwas kann sich allerdings nur dann entfalten, wenn auch das Publikum offen dafür ist. Je nach Alter und Offenheit gelingt es „Adventureland“ auf eine heitere und ehrliche Art und Weise zu unterhalten. Keine Ahnung, ob ich in 10 Jahren noch ähnlich über den Film denke, die Grundsäulen der gelungenen Handwerkskunst und der charmante Humor hingegen sind objektiviert nicht von der Hand zu weisen. Die Laufzeit von rund 107 Minuten findet Platz auf einer einseitigen und zweischichtigen Blu-ray Disc. Sie bietet ebenfalls noch folgendes Bonusmaterial:

– Nur mein Leben: Making Of Adventureland
– Zusätzliche Szenen
– Adventureland mit Audiokommentar von Drehbuchautor/Regisseur Greg Mottola und Schauspieler Jesse Eisenberg
– Frigos Grapschattacken
– Lisa Ps Guide zur 80er Mode
– Willkommen bei Adventureland: Werbefilme und Mitarbeitervideos
– Kapitelauswahl nach Songs

Die Materialien gefallen durch ihren Informationsgehalt, vielmehr aber noch durch ihre nette Art und Weise. Ein wenig Hintergrundinformationen und Fakten rund um den Film sorgen in adäquater Technik für Zusatzunterhaltung. Kaufstart dieser Blu-ray Disc ist der 2. Juni 2010 zu einem Preis von rund 26,- Euro, was nicht gerade günstig ist. Wer sich in „Adventureland“ hinein verliebt hat, den wird dies nicht abschrecken. Die FSK Einstufung liegt bei ab 6 Jahren. Wer gelungene Unterhaltung wünscht, der sollte sich diesen Streifen genauer ansehen.

Andre Schnack, 09.06.2010

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: