Afro Samurai – Special Edition Director’s Cut

Animation/Action/Science-Fiction/Fantasy
Animation/Action/Science-Fiction/Fantasy

[Einleitung]
Schon lange kein ordentliches Anime mehr gesehen, dann bitte aufgepasst und weiter gelesen. Denn mit „Afro Samurai – Special Edition Directo’s Cut“ erscheint im Programm von universumfilm ein Blu-ray Titel, den sich nicht nur Fans fernöstlicher Zeichentrick-Kultur anschauen sollten. Auch Freunde des eher rabiaten Erwachsenen-Kinos können sich angesprochen fühlen. Wer „Sin City“ mag und nichts gegen hochprofessionellen Zeichentrick einzuwenden hat, der sollte sich den „Afro Samurai“ genauer ansehen. Als Hauptsprecher gibt sich Samuel L. Jackson. Wir konnten uns die fünfteilige US-amerikanischer und japanischer Zusammenarbeit genauer auf Blu-ray ansehen.

[Inhalt]
Nichts Persönliches….nur Rache! Afro Samurai ist die epische Geschichte eines schwarzen Samurais der sich für den Tod seines Vaters rächen will. Als Kind muss Afro mitansehen wie sein Vater brutal ermordet wird. Bei dem Kampf ging es um das Stirnband von Afros Vater, dem Stirnband Nummer Eins, welches dem Besitzer gottgleiche Kräfte geben soll. Der Besitzer dieses Stirnbandes kann jedoch nur vom Besitzer des Stirnbandes Nummer Zwei herausgefordert werden, während der Besitzer dieses Stirnbandes von jedem Gegner herausgefordert werden kann. Mit dem Schwur auf Rache macht sich Afro auf die Suche nach Justice, dem Mörder seines Vaters.
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
„Afro Samurai“ erzählt die Geschichte eines Rachefeldzugs. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Dabei ist es insbesondere die Kombination als klassischen Animations-Elementen mit Science-Fiction- und Fantasy-Aspekten und einem Samurai-Krieger afroamerikanischer Herkunft, welche den Betrachter faszinieren soll. Dazu läuft ein smarter und cooler Hip-Hop-Soundtrack von The RZA. Im ersten Moment mag sich das sonderbar anhören, doch muss man dieser Mixtur eine Chance geben, um Stimmung aufbauen zu können. Und tatsächlich gelingt dies sehr gut, denn die choreografisch abgedreht umgesetzten Kampf-Sequenzen haben es in sich. Es sind Martial-Arts Einlagen der sehr blutigen Natur. Oftmals gleich das Ergebnis einer Portion Gulasch.

Es sind jedoch keinesfalls die Blutfontänen, die besondere Anerkennung verdienen. Eher sind es die sonderbaren Figuren, die Afro auf seinem Weg in den lang herbei gesehnten Kampf gegen Nummer Eins, den Mörder seines Vaters, trifft und zumeist auch binnen kürzester Zeit tötet. Hir und dort gibt es dann noch einige ganz passende Kommentare, der Einsatz der Sprecher hingegen ist arg überschaubar. Ab und An keimten bei mir Erinnerungen an „Highlander“ (alleine der Kampfszenen und Abfolge halber) und dem Video-Spiel „Street Fighter“ (der Reihenfolge der Kämpfe und Comic-Inszenierung halber) auf. Technisch betrachtet jedoch ist der „Afro“ ganz weit vorn!

[Technik]
Es sind nicht sonderlich viele sehr scharfe Aufnahmen hier aufzufinden, dies vorweg. Gehört das auch zu den Stilmitteln, deren man sich bediente, so muss es jedoch erwähnt sein. „Afro Samurai“ befindet sich technisch ganz auf der Höre der Zeit. Die High Definition Blu-ray Disc biedert sich breit gefassten 1080p im Seitenverhältnis 1.78:1 zum Besten. Lobenswerte Eigenschaften finden wir gleich zahlreich vor. Dazu gehört neben einer sehr guten farbigen Absetzung auch der gebotene Detailgrad trotz der bewusst eingesetzten Weichzeichnung. Der Kontrast ist ordentlich, nur „Kamerabewegungen“ sorgen für keine flüssigen Abläufe, was als störend empfunden wird. Technisch betrachtet macht sich der „Afro Samurai“ gut bis sehr gut. Die Kompression leistet sich keine negativen Ausrutscher oder ähnliches.

„Afro Samurai“ ertönt wahlweise in den Sprachfassungen Deutsch oder Englisch, jeweils im DTS 5.1 Master Audio-Format. Optionale Untertitel können ausschließlich in deutscher Sprache hinzugeschaltet werden. Ob es die Kämpfe, die eher ruhigen Reisemomente des Rache-Kriegers oder aber die satten Hip-Hop Einlagen, die auszeichnet den Moment unterstreichen, und zudem sehr cool daher kommen. Hier wirkt nichts deplatziert, ganz das Gegenteil ist der Fall. Ratz fatz schwingen die Klingen durch die Luft und zerschneiden selbige, akustisch sinnvoll unterlegt. Die Dialoge sind meist tiefer Stimme, so kommen neben vielen Höhen auch die Tiefen hier nicht zu kurz. Der Bass geht in Ordnung und nutzt das Potenzial der Hip-Hop-Klänge.

[Fazit]
Ich muss gestehen, dass ich positiv überrascht war und nach einigen Folgen stellte sich sogar wahrhaftige Begeisterung ein. Trotz eines sehr übertriebenen Brutalitätsgrad vermag „Afro Samurai“ durch seinen Charme und Stil zu begeistern. Die fünf Episoden vergleichbarer Länge füllen eine Gesamtspieldauer von rund 140 Minuten, 28 Minuten pro Folge. Der ebenfalls in Zeichentrick gestaltete Menü-Bildschirm eröffnet folgende Specials:

* Music Of
* Making Of
* Charakter Commentary Part 1-7
* Intro-/Outro-Animation
* Deutscher & US-Trailer
* dynamicHD-Live

In Anbetracht der Tatsache, dass wir es mit einer Anime-Serie auf Blu-ray Disc zu tun bekommen, können wir auch mit den Extras wirklich zufrieden sein. Nicht nur umfänglich, auch technisch adäquat entführen sich noch einmal für weitere 52 Minuten in eine andere Welt. „Afro Samurai“ findet Platz auf einer einseitigen und zweischichtigen Blu-ray Disc mit 50 GB Datenkapazität. Der Verpackung liegt ein Wendecover inne, so dass das FSK ab 18-Logo verschwindet. Erscheinungstermin war der 31. Juli, der Preis liegt bei rund 24,- Euro.

Andre Schnack, 17.08.2009

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: