Ägypten – Eine Spurensuche im Reich der Pharaonen

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Wenn wir es genau nehmen, so wird es uns allen wahrscheinlich zuweilen ergehen wie den Ägyptern. Wir werden alle sterben und späte Nachfahren unsererseits werden fasziniert oder gar angewidert zurückblicken und sich wundern, staunen und ärgern. Aber noch sind wir am Zug und staunen über die Ägypter. Denn diese haben über Jahrtausende den ersten Begriff und das Verständnis von Zivilisation in einer neuen Dimension geprägt. Unter dem Label ZDF erscheint aus dem Angebot von polyband Medien die Doku-Reihe „Ägypten – Eine Spurensuche im Reich der Pharaonen“ auf DVD. Wir unternahmen eine Zeitreise…

[Inhalt]
3000 vor Christus werden Ober- und Unterägypten zu einem mächtigen Königreich vereint: Der Beginn einer der faszinierendsten Kulturen der Menschheit. Drei Jahrtausende lang wird das Reich am Nil bestehen, regiert von 30 Dynastien „gottgleicher“ Pharaonen. Keine Zivilisation nach ihr wird künstlerisch erfinderischer sein und imposantere Bauten erschaffen als die Ägypter. Doch was war das Geheimnis ihres Erfolgs? Und was hat das Land am Nil so lange zusammen gehalten?

Die 4-teilige Terra X-Reihe „Ägypten – Eine Spurensuche im Reich der Pharaonen“ taucht tief in die wegweisenden Epochen der pharaonischen Geschichte ein, dokumentiert die Reichsgründung unter König Narmer, den Aufstieg zur Weltmacht unter Thutmosis III. und die enorme Bautätigkeit unter Pharao Ramses dem Großen. Unter Zuhilfenahme aufwendigster Computeranimationen werde ganze Städte wie Hierakonpolis und Amarna neu zum Leben erweckt. Jede der vier Folgen beleuchtet dabei einige der wichtigsten Fundamente, auf denen diese außergewöhnliche Zivilisation basierte.

Episoden:
01 Geburt des Pharaonenreichs
02 Großmacht am Nil
03 Im Zeichen des Sonnengottes
04 Das Geheimnis des ewigen Lebens
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Ich liebe ägyptische Geschichte, da sie auf den gleichen Säulen aufbaut, wie unsere heutige. Es gibt erstaunlich viele Analogien, nur das wir heutzutage anderen „Großmächten“ hörig sind und keine Personenkults mehr pflegen, anstatt an Götter zu glauben, Opfer zu bringen und lauter Denkmäler zu errichten, um an die Toten zu gedenken. Und es gab eben keine solchen Technologien, wie wir sie heutzutage im Alltag nutzen. Wer sich also mit den Hintergründen, dem Aufbau und dem Fall der Ägypter auseinandersetzen will, der kann sich vertrauensvoll an diesen Vierteiler wenden. Er bietet einen ersten groben Überblick, konzentriert sich auf die wesentlichen Punkte und bietet einen zudem sehr interessanten Abriss über eine der einst erfolgreichsten Hochkulturen, die dann doch unterging.

Erzählerisch gelingt der Sendung in vier Teilen adäquat der Transfer von Wissen. Allerdings baut sich nur bedingt eine spürbare Spannung oder ein vergleichbarer Reiz auf, der üblicherweise von Spielfilmen und Blockbustern ausgeht. Doch „Ägypten“ widmet sich auch einer eher sachlich getriebenen Information. So kommen viele historische Fakten zur Benennung, auch wird mit zahlreichen Daten und Namen hantiert. Der Aufbau und Ablauf der Dokumentationen ist gelungen und ordentlich gestaltet. Technisch gibt es ebenfalls nichts zu meckern, die eingesetzten Mittel sind als hochwertig zu bewerten.

[Technik]
Auch technisch gibt es vieles positives zu vermelden. Optisch bekommen wir es mit einem Full HD Transfer im Format 1.78:1 zu tun. Der 16:9-Transfer kann sich sehen lassen, denn er hat eine sehr feine Körnung und bietet einige sehr klare Aufnahmen, welche auch durch eine adäquate Ausleuchtung ermöglicht werden. „Ägypten – Eine Spurensuche im Reich der Pharaonen“ hat oftmals fruchtig, farbige Einstellungen zu bieten, dann herrscht das Antlitz von computergenerierten Animationen, die sehr hochwertig ausfallen. Neben einem gesunden Kontrast und den naturalistisch anmutenden Farben gesellen sich auch überwiegend fließende Bewegungen. So sollte es sein, auch die Kompression geschieht unauffällig.

Tontechnisch haut einen die Darbietung von „Ägypten“ nicht vom Hocker. DTS HD Master Audio mit 5.1 Kanälen, so lautet die Theorie. Zum Einsatz kommt ausschließlich eine deutschsprachige Tonspur. Weitere Spuren oder Untertitel sind nicht mit im Programm enthalten. „Ägypten“ spielt sich nicht akustisch ab, sondern wird bestenfalls von der tonalen Darbietung unterstützt und ergänzt. Musikalische Begleitung und eine stets verständliche und konstant hochwertige Sprachausgabe bilden den Kern des Soundtracks. Und diese Leistungen sind allesamt auf einem hohen Niveau angesiedelt, ohne dabei exotische Elemente oder irgendwelche Besonderheiten aufzuweisen.

[Fazit]
polyband weist mit Sicherheit eines der größten Angebote in Sachen Video-Dokumentationen im deutschsprachigen Markt auf. Diese Aussage basiert auf einer Einschätzung, jedoch nicht auf Fakten. Und umso nennenswerter die Leistung, dass dieses Programm stetig wächst. Dieses Mal wächst es um rund 180 Minuten weitere Laufzeit. Die einzelnen Sendungen, eine kurze Rechenaufgabe lässt es feststellen, bemessen sich auf Spielzeiten von jeweils rund 45 Minuten. Abgelegt ist dieses Programm auf einer einseitigen und zweischichtigen Blu-ray Disc (BD 50). Die Altersfreigabe liegt bei ab 6 Jahren, weitere Materialien oder Extras sind auf dem Datenträger nicht vorzufinden. Erscheinungstermin ist der 15. Juni, der Preis der Disc liegt bei knapp unter 20,- Euro. Für Wissbegierige mit Sicherheit gute Kost.

Andre Schnack, 22.06.2011

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: