Air America

Action/Comedy
Action/Comedy

[Einleitung]
Wie wir sie eben kennen, die Kinowelt Home Entertainment GmbH: nebst aktuellen Filme, die erst vor kurzer Zeit das Kino verließen, bringt das Münchner Unternehmen auch immer wieder zwischendurch einige schon etwas ältere Filme als DVD-Version auf den Markt – und das meist in technisch hochwertiger Form. Und so erleben wir auch das Comeback der Action-Komödie „Air America“ mit Mel Gibson und Robert Downey Jr. in den Hauptrollen. Das Regiewerk von Roger Spottiswoode von 1990 erscheint nun auf dem beliebten Silberling. Wir sahen uns die Erscheinung genauestens an und berichten über Filminhalt, Technik und Ausstattung.

[Inhalt]
Sie fliegen wie die Engel – und das auf Tod und Teufel komm raus. Gene (Mel Gibson) und Bill (Robert Downey Jr.) sind die besten und abgedrehtesten Piloten der korrupten Air America in Vietnam. Kein Pflaster ist ihnen zu heiß, kein Job zu hart. So befördern sie bei ihren Versorgungstransporten nicht nur Reis, sondern auch Drogen und Waffen. Alles ohne Skrupel – Hauptsache die Bezahlung vom CIA stimmt. Doch Washington bekommt Wind davon. Während Nixon übers Fernsehen beschwört, dass keine Truppen stationiert und Einsätze in Laos durchgeführt werde, fliegen die zwei Flug-Asse ihre gefährlichen Missionen. Ein Senator soll die Sache vor Ort unter die Lupe nehmen, und plötzlich sollen die Piloten zu den Sündenböcke der Sache werden. Aber Ihre Vorgesetzten haben die Rechnung ohne die zwei Superpiloten gemacht…

[Kommentar]
„Air America“ ist ein typischer Actionfilm, wie er Ende der 80er und Anfang der 90er eben in Hollywood gedreht wurde. Die Besonderheiten des kurzweiligen Streifens sind schnell auf den Punkt gebracht: hübsche Landschaftsaufnahmen, gute Flugzeugaction, lässige Sprüche und zwei gefallende Hauptdarsteller. Zum letzten Punkt muss gesagt werden, dass Mr. Robert Downey Jr. dem Herrn Gibson etwas die Show stiehlt – aber auch das sieht man mal gerne. Von der Story her gibt es interessante Ansätze, die aber insgesamt nicht sonderlich ausgearbeitet wurden, stellenweise wirkt der Verlauf etwas gestelzt und aufgesetzt. Letztlich schafft es der Film aber – denn er macht Spaß und unterhält gut! Ein gelungener, sehr passender Soundtrack sorgt hier für den letzten Schliff. Wer also eine Mischung aus Action und Comedy mag, der ist hier an der richtigen Adresse, sofern man über einige typische Klischees und etwas „US-Hero“-Feeling hinwegsehen kann. Ein netter Film über Skrupel, Moral und natürlich das Fliegen – zwei gute Darsteller in zwei lustigen Figuren.

[Technik]
Die „Air America“ stellt sich technisch im Folgenden vor. Visuell gibt es einen anamorphen Breitbild-Transfer im Originalformat 2.35:1 vor die Augen. Der mittlerweile 10 Jahre alte Transfer hinterlässt einen erstaunlich guten Eindruck beim Betrachter. Es gibt nahezu keine Schwächen, bis auf ein sehr leichtes Rauschen. Dem gegenüber stehen ein ausgewogener Kontrast mit prallen und natürlichen Farben und ein überdurchschnittlicher Schärfegrad. Das Bild wirkt plastisch und frisch. Wichtig bei Action-Filmen: der Ton.

Dieser kommt im englischen Dolby Surround-, im deutschen Stereo oder im spanischen Dolby Digital 1.0-Format. Dabei ist die Surround-Tonspur der Originalsprache am ehesten zu empfehlen. Aber leider auch sie vermag nicht das richtige Feeling aufzubringen, schließlich handelt es sich bei „Air America“ um einen Film, bei dem stets dicke Brummer am Himmel kreisen und der Ton somit sehr wichtig ist. Zwar ist es laut, dafür aber etwas zu frontlastig und insgesamt etwas zu träge. Die Dynamik hätte höher ausfallen können, ebenso der Anteil der Nutzung des hinteren Kanals. Dafür gibt es allerdings glasklare Sprachausgabe und voluminösen Einsatz der Filmmusik. Optionale Untertitel wurden in insgesamt 10 Sprachen auf der Disc abgelegt.

[Fazit]
Kinowelt leistet bei der technischen Präsentation gute Ergebnisse, ein ausreichender Ton und ein positiv auffallendes Bild. „Air America“ erschien als Code1-Version in den USA mit einer unzufriedenstellenderen Leistung im visuellen Sektor. Der Film von Inhalt her wird vielen Gefallen, typische Hollywood-Action-Unterhaltung für kurzweilige Unterhaltung nach Feierabend. Das Schauspielergespann ziehen den Story-technischen Tiefflug etwas in höhere Regionen. 108 Minuten läuft der Film, abgelegt wurde der gesamte Inhalt auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9). Das sehr nett gestaltete und animierte Menü weist eine einfache Handhabung auf und erlaubt den Zugriff auf Kapitelauswahl, Ton- und Untertiteleinstellungen und einigen Bonusmaterialien. Letztere bestehen aus einem Trailer, dem Kinotrailer, einer Fotogalerie und einem rund 5minutenlangen Making-Of. Freigegeben wurde die DVD ab 12 Jahren. Wer Gibson- oder Downey Jr.-Fan ist oder actionreiche Unterhaltung mag, der sollte sich „Air America“ ansehen.

Andre Schnack, 29.04.2001

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: