Akte X (22) – Die Wahrheit

[Einleitung]
Twentieth Century Fox Home Entertainment veröffentlicht hierzulande die DVD-Version von „Akte X – Die Wahrheit“, welches auch als „Das Serien-Finale“ betitelt wird. Der Zweiteiler lautet im Original auf die Betitelung „X-Files: The Truth (I+II)“ und wurde 2002 abgedreht. Mit dieser Disc sollen sämtliche vorherigen Episoden zum Abschluss gebracht werden. In den Hauptrollen sind die mittlerweile allseits bekannten Gesichter der erfolgreichen TV-Serie zu sehen. Zu diesen zählen Gillian Anderson, David Duchovny, Robert Patrick, Annabeth Gish und Mitch Pileggi. Wir sahen uns die Disc genauer an.

[Inhalt]
Obwohl A. D. Skinner (Mitch Pileggi) und Scully (Gillian Anderson) nicht wissen, wo sich Mulder (David Duchovny) während des letzten Jahres aufgehalten hat, zweifeln sie nicht daran, dass er zu Unrecht unter einem unglaublichen Verdacht steht: Er soll Knowle Rohrer getötet haben, einen der geheimen Super-Soldaten der Regierung. Vor dem Militärgericht übernimmt Skinner Mulders Verteidigung und präsentiert Zeugen, die Mulders Theorie einer Alien-Verschwörung bestätigen. Doch das Gericht scheint die Wahrheit nicht zu interessieren. Als Mulder unerwartet die Möglichkeit zur Flucht erhält, weigert er sich, zur Nordgrenze zu fliehen. Stattdessen will er die Anasazi-Ruinen in New Mexiko erreichen, denn dort soll sich ein mysteriöser weiser Mann aufhalten, den die Indianer „Den Hüter der Wahrheit“ nennen…

[Kommentar]
Ganz dem Stile der Serien-Episoden gerecht, wird hier eine gute Darbietung geboten, die auf einem nicht sonderlich innovativen, dafür aber soliden und bewährten Nährboden entstanden ist. Viele Zusammenhänge, die über die Jahre und die vielen Staffeln der Serie offen blieben, schließen sich hier in einem Kreis. Der damals stets erkennbare rote Faden wurde hier natürlich aufgegriffen, viele Rätsel enträtselt und einige Fragen beantwortet. Letztlich bleibt es eine runde Sache, wäre da nicht nur der etwas günstige Produktionseindruck. Zwar gehen die darstellerischen Leistungen, wie eigentlich immer, wieder in Ordnung, doch überzeugen die Sets und der Spannungsbogen der Geschichte nicht vollends. Wer jedoch ein abschließendes Werk einer sehr erfolgreichen Mystery-Serie erleben möchte und zudem Akte X-Fan ist, der wird hier begeistert sein.

[Technik]
Technisch betrachtet steht die Disc ganz gut da. Die visuelle Darbietung wird im Format 4:3 (1.33:1) vollzogen. Der Vollbildtransfer weist eine angenehme Schärfe und einen ausreichend guten Kontrast auf. Letzterer lässt des Öfteren einige Bereiche im Dunkeln verschwinden, da das Geschehen über einen hohen Schattenanteil verfügt. Die Farbgebung hinterlässt beim Betrachter einen natürlichen Eindruck, so das das Gesamtbild – welches kaum durch Rauschen o.ä. gestört wird – gefällt. Die Kompression geht ebenfalls in Ordnung.

Tontechnisch verzichtete man nicht auf das Dolby Digital 5.1-Format und mischte mit diesem den Ton in englischer, französischer, deutscher und italienischer Sprache ab. So richtig viel passiert akustisch nicht, denn letztlich wird keine furiose Action geboten, sondern eine recht seicht verlaufende Story, die sich dialogstark und effektarm darstellt. In der Wiedergabe qualitativ gut, surroundtechnisch betrachtet etwas mager.

[Fazit]
Fox bringt uns die DVD „Akte X – Die Wahrheit“, die über eine Laufzeit von rund 84 Minuten verfügt, als deutschsprachige Code2-Disc auf den Markt. Der Verkauf begann am 16. Januar zu einem Preis von rund 25,- Euro. Das gesamte Screen-Design fiel recht simpel aus, die notwendigen Funktionalitäten werden geboten. Als Bonusmaterial gibt es optionale Untertitel in den Sprachen Englisch, Französisch, Deutsch und Italienisch, ein 12minutenlanges Feature namens „Reflections Of The Truth“ über die Akte X-Serie und diesen Film, und letztlich eine komplette Episode mit dem Titel „William“. Die Altersfreigabe erfolgte ab einer Stufe von 16 Jahren. Drehbuch von Chris Carter unter Regie von Kim Manners leisteten einen gelungenen Abschluss einer der relevantesten TV-Serien der letzten Jahre.

André Schnack, 24.02.2003

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: