Alien Encounters – Der erste Kontakt

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Was würde geschehen, wenn wir außerirdische Lebewesen entdecken, oder aber wir eben entdeckt werden? Mit dieser Kernfrage beschäftigt sich diese Sendung in mehreren Teilen, die als Bestandteil des polyband Heimkino-Angebots erscheint. In vier unterschiedlich gelagerten Themenbereichen, hier einzelne Sendungen, entführt uns die Dokumentation in eine fremd anmutende Gedankenwelt, die theoretisch betrachtet jederzeit eintreten kann. Was leisten die Sendungen und die technische Umsetzung? Lohnt sich der Erwerb dieser Standard Definition DVD aus dem Angebot von polyband, erschienen unter dem Label Discovery Channel. Ich gebe Aufschluss und beantworte die relevanten Fragen.

[Inhalt]
Vom Wissenschaftler bis zum Sci-Fi-Autor beschäftigen sich visionäre Köpfe mit einer grundlegenden Frage: Was wäre, wenn Außerirdische eines Tages Kontakt mit uns aufnehmen oder sogar auf der Erde landen würden? In dieser Dokumentation suchen Experten des weltbekannten SETI-Instituts, Astrophysiker wie Neil deGrasse Tyson, sowie Star Trek-Drehbuchautor Nicholas Sagan nach Antworten. Wie würde die Menschheit auf einen Besuch aus dem All reagieren? Könnten wir von Aliens lernen oder wären wir in ernsthafter Gefahr? Mit einer bemerkenswerten Mischung aus wissenschaftlichen Fakten und möglichen Zukunftsszenarien zeigt die Doku, wie die Begegnung der dritten Art wirklich ablaufen könnte.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Hier geht es mitnichten darum zu bewerten, ob es außerirdisches Leben gibt oder eben nicht. Vielmehr steht die Fragestellung im Vordergrund, die sich zwangsläufig direkt nach dem Entdecken ergibt: was wäre wenn? Was geschieht mit unserer Zivilisation, wenn wir lernen, dass wir a.) nicht die einzigen sind und b.) wahrscheinlich auch unterlegen sind in vielerlei Hinsicht. Denn wenn man uns findet, ist dies gleichzusetzen mit einem gewonnenen Wettbewerb. Sonst hätten wir ja jemanden zuvor bereits entdeckt oder gefunden. Diese Erkenntnis wird mit der Menschheit etwas anstellen, dass aus heutiger Sicht kaum absehbar ist – unsere Zivilisation wird sich wandeln.

„Alien Encounters“ spielt genau diese Szenarien durch. Begonnen mit der Entdeckung von intelligenten Leben bis hin zur einer Konfrontation. Viele Menschen, die in solchen Fällen damit zu tun bekämen kommen zu Wort und können ihre Meinung und Gedankenwelt hierzu preisgeben. Auch zahlreiche Wissenschaftler und zB Professoren des SETI geben Informationen preis, die wir uns als Laie nicht unbedingt hätten zusammenreimen können. Mir gefiel die Sendung und sogar ihre Mixtur aus Fotos, Archivaufnahmen von Teleskopen oder anderen Messinstrumenten in Kombination mit einigen Spielszenen, die eigens hierfür gefertigt worden sind.

[Technik]
Visuell erleben wir die Darbietung mittels anamorpher Codierung im Format 1.78:1. Der 16:9-Transfer begibt sich leider zu keinem Zeitpunkt in den Bereich der hohen Klasse. Vielmehr herrscht Durchschnitt vor, deutlich sogar. Einige Schriftzeichen sind nicht gut dargestellt und das Menü der Disc gibt keinen guten Vorgeschmack auf den Inhalt. Davon ab ist aber das Geschehen der einzelnen Episoden vollkommen in Ordnung. Hier und dort etwas leichtes Zittern der Konturen, davon ab aber keine großen, nennenswerten faux pas. Kontrast, Farbgebung und Kantenschärfe sind mithin auf einem Niveau, welches keinen Beifall rechtfertig und auf der anderen Seite auch nicht störend wirkt. Die Kompression arbeitet unauffällig und ordentlich.

Ton gibt es erwartungsgemäß gar nicht im Mehrkanaltonformat, sondern mittels eines Dolby Digital 2.0-Sounds an die Ohren. Wahlweise ist die Sprache dabei Deutsch oder Englisch. Entscheiden wir uns für die deutsche Synchronfassung, so ertönt diese im Overlay über den englischen Aussprachen. Dies stört keinesfalls und ist ein gewöhnliches Vorgehensmodell. Störungen oder Fehler treten nicht auf und wir können der Wissensvermittlung gut folgen. Surround-Effekte oder vergleichbare Einsätze sind hier nicht vorzufinden und wir erleben einen frontlastigen, sehr seichten Sound. Untertitel sind dem Inhalt nicht vergönnt.

[Fazit]
Gibt es sie nun oder auch nicht, weitere Lebensformen im Universum? Wie dem auch sei, diese Sendungen beschäftigen sich interessant aufbereitet mit diesem Thema und verstehen es ferner dabei zu unterhalten. Darauf kommt es bei der Gestaltung eines solchen Produkts eben auch an. Somit geht ein „Mission accomplished“ an die Hersteller. polyband veröffentlicht mithin eine gute Discovery Channel-Produktion, die sich nicht allzu sensationsgeil nur oberflächlich gibt, sondern gekonnt einen Umriss dessen an das Publikum transportiert, was man der Masse wohl zutrauen kann und sogar dabei noch unterhaltsam ist. Die Laufzeit bemisst sich auf rund 200 Minuten, also viermal knapp 50 Minuten. Erscheint am 26. September zu einem Preis von rund 18,- Euro.

Andre Schnack, 25.09.2014

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★☆☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆