Almost Famous – Fast berühmt

Romance/Drama/Comedy
Romance/Drama/Comedy

[Einleitung]
Columbia TriStar Home Entertainment veröffentlicht am 18. Dezember den Cameron Crowe (Jerry Maguire) Film „Almost Famous – Fast Berühmt“ als Kauf-DVD in Deutschland. Er erscheint als 2-DVD Set mit vielen Extras und bietet neben der Kinofassung auch noch den Director’s Cut an. Die Geschichte des jungen William in der Musikbranche der Rockzeit der 70er Jahre wurde so hervorragend erzählt, dass es auch einen Oscar fürs beste Drehbuch gab. In den Hauptrollen sind hier Kate Hudson, Patrick Fugit, Billy Crudup, Frances McDormand, Philip Seymour Hoffman und weitere zu sehen. Wir konnten die DVD des Streifens begutachten und berichten ungeschönt aus erster Hand.

[Inhalt]
Unterwegs in den wilden 70ern: Rockin‘ on the Road mit der Newcomer-Band „Stillwater“, quer durch die Vereinigten Staaten! Für den 15jährigen William (Patrick Fugit) wird ein Traum wahr. William verfügt über ein hohes Schreibtalent. Im Auftrag des legendären „Rolling Stone“-Magazins sitzt er mit im Band-Bus, neben seinen Idolen und erlebt hautnah den Mythos Rock ’n‘ Roll. Aus einem kurzen Artikel wächst „on tour“ eine ganze Titel-Story, die nicht nur sein Leben, sondern auch das des hinreißenden Groupies Penny Lane (Kate Hudson), des Lead-Gitarristen Russell Hammond (Billy Crudup) und das der ganzen Band verändern wird. Ein grandioser Trip in die Welt des Sex vor AIDS, der Musik vor MTV und die 70er vor Disco und Spiegelkugeln…

[Kommentar]
„Almost Famous“ – ein fantastischer Film, eine wundervolle Geschichte und eine intelligent inszenierte und atmosphärisch extrem gut umgesetzte Abbildung des Live-Styles und des Feelings der Siebziger Jahre. Der Film kann zweifellos als Cameron Crowe-Werk bezeichnet werden, denn dieser besetzte nicht nur die Funktion als Regisseur, sondern schrieb auch das Drehbuch, welches praktisch eine Autobiografie eines für ihn sehr prägenden Lebensabschnittes darstellt. Denn vor seinem Regie-Leben schrieb er schon als Teenie Artikel für den Rolling Stone und war sehr in der Musikwelt involviert. Und das merkt man an dem Film, der durch die so unterschiedlich und sehr detailliert gezeichneten Figuren, seinen unverwechselbaren Charme und letztlich der tollen Filmmusik auf ganz großer Linie überzeugt. „Almost Famous“ besitzt einen gewissen Grad an Komik und seine eigene Seele, was nicht viele Filme von sich behaupten können. Ein großer Dank geht auch an die Schauspieler, die ebenfalls ihr sichtlich ihr bestes gaben und zur Wirkung des Streifens beitragen. Selten fängt einen die Erzählung eines Films über einen bestimmten Zeitabschnitt und dessen herausstechendsten Faktoren so ein… absolut sehenswert! Vor allem, weil dieses DVD-Set zudem den über 30 Minuten längeren Director’s Cut auf der zweiten Scheibe bietet.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Technisch gesehen steht die hier getestete DVD gut dar. Einzig die Bildschärfe und der stellenweise bemerkbare Rauschfaktor fallen etwas aus dem Rahmen der sonst als gut zu bezeichnenden Ergebnisse der Leistungen des Transfers. Aufgenommen und abgelegt wurde dieser im breitbildigen 1.85:1-Format mit anamorpher Abtastung. So erscheinen über die gesamte Fläche eines 16:9-TVs rundum natürlich wirkende Farben in einem angenehmen Kontrastgewand. Ausreichend Bilddetails bleiben auch in den dunklen Bildbereichen zu erkennen und sorgen für ein ansehnliches Gesamtbild. Von der Kompression her kann ebenfalls nur gutes berichtet werden, die Plastizität der Abbildungen spricht ebenfalls für sich.

Ton gibt es in englisch und deutsch im Dolby Ditital 5.1- und im deutschsprachigen DTS 5.1-Format. Entsprechend der Thematik rühmt er sich mit einer umfassenden Musikwiedergabe durch alle Lautsprecher und hoher Wiedergabequalität bei Hintergrundgeräuschen, die das Gefühl der Weite etwas unterstreichen, auch die Dialoge bleiben stets verständlich und rauschfrei, wenngleich die gesamte akustische Dominanz bei der Lautsprecherfront liegt. Untertitel gibt es in zahlreichen Sprachen optional hinzuzuschalten.

[Fazit]
Columbia TriStar bringt mit „Almost Famous“ einen sehr schönen Film als technisch ansehnliche DVD auf den Markt. Das als Ultimate Edition kenntlich gemachte 2-DVD Set bringt neben der 118minutenlangen Kinoversion auf der zweiten DVD 9 den Director’s Cut mit. Auf beiden DVDs verteilt finden sich folgende Bonusmaterialien: ein Audiokommentar, Produktionsnotizen, Rolling Stone Artikel, Filmografien, Trailer, Musik Video, Making Of, Drehbuch, zusätzliches Filmmaterial mit Crowe, Vorsprechaufnahmen, eine Fotogalerie, entfallene Szenen, „Das Camp der Rock Stars“, Crowes Top Hits von ’73, Gesangsszenen und ein Konzertmitschnitt und Probeaufnahmen der Filmband. Das ist in der Masse viel und vom Inhalt her auch interessant – schön. Der ab 12 Jahren freigegebene Film verfügt über eine fantastische Schauspieler-Riege und eine tolle Story. Wer überhaupt nichts mit der Zeit anfangen kann, der wird eventuell auch mit „Almost Famous“ nicht recht glücklich, aber mit etwas Toleranz sollte jeder etwas an dem Film finden, was auch ihn auf eine bestimmte Art und Weise berührt. Empfehlenswert.

Andre Schnack, 27.11.2001

Film/Inhalt
:
Bild
:
Ton
:
Extras/Ausstattung
:
Preis-Leistung
: