American Gods – Staffel 2

Drama/Fantasy/Mystery/Serie
Drama/Fantasy/Mystery/Serie

[Einleitung]
Erst vor kurzem veröffentlichte ich meinen Review zur ersten Staffel dieser TV-Serie aus den USA. Sie war bislang ein Erfolg und ist erstaunlich eigensinnig, wenn es um bestimmte Aspekte geht. „American Gods“ lautet der Titel und nach der ersten kommt hier nun die zweite Staffel der US-amerikanisch produzierten Fantasy-Serie mit einem Hang zu visuellen Stilmitteln. In den führenden Figuren haben wir es vor der Kamera mit Ian McShane und Ricky Whittle zu tun. Diese Standard Definition-DVD Version kommt aus dem Angebot von StudioCanal Home Entertainment und ich konnte mich ein genaueres Bild machen.

Inhalt
Die Schlacht zwischen den alten und neuen Göttern steuert unaufhaltsam auf ihren Höhepunkt zu. Nach dem epischen Showdown der letzten Staffel kollidiert ihr Schicksal mit dem der Menschheit. Während Mr. World (Crispin Clover) auf Rache sinnt, schlägt sich Shadow (Ricky Whittle) endgültig auf die Seite Wednesdays (Ian McShane), der alles daran setzt, die alten Götter von seinem Feldzug zu überzeugen. Doch in dieser mysteriösen Welt der lebendigen Götter verlangen Hingabe und Glaube nach einem schrecklichen Opfer…
(Quelle: StudioCanal Home Entertainment)

[Kommentar]
Ich sah mit hohen Erwartungen und vielen Vorschusslorbeeren ausgestattet die erste Serie von „American Gods“ und muss sagen, dass sie mir sehr gut gefiel. Ohne viel auf die einzelnen Episoden einzugehen, sehen wir hier die Serie als bisheriges ganzes Werk (Stand Staffel 2). Denn dann wird das Konzept klarer und aus der vorerst sehr provokativ intensiven Darstellung von Sex, Gewalt und Drogenkonsum wird eine visuelle und bildstarke Hommage an neue und alte Götter, Werte oder einfach: höhere Mächte, deren Gestalt als Mensch die Geschicke der Menschheit mit beeinflussen.

Buchautor Neil Gaimans Vorlage ist nun auch schon ein paar Jahre alt, hat hier jedoch auf keinen Fall im Zuge der Adaption zu TV-Serie an Aktualität verloren. Zudem gefiel mir die Darstellung und auch die Figuren, deren Besetzungen prima gelangen. Was hier sehr sehr wichtig ist, da genau diese Figuren ja symbolisch für etwas stehen, was man ihnen auch irgendwie ansehen sollte. All das gelang gut. Nur der Anfang der zweiten Staffel war mir ein wenig schwierig gestaltet für den schnellen Einstieg.

[Technik]
Diese Fassung von Staffel 2 erscheint auf DVD und misst somit leider die Full HD Auflösung des Bildes. Wie schade, doch wer dies benötigt, der greift zur HD Blu-ray Variante oder den iTunes Download. Zurück zur vorliegenden Version, die technisch mit dem SD Geschehen gutes Wetter macht. Kontrast und Farben sind vollkommen in Ordnung, von Umfang, Spektrum und Intensität her passt soweit alles. Auch sind die Farben derart, als das dies zu den oftmals künstlerisch geprägten, visuellen Aufbauten passt. Die Wiedergabe geschieht durchweg mit angenehmer Bildruhe und unter sauberer, unauffälliger Kompression. Wir erleben ein anamorphes 1.78:1-Format.

Die fantastischen Elemente der Geschichte sind nicht nur visuell ordentlich umgesetzt, sondern kommen vor allem auch durch die akustischen Darbietungen gut zur Geltung. Zum Verständnis können die Dialoge in drei Sprachen abgerufen werden, Deutsch, Englisch und Französisch in Dolby Digital 5.1-Sound. Untertitel stehen eben in genau diesen Fassungen optional parat. Von der Sprachausgabe kann man sich nicht mehr erwarten, sie ist verständlich, auch wenn es die Situation vor den Augen zuweilen vielleicht erschwert. Die Musik macht ihr Ding, unterstreicht die mysteriöse Note unauffällig und bietet auch ein paar Effekte und eine spürbare Geräuschkulisse.

[Fazit]
Nehmen wir die Zeit für diese TV-Serie, so werden wir nicht enttäuscht. Das einzige, was das Publikum mitbringen sollte: Offenheit einem Stil gegenüber, der eine Erzählung ermöglicht, die von Göttern und ihrem irdischen Krieg mit göttlichen Mitteln berichtet. Die zweite Staffel tut es der ersten gleich, denn wir finden 8 Episoden vor. Die Laufzeit liegt bei rund 55 Minuten im Durchschnitt über die Folgen hinweg, also in Summe rund 455 Zähler, abgelegt auf drei DVDs mit einer Altersfreigabe von ab 16 Jahren. Erhältlich seit dem 11. Juli 2019 zu einem Preis von rund 24,- Euro für die Collector’s Edition, die noch folgendes Material bietet: verpackt im 6-seitigen Digipak und Schuber mit Postkartenset, 20-seitigem Booklet inklusive Auszug aus den Comics sowie einem Wendeposter. Das ist doch schön!

Andre Schnack, 22.07.2019

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆