Ancient Aliens – Neue Erkenntnisse

Dokumentation

[Einleitung]
Serien über Alien-Phänomene gehören zum Alltag der TV-Landschaft, wenn man einmal nur etwas genauer darauf achtet. Mit „Ancient Aliens“ erscheint die nächste Reihe an Sendungen, die sich in ihrem Schwerpunkt mit außerirdischen Phänomen befassen. Es handelt sich hier um acht Sendungen, die sich in Form dieser Standard Definition Veröffentlichung aus dem Programm von polyband anbieten. Ich war recht gespannt und schaute mir die Disc genauer an.

[Inhalt]
Der Prä-Astronautiker Giorgio Tsoukalos präsentiert die neuesten wissenschaftlichen und archäologischen Informationen und erforscht, ob es möglich ist, dass intelligente Lebensformen bereits vor vielen tausend Jahren die Erde besuchten und mit ihren Technologien die Geschichte und Entwicklung der Menschheit spürbar beeinflussten. Immer wieder tauchen an verschiedenen Orten der Erde Indizien auf, die Rückschlüsse auf außerirdische Einflüsse zulassen und Forschern Rätsel aufgeben.

01. Mythos Nazca
02. Mysteriöse Monolithen
03. Teslas Geheimes Wissen
04. Urzeitliche Energie
05. Geheimnis um Puma Punku
06. Nachrichten aus dem All
07. Die Macht der Bundeslade
08. Evolution des Menschen
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Aliens gehören zu unserem Weltbild. Oder besser, sie sind ein Teil unserer uralten menschlichen Gedankenwelt. Sie sind oft auch als ein Zeichen für die Fragestellung nach unserer Herkunft zu sehen. Diese acht Sendungen befassen sich mit den vielseitigen Erkenntnissen rund ums Thema außerirdische Lebewesen. Dabei lässt der englischsprachige Originaltitel „Ancient Aliens – The Ultimate Evidence“ eher den Eindruck entstehen, als würden uns hier echte handfeste Beweise aufgetischt.

Dem ist nämlich nicht so. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir bestimmt nicht die einzigen Lebewesen sein werden, die uns das Universum beschert hat. Doch bin ich auch der Meinung, dass hinter zahlreichen angeblichen Alien-Beweise am Ende dann doch wissenschaftlich erklärbare, wesentlich unspektakuläre Erklärungen stecken. Dennoch macht es großen Spaß diesen Ausführungen hier zuzusehen. Technisch gut gemacht und mit vielen tollen Informationen und wundersamen Entdeckungen ausgestattet.

[Technik]
Ein anamorpher Breitbildtransfer gehört hier ebenfalls zum Programm. Er befindet sich im Format 1.78:1 auf dem Datenträger und erfreut ich er durchweg gelungenen Wiedergabequalität. Alles ist ordentlich, wirkt sauber und ausreichend detailliert. Überwiegend haben wir es eben auch mit jungen und ausreichend frischen Aufnahmen und Quellen zu tun. Die Interviews und die Aufnahmen von „vor Ort“ sind jeweils gut, technisch auf einem gelungenen TV-Niveau. Die Kompression macht keine Sorgen.

Den Ton erleben wir hier im Format Dolby Digital 2.0, abgefasst in der deutschen und englischen Fassung. Die deutsche Version bietet einen klaren Sprecher und Original englische Interviews im Hintergrund, überlagert von klarer Synchronübersetzung. Diese Konzept geht auf und überzeugt den Zuschauer ohne ihn zu überfordern oder abzulenken. Alles in allem mitnichten spektakulär oder groß angelegt, jedoch solide und technisch im Mittelfeld gut aufgehoben.

[Fazit]
Auf den beiden enthaltenen Discs, zwei einseitigen und zweischichtigen DVDs, befinden sich acht Sendungen zu je rund 41 Minuten Laufzeit, was einer gesamten Spieldauer von rund 328 Minuten oder aber 5,5 Stunden entspricht. Bei dem gezeigten und veröffentlichten Inhalt handelt es sich um Info-Programm gemäß §14 JuSchG. Veröffentlicht wurde dieses Set am 27. Januar zu einem Preis von rund 21,- Euro. Weitere Inhalte sind nicht enthalten. Wer sich für diese Themen interessiert, der wird hier auch auf seine Kosten kommen.

Andre Schnack, 15.02.2017

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆