Asterix & Obelix: Mission Kleopatra

Comedy/Family
Comedy/Family

[Einleitung]
Aus dem DVD-Repertoire BMG Videos erscheint die aktuellste Umsetzung der Comic-Vorlage von René Goscinny’s und Albert Uderzo’s als Realfilm: „Asterix & Obelix – Mission Kleopatra“ (Originaltitel: Astérix & Ebélix: Mission Cléopâtre). Die 2002 abgedrehte deutsch-französische Koproduktion wartet mit folgenden Darstellern in den Hauptfiguren auf: Gérard Depardieu, Christian Clavier, Jamel Debbouze, Monica Bellucci, Claude Rich, Gérard Darmon und Alain Chabat. Die Regie führte Alain Chabat, der zusätzlich auch den Caesar mimt und auch das Drehbuch schrieb. Wir konnten uns die Disc genauer ansehen und testeten sie auf Herz und Nieren.

[Inhalt]
Wir schreiben das Jahr 52 vor Christus. Um Julius Caesar (Alain Chabat) zu beeindrucken, lässt sich Königin Cleopatra (Monica Bellucci) auf eine gewagte Wette ein: Innerhalb von drei Monaten will sie für Caesar einen Palast bauen, dessen Pracht alle römischen Bauten in den Schatten stellen soll. Die schöne Königin erteilt den Auftrag für das eigentlich unmögliche Unterfangen dem jungen Architekten Numerobis (Jamel Debbouze). Der ist zwar für seine unkonventionellen Bauten bekannt, doch bei diesem Auftrag steht für Numerobis nicht nur sein guter Ruf als Design-Genie auf dem Spiel. Wenn er die Wette der Königin verliert, soll er als Krokodilfutter enden! In seiner Not erinnert sich der Baumeister an ein paar sagenumwobene Kumpane aus dem fernen Gallien. Asterix (Christian Clavier), Obelix (Gérard Depardieu) und Miraculix (Claude Rich) lassen sich nicht lange bitten und eilen Numerobis zu Hilfe. Mit Hilfe ihres Zaubertranks glauben sie, im Handumdrehen einen Palast der Sonderklasse aus dem ägyptischen Wüstensand stampfen zu können. Doch die wackeren Baukünstler haben nicht mit säumigen Lieferanten, einem intriganten Verbündeten Caesars und einem Haufen wild gewordener römischer Legionäre gerechnet.

[Kommentar]
Eine Comic-Umsetzung ist eine heikle Angelegenheit. Doch hier wurde ein talentiertes Händchen beweisen. Ergebnis: Ein humorvoller Stil der Erzählung, der ab und an sehr wirklich sehr witzig wirkt und mit zahlreichen gelungenen Spezialeffekten unterstrichen wurde. Die Darsteller leisten allesamt eine ganz gelungene Darbietung. Das gesamte Drumherum stimmt ebenfalls: die Kostüme wirken nicht unbedingt sonderlich „historisch“, dafür aber hinterlassen sie einen sehr prachtvollen und stimmungsvollen Eindruck, der letztlich zusammen mit den guten Sets die dichte Atmosphäre ergibt. Alle Elemente eines so typischen Kinofilms finden wir auch hier vor: Freundschaft, Liebe und letztlich etwas Action. Regisseur Chabat brachte einige Anspielungen auf unsere Gesellschaft und auf zahlreiche Filmproduktionen mit ein und sorgt zusätzlich – Dank eines frischen Dialogs – für weiteren Humor. Die nette Musik und die ebenfalls auch kindergerechte Story runden das Angebot positiv ab. Als wirklich komisch empfand ich die Namensgebung bestimmter Figuren, genau Hinhören lohnt sich. Und für die Männer lohnen sich die Blicke auf eine wunderschöne Monica Bellucci – alias Kleopatra.

[Technik]
„Asterix & Obelix“ bieten in dieser DVD-Fassung ein prächtiges Bild. Der Kontrast, die Farbgebung und die Sättigung stimmen genau so, wie auch die Kantenschärfe, der Detailgrad und die Sauberkeit des Geschehens. Plastizität gehört ebenfalls zu den Stärken. Lediglich ab und an kann bei raschen Bewegungen ein ganz leichtes Nachziehen entdeckt werden. Zudem gibt es gerade bei plakativen Szenen auch ein sehr leichtes Rauschen zu vernehmen, welches aber sonst so gut wie gar nicht auffällt. Der Schwarzlevel gelang kräftig, ohne dass er Details verschlingt – nahezu perfekt. Eine durch und durch gut bis sehr gute Wiedergabequalität, die auch im Bereich der Kompression einen guten Job leistet.

Durch einen deutschsprachigen Dolby Digital 5.1-Soundtrack gibt es die passende akustische Untermalung des visuellen Geschehens. In den Höhen und Tiefen relativ ausgeglichen und ein angenehmes Sound-Bild formend, arbeitet der Ton weitgehend sehr harmonisch und ausgewogen. Die Dialoge erklingen sauber aus dem Center-Speaker, die Hintergrundgeräusche auch aus den Surround-Tönern, ebenfalls wie die Musik. Gute Special-Effects fordern die Fähigkeiten des Mehrkanaltonformats etwas und sorgen für Dynamik.

[Fazit]
BMG Video veröffentlicht mit der DVD „Asterix & Obelix: Mission Kleopatra“ eine technisch gute Leistung und einen inhaltlich lustigen Film, der sich für die gesamte Familie eignet. Er besitzt eine Laufzeit von rund 104 Minuten und wurde auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) untergebracht. Nebst Hauptfilm gibt es über das einfach gehaltene und gut strukturierte Menü noch folgende Bonusmaterialien zu erreichen: ein lateinisches Sprüchelexikon und eine Trailershow – mehr nicht. Untertitel gibt es optional auf Deutsch hinzuzuschalten. Die DVD ist seit dem 5. August käuflich zu erwerben und wurde ab einem Alter von 6 Jahren freigegeben. Wer leichten Spaß mag und eine wirklich gelungene Comic-Umsetzung sehen möchte, der ist hier genau an der richtigen Adresse.

André Schnack, 28.08.2002

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: