Asterix und Obelix gegen Caesar

Adventure/Comedy/Family/Fantasy
Adventure/Comedy/Family/Fantasy

[Einleitung]
„Asterix und Obelix gegen Caesar“ (Originaltitel: Astérix et Obélix contre César) erschien im März 1999 als französisch, deutsch, italienische Ko-Produktion in den hiesigen Lichtspielhäusern. Die Real-Verfilmung einer Comic-Vorlage, die bislang lediglich als Zeichentrick adaptiert wurde, ging einen neuen Pfad und war nach dem letzten Animationswerk von 1994 für die Fans der beiden schlagwütigen Franzosen mit Römer-Allergie sozusagen bereits längst überfällig. Claude Zidi führte bei diesem Titel die Regie und dirigierte unter anderem neben Christian Clavier auch Gérard Depardieu und Roberto Benigni sowie Laetitia Casta und Gottfried John vor der Kamera umher. Das Drehbuch fertigte ebenfalls Regisseur Zidi. Diese High Definition-Blu ray mit „Asterix und Obelix gegen Caesar“ erscheint von Concorde Home Entertainment.

[Inhalt]
Die Gallier sind zurück! Die erste, mit über 3,5 Millionen Kinozuschauern überaus erfolgreiche und mit zahlreichen internationalen Stars besetzte Realverfilmung des weltberühmten Comics ist ab dem 03. Juni 2009 endlich wieder auf DVD und erstmals auch auf Blu-ray Disc erhältlich.

Asterix (Christian Clavier) und Obelix (Gérard Depardieu) stehen vor ungewöhnlichen Schwierigkeiten: Ihr Erzfeind Caesar (Gottfried John) sitzt im Kerker und dessen Gouverneur Destructivus (Roberto Benigni) hat die Macht und den Zaubertrank an sich gerissen. Als dann noch Asterix in die Fänge des ruchlosen Römers gerät, scheint nur noch Obelix das Dorf und seine Freunde retten zu können – der ausgerechnet jetzt ziemlich durcheinander ist, denn er ist schwer in Falbala (Laetitia Casta) verliebt…
(Quelle: Concorde Home Entertainment)

[Kommentar]
Nun beginnt auch Asterix erneut von vorne, jedoch als Wiederauflage in High Definition. Und in HD sieht das Spektakel rund um Wildschweine, Römer und große Keilereien nun einmal ausgesprochen viel besser aus. Der Film kann als fantasievolle Comedy bezeichnet werden , gleichermaßen handelt es sich jedoch auch um die erste Realfilm-Fassung der beiden lässig coolen und unheimlich starken Gallier. Es beginnt mit der Einführung der Situation, wie sie auch jene unter uns verstehen, die noch nicht viele von den Comics verschlungen haben. Wir umkreisen das gallische Dorf und lernen – zumindest optisch – die wichtigen Figuren kennen. Die meisten sind uns bekannt. Die farbige Inszenierung gefällt durch lustige Action, eine gute Spur Humor und einer ausreichend spannenden Geschichte, die eben auch kindertauglich ist.

Einige wirklich gelungene, visuelle Computer-Effekte versüßen das ohnehin gute Ensemble aus tollen Kostümen, guten Darstellern darin und sehr schön gestalteten Sets. Wir nehmen eine Ausgestaltung wahr, die sich in sinnvollen Akzenten immer wieder sehr nah an der Comic-Vorlage orientiert. Doch leider zählt das im Prinzip auch für die Story dahinter. Sie ist einfach und überschaubar in ihrem tieferen Sinn. Eigentlich gibt es den gar nicht, denn es handelt sich um ein nahezu reines Unterhaltungsprogramm, dass irgendwie ein Stückchen französisch ist, und das soll ein Lob an dieser Stelle sein. Kinder freuen sich über den Humor grad sehr, den Erwachsenen zaubert es ein Schmunzeln auf das Gesicht.

[Technik]
„Asterix und Obelix gegen Caesar“ erscheint hierzulande in vollen 1080p Bildern, das Seitenverhältnis bemisst sich dabei auf 2.35:1. Der 16:9-Transfer gefällt uns von Beginn an ganz gut, es ist der freundliche Charme, der uns bei der Ansicht auffällt. Dieser entsteht vor allem durch eine sehr knackige und farbintensive Aussteuerung und durch einen hohen Kontrast. Saubere Konturen schmücken immer dann das Geschehen, wenn sich keine großen Dynamiken und Bewegungen ergeben. Finden ganzheitliche Kameraschwenks statt, so fällt hingegen ein ruckeliges Nachziehen der Bildelemente ins Auge – etwas unschön. Mit den richtig Großen des Genres kann es das Bild nicht ganz aufnehmen, dazu fehlt es an speziellem Glanz und etwas mehr Eigenheit. Die Qualitäten langen jedoch aus, um den Transfer in die obere Klasse.

Betrachten wir den Ton dieser Blu-ray Disc, so bekommen wir lebhafte Keilereien vorgesetzt, aber auch saubere Sprachausgabe und eine voluminöse und passende musikalische Begleitung. Vonstatten geht das alles in DTS-HD Master Audio 5.1, entweder in deutscher Sprache oder aber dem französischen Originalton. Ruhigere oder auch weniger ruhigere Momente verlieren auch nicht den roten Faden im Ton, die Sprachausgabe bleibt dabei stets verständlich und sauber in ihrer Aussteuerung. Optionale Untertitel sind in deutscher Sprache enthalten. Wer kein Effekte-Feuerwerk erwartet, der wird sich gut mit dem Sound anfreunden können.

[Fazit]
Concorde Home Entertainment hofft auf ein Publikum, welches sich jüngeren Alters erfreut und im Idealfall auch die Comic-Vorlage bereits kennt. Wir erhalten immerhin eine Bande vor die Augen, die bereits seit Jahrzehnten unterhält, nur hier nicht eben im Zeichentrick, sondern in Form eines Realfilms. Kein Hinkelstein, sondern zahlreiche Extras schleppt die Blu-ray Disc mit sich umher. Es handelt sich übrigens um eine zweischichtige und einseitige BD. Sie bietet ein adäquates Menü, dass sich nicht sonderlich vieler Animationen erfreut. Wir finden folgende Extras vor:

– Interviews mit den Darstellern
– Making Of (24 Min.)
– Music-Video
– Programmtipps

Es stellt sich heraus, dass die Extras zwar sinnvoll sind und zahlreiche Hintergrundinformationen bieten, in ihrer Anzahl und im Umfang hingegen recht überschaubar. So bilden die zwar kurzen, dafür jedoch zahlreichen Interview-Ausschnitte und das Making Of die Kern-Features dieser Disc. „Asterix und Obelix gegen Caesar“ kommt somit nicht ganz groß raus im Bereich der Bonusmaterialien. Unabhängig davon überzeugt die Disc technisch. Sie erschien am 3. Juni zu einem Preis von rund 20,- Euro auf dem deutschen Markt. Die Altersfreigabe liegt bei ab 6 Jahren. Wer die beiden Comic-Helden mag, der muss diesem Titel eine Chance geben.

Andre Schnack, 18.06.2009

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: