Atom: The Beginning – Vol. 1-3

Animation/Action/Science-Fiction/Serie
Animation/Action/Science-Fiction/Serie

[Einleitung]
„Atom: The Beginning – Vol. 1-3“ befasst sich mit den zeitlichen Geschehnissen vor Astro Boy, genauer bis zu dessen Geburt. Die Regisseure Katsuyuki Motohiro und Tatsuo Satou führten die Produktion der 12-teiligen Serie. Die animierten Figuren sind hier in der deutschen Synchronfassung mit den Stimmen der folgenden Personen gesegnet: Patrick Roche, Daniel Schlauch, Felix Mayer sowie Jana Tausendfreund neben weiteren. Dieser Review widmet sich allen drei Volumes der Reihe, also insgesamt drei High Definition Blu-ray Discs. Diese erscheinen aus dem Angebot von universumfilm und ich konnte mir ein genaueres Bild der Leistungen der Discs machen.

Animation/Action/Science-Fiction/Serie
Animation/Action/Science-Fiction/Serie

Animation/Action/Science-Fiction/Serie
Animation/Action/Science-Fiction/Serie

[Inhalt]
Nach einem großen Unglück im Raum Japan gibt es zwei Genies, die von einer neuen Zukunft träumen: die Forscher Umataro Tenma und Hiroshi Ochanomizu. Tag und Nacht verbringen sie im Labor und arbeiten an der Entwicklung eines Super-Roboters. Um ihre Forschung am Laufen zu halten, müssen sie nicht nur Nebenjobs annehmen, sondern auch mit eifersüchtigen Rivalen und unheimlichen Organisationen kämpfen, die ihre Geheimnisse haben wollen. Glücklicherweise haben unsere Helden aber ein Ass im Ärmel: ihr neuester Prototyp, A106, der vielleicht der intelligenteste und leistungsstärkste Roboter aller Zeiten ist und vielleicht sogar „Atom – The Beginning“!
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
Wir bekommen es hier mit einem Universum zu tun, welches wir bereits aus den Astro Boy-Erzählungen kennen. Nur eben in einer Zeit chronologisch vor Astro Boy. „Atom: The Beginning“ hat eigentlich alles, was für eine kurzweilige Unterhaltung notwendig ist. Zudem gibt es auch noch hier und dort etwas an tiefen Einblick in die ansonsten ausreichend plastischen Figuren. Es wird nicht überraschen, dass diese Anime-Serie auf einem Manga, also die Offline-Papier Fassung der Geschichte, basiert. Der gesamte Stil der Animation, die Art und Weise der Bewegungsabläufe, die Schnitte und Übergänge sind typisch und klassische für Anime.

Aufbau und Ablauf der Sendungen sind ausreichend kurzweilig und wir erhalten zudem all diese einzelnen mal mehr und mal weniger zusammenhängenden Episoden einen roten Faden, vor dem all das hier gebotene Programm stattfindet. Hier und dort war ich sehr zufrieden mit dem inhaltlichen Aufgebot, dann jedoch hatte ich mir hier und dort auch etwas mehr versprochen. „Atom: The Beginning“ ist auf drei Volumes verteilt, jede Disc bietet vier Episoden, womit wir auf die Gesamtanzahl von 12 Episoden kommen. Ich kann nicht von mir behaupten, dass ich ein eingefleischter Anime-Fan bin. Aber ich habe die Klassiker gesehen und einige Serien, wie zum Beispiel „Neon Genesis Evangelion“ sind mir sehr lieb.

[Technik]
Wir bekommen es durchweg mit einem 1080p Transfer im 16:9-Format zu tun. Die genauere Angabe zum Seitenverhältnis lautet 1.78:1. „Atom: The Beginning“ bietet ausreichend knackige Farben, alles wird nicht allzu sehr von der Realität ab und es entsteht eine Farbwelt, die sich sympathisch und freundlich zeigt. Farben, Kontrast und auch die Kantenschärfe sind in Ordnung, weder Anlass zum Schämen, noch Auslöser für Standing Ovations. „Atom“ ist hier und dort auch inhaltlich dynamisch und auf Zack, allerdings stellt das zu keinem Zeitpunkt eine nennenswerte Herausforderung dar. Rauschen oder andere Störungen gibt es nicht und ich war soweit zufrieden mit den visuellen Aspekten aller Discs.

Wir haben es hier mit einem Animation-Werk zu tun, welches sich auch einem Dutzend kürzerer Einheiten erstreckt. „Atom: The Beginning“ bietet angefangen bei Volume 1 und endet bei Volume 3 mit jeweils DTS-HD Master Audio 2.0- oder aber DTS-HD Master Audio 5.1-Sound. Als Sprachversionen stehen Japanisch sowie Deutsch zur Verfügung. Untertitel hingegen sind ausschließlich in deutschen Lettern auf den Discs abgefasst. „Atom“ bietet eine klare Sprachausgabe, einige sinnvoll gesetzt Hintergrundgeräusche und ein wenig musikalische Begleitung, die sich nicht sonderlich auf die Räumlichkeit auswirkt.

[Fazit]
„Atom: The Beginning – Vol. 1-3“ bietet nicht nur drei Blu-ray Disc Verpackungen, sondern auch noch einiges an Charme für die Sammler und echten Fans unter uns. Denn immerhin erscheint jede der hier als Einheit besprochenen Volumes als eigenständige und optisch durchaus hochwertig gestaltete Erscheinung. In Summe mit Sicherheit auch aus diesem Punkt heraus für Sammler und Anime-Freunde von (gesteigertem) Interesse. Wir erhalten hier eine Anime-Serie, die sich bei Freunden des Genres bewarb und gewissermaßen auch gewann. Die Summe der Laufzeit beträgt rund 280 Minuten, oder auch gute 4,5 Stunden Laufzeit. Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren. Vol. 3 erschien erscheint am 14. Dezember 2018. Volume 3 enthält einen Schuber für alle drei Discs – prima.

Andre Schnack, 06.12.2018

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆