Austin Powers: The Spy Who Shagged Me

Comedy
Comedy

[Einleitung]
Vor rund einem Jahr erschien „Austin Powers – International Man Of Mystery“ auf DVD (Code1), nun steht der zweite Teil der beliebten Komödie an, „Austin Powers – The Spy Who Shagged Me“. Auch diese Disc kommt wieder als Teil der Platinum Series aus dem Hause New Line Home Video. Die Komödie von 1999 glänzt dieses Mal neben Mike Myers als Austin Powers mit Heather Graham, die die Rolle seiner Begleiterin Felicity.

[Inhalt]
Besiegte Austin Powers (Mike Myers) Dr. Evil (Mike Myers) wirklich? Er schoss ihn in seiner Rakete ins Weltall… doch nun kommt er zurück! Und er ist noch immer sehr evil und will die Weltherrschaft an sich reißen. Jedes Mittel ist ihm Recht – und er weiß, dass nur Austin Powers ihn aufhalten könnte. Doch mit seiner selbstentwickelten Zeitmaschine will er dies verhindern. Er reist zurück in die 60er und stiehlt dort dem sich im cryogenen Schlaf befindlichen Superagenten sein „Mojo“! Nun ist Powers praktisch ungefährlich. Kurzerhand schwindet auch Powers Potenz in der Gegenwart, rasch macht er sich auf durch die Zeitmaschine seine „Vitalität“ zurückzuholen. Zurück in der Vergangenheit bekommt er Hilfe von der wunderschönen Agentin Felicity Shagwell (Heather Graham) und verliebt sich in diese. Aber auch bei Dr. Evil läuft plötzlich das Privatleben Amok, der kleine Klon seiner Person, den er liebevoll Mini-Me nennt, macht die Sache nicht einfacher. Evil führt wieder einmal böses im Schilde, er hat eine gigantische Laserkanone auf der Oberfläche des Monds erbaut und droht nun den Regierungen eine Stadt nach der anderen „abzuschießen“ – Austin muss sich anstrengen, um gegen Evils Handlanger und schließlich gegen Dr. Evil persönlich anzutreten….

[Kommentar]
Man muss diese Art von Humor schön wirklich mögen, ansonsten ist Austin Powers nichts für einen und man ärgert sich nur. Objektiv würde ich die dargestellte Komik als albern bezeichnen, doch wer’s mag wird köstlich unterhalten. Viele sehr gelungene Anspielungen auf James Bond Filme und die teilweise sehr intelligenten Dialoge zeichnen den Film ebenso aus wie seine Slapstick-Einlagen, die Kostüme und die lustigen Sets. Zwar gewollt, doch teilweise etwas übertrieben meiner Meinung nach sie die völlig offensichtlichen Analogien zum ersten Teil. Im Prinzip sieht ähneln sich die beiden Filme sehr, zu sehr. Der Aufbau, Verlauf und die ganz Handlung sind nicht sehr überraschend und viele der Gags sind vorhersehbar – trotzdem entgleitet einem jedes Mal wieder ein Lächeln. Der Wiedererkennungswert ist unheimlich hoch, gerade aus dem eben erwähnten Grund und zudem deshalb, da viele Leute des ersten Teil auch hier wieder mit von der Partie sind. Natürlich gibt es auch wieder einige Cameos, d.h. kleine Einlagen mit bekannten Schauspielern, sozusagen Gastauftritte. Der Regisseur Jay Roach leistete gute Arbeit und Drehbuchautor und Schauspieler Mike Myers glänzt wie im ersten Teil. Eine gelungene Komödie mit viel britischem Humor, eine gelungene Fortsetzung, für einen dritten Teil reicht es aber nicht, dafür ist die Luft nun raus.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Die Präsentation in Bild und Ton ist wieder sehr hoch, wie gewohnt von New Line Home Video. Die Nase vorne hat die Disc besonders bei der visuellen Leistung. Das hier gebotene Bild lässt keine Wünsche offen und überzeugt auf ganzer Linie. Selbstverständlich wurde ein anamorpher Bildtransfer auf der Disc abgelegt, im Original-Kinoratio von 2.35:1. Besonders gelungen ist der hohe, pralle Kontrast, der die sehr bunte Farbgebung des Films nur noch positiv hervorhebt macht. Ebenfalls angenehm fällt der hohe Schärfegrad und die Detailfülle auf, eine scharfe Konturgebung unterstreicht das rundum gelungene Geschehen auf dem Fernseher. Lediglich ab und an scheint das präsentierte Bild etwas zu griseln, doch trübt das den Eindruck; Großflächenrauschen, Kompressionsartefakte oder andere störende Faktoren treten nicht auf.

Gut, aber nicht erstklassig gibt sich auch der Ton der Disc. Viele direktional verlaufende Effekte sind nicht dabei, doch wird stets ein dynamisches, lebhaftes und räumliches Klangbild geliefert – so die englische Dolby Digital 5.1 Tonspur. Die ebenfalls englische Dolby Surround Spur überzeugt auch, kann aber nicht mit so gut getrennten und diskret angesteuerten Effekte und einer ganz so hohen Dynamik aufwarten. Beide Soundtracks leisten in Sachen Sprachqualität gute Dienste und bringen jedes Wort verständlich und sauber aus dem Center-Speaker, die gute Hintergrundmusik dringt übrigens fein aus allen Boxen. Untertitel sind wahlweise auf englisch hinzuzuschalten.

[Fazit]
Mit dieser DVD bringt New Line wieder ein tolles, neues Glied aus der Platinum Series auf den hungrigen Code1-Markt. Eine gelungene Komödie mit einem herrlichen Mike Myers auf einer wirklich guten DVD. Denn neben dem 95 minutenlangen Film befinden sich noch folgende Bonusmaterialien auf der einseitigen Dual-Layer-Disc: ein Audiokommentar mit Mike Myers, über 20 Minuten Deleted Scenes, eine Behind-The-Scenes Featurette, 3 Musik Videos, 4 Trailer, Special namens „The Dr. Evil Story“ und ein Dr. Evil Song. Besitzer von DVD-ROM Laufwerken kommen zudem noch in den Genuß von eines Probespiels des PC-Games „Austin Powers Operation: Trivia“, der kompletten Austin Powers Website auf DVD, Screensavers, interaktive Windows-Dektops und Hintergrundinfos zu Cast & Crew. Zu einem Preis von rund 60,- DM (25 $ Listenpreis) ist das mehr als fair. Wer den ersten Teil schon gesehen hat und gefallen an ihm fand, der kommt um diese DVD nicht herum – empfehlenswert.

Andre Schnack, 02.12.1999

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: