Battle for Skyark

Action/Adventure/Family
Action/Adventure/Family

[Einleitung]
Irgendwie wirkte die Verpackung und ihre Gestaltung attraktiv auf mich. So informiert ich mich kurzerhand ein wenig über den Film-Titel „Battle for Skyark“ von Regisseur und Drehbuchautor Simon Hung. Das Skript schrieb er gemeinsam mit Guy Malim. In den führenden Rollen sind zu sehen: Caon Mortenson, Garrett Coffey, Taylor Coliee, Riley Jane und Luke Davis. Es handelt sich um eine US-amerikanische Filmproduktion. Diese High Definition Blu-ray Disc ist Bestandteil des Angebots von Ascot Elite Home Entertainment. Ich prüfte die Disc auf Herz und Nieren.

[Inhalt]
In nicht allzu ferner Zukunft ist die Erde zu einem kranken und gefährlichen Ort geworden, beherrscht von bizarren Monstern. Die Menschen haben sich in den Orbit geflüchtet und bewohnen nun SkyArk, eine künstliche Stadt in der Erdumlaufbahn. Doch bald wird es zu eng auf SkyArk und nur die Starken und die Reichen erobern sich das Bleiberecht. Arme und Schwache wie z.B. Waisenkinder werden auf der Erde entsorgt.

Rags Vater zettelt einen Aufstand gegen die Mächtigen an, doch er wird erschossen. Sein Sohn wird zur Sühne mit 13 Schandzeichen gebrandmarkt und zur Erde geschickt. Dort gibt es unter den Kindern eine Prophezeiung. Sie besagt, dass ein Junge mit 13 Malen kommen wird, um sie alle zu retten. Aber Rags ist nur der unerfahrene Sohn eines Rebellen…
(Quelle: Ascot Elite Home Entertainment)

[Kommentar]
Manchmal passiert schlichtweg nicht viel. Endlos aneinander gereihte Aufnehmen der leidenden Hauptfigur machen es nicht besser. Der gleissende Kontrast des Bildes lässt nicht auf einen anderen Planeten, sondern vielmehr auf Probleme mit der Kamera schließen. Alles wirkt ein wenig zu günstig, zu wenig glaubhaft, zu aufgesetzt und erstaunlich arm an Stimmung und Atmosphäre. Die Story übermann mittels Ideenarmut auf keinen Fall und leider auch fast zu keinem Zeitpunkt. Zur Ehrenrettung können und sollten jedoch die visuellen Effekte genannt werden. Wenn es welche gibt, dann gefallen diese auch ganz gut.

[Technik]
Kommen wir zur Technik. Sie bietet das, was die Macher wahrscheinlich auch wollten. Allerdings ist das technisch betrachtet gar nicht mal so gut. Denn der Kontrast ist ordentlich überzogen. Zu steil, als das wir keine gleißen den Flächen vor die Linse bekommen, die mit ihrer Umgebung zu verschmelzen scheinen. Das ist nicht gut. Theoretisch betrachtet handelt es sich um einen High Definition 1080p Full HD Transfer im Format 2.35:1. Praktisch stimmt dies zwar auch, doch mit der Aussage HD habe ich da schon eher ein Thema. Dazu fehlt es dem Transfer an Schliff. Zumindest treten keine Kompressionsfehler auf.

DTS-HD Master Audio-Surround Sound mit 5.1 Kanälen stehen in den beiden Sprachfassungen Deutsch und Englisch zur Verfügung. Erstaunlicherweise gibt es gar nicht so viel tolles Potenzial wiederzugeben. Umgebungsgeräusche und etwas musikalische Begleitung, dann mal wieder etwas Sprachausgabe. Richtige Highlights vielen mir nicht ins Auge. Wenngleich das Ohr gemeint ist, so kann der Surround-Sound vor allem doch in den Momenten der Special-Effekts ein Mindestmaß an Qualität erbringen. Viel Räumlichkeit empfand ich leider nicht. Alles in allem technisch solide inszeniert, jedoch hinter meinen Erwartungen zurückgeblieben.

[Fazit]
Wenn ich hier zum Abschluss kommen darf, so kann ich nur durchschnittliche technische Leistungen und eine ungenügend hochwertig erzählte Geschichte attestieren. Leider, denn meine Erwartungen waren vielleicht auch einfach zu hoch. Und so kommt es, dass der rund 89minutenlange Film einem Vergleich zu Genre-Größen nicht standhält. Da helfen dann auch nicht die Extras drüber hinweg. Sie setzen sich aus einem Feature mit dem Titel „Die Welt von Battle for Skyark“, Interviews und Trailer zusammen. „Battle for Skyark“ erscheint am 9. Juni mit seiner Altersfreigabe von ab 12 Jahren. Preislich orientiert sich die Scheibe bei rund 13,- Euro.

Andre Schnack, 01.06.2015

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★☆☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆