Baymax – Riesiges Robowabohu

Animation/Action/Adventure
Animation/Action/Adventure

[Einleitung]
Mit „Baymax – Riesiges Robowabohu“ (Originaltitel: Big Hero 6) veröffentlicht Walt Disney Home Entertainment ein wohl ebenfalls wieder sehr interessant anmutenden Titel fürs Heimkino. Mit tollen Animationen, viel Charme und teils witzige Unterhaltung sowie eine frische und warme Machart zeichnen zumeist Filme wie diesen hier aus. So sollte es sein und bisher standen die Marken Pixar sowie Walt Disney nahezu ausnahmslos für prächtige Unterhaltung auf Zelluloid, bzw. Datenspeicher. Regisseure Don Hall und Chris Williams schufen den Animationsfilm auf Grundlage eines Drehbuchs von Jordan Roberts, Robert L. Baird und Daniel Gerson. Ich nahm den High Definition Blu-ray Titel genauer unter die Lupe.

[Inhalt]
Hiro Hamada liebt Roboter über alles. Der talentierte Junge ist so verrückt nach ihnen, dass er mittlerweile in seiner Heimatstadt San Fransokyo einen gewissen Ruf hat. Selbst sein bester Freund ist ein Roboter! Allerdings beeindruckt der liebenswerte Baymax – gesprochen von Bastian Pastewka – zunächst mehr mit seiner imposanten Statur als mit seinem Können. Ziemlich tollpatschig, aber stets um das Wohl aller bemüht, steht er Hiro immer mit Rat und Tat zur Seite – ob der will oder nicht.

Als sich in San Fransokyo etwas Mysteriöses anbahnt, überschlagen sich die Ereignisse und die beiden Freunde werden vor die größte Herausforderung ihres Lebens gestellt. Sie müssen mit den anderen ebenso begabten wie durchgeknallten Mitgliedern ihrer Clique ein echtes Team bilden und zeigen, was sie draufhaben, um die Stadt vor einer dunklen Bedrohung zu retten … Erlebe ein robotastisches Abenteuer!
(Quelle: Walt Disney Studios Home Entertainment)

[Kommentar]
Toll gemacht, so war es aber irgendwie auch zu erwarten, oder? Zukunftsgerichtet, frisch animiert und technisch wirklich ausgesprochen gelungen. Das „Baymax“ wieder einmal mit einer Messlatte aus dem eigenen Hause zu kämpfen hatte, spricht weitgehend für die Erfolgsstory von Walt Disney, die vor einiger Zeit schon einmal einen Knick hatte. Ein herzliche Geschichte, ausreichend spannend und vor allem liebevoll, wertvermittelnd und unterhaltsam erzählt, begeisterte Stimmen im gut ausgestalteten Figuren-Set und Humor sowie Charme. All das gibt es hier im Programm. „Baymax“ bietet fast maximalen Unterhaltungswert mit viel Kurzweiligkeit und Frische. Auch so könnte man die Welt eben sehen. Es sind Menschen mit schrägen Ideen, die solche Geschichten erzählen und mithin Welten im Kopf erschaffen.

[Technik]
Animationsfilme mit Herkunft Computertechnik können meist gut ausschauen. Der 2.40:1-Transfer in voll aufgelösten 1080p-Aufnahmen gefällt von Beginn an und gut und weist durchgängig ein hochwertiges Antlitz auf. Die Bilder sind klar, ruhig und strotzen vor Details und Kantenschärfe. Alle Konturen verdienen ihre Bezeichnung und trennen die verschiedenen Bildbereiche gekonnt und unauffällig voneinander. „Baymax“ bietet einen hochwertigen, hochaufgelösten und sehr fein und akkurat abgemischten Bild-Transfer. Die Kompression ist sauber, die Kontraste hoch und die Sättigung … satt. Rauschen oder andere Störungen und Verunreinigungen treten nicht auf.

Deutsch und Englisch gibt es ins DTS-HD 7.1, Italienisch und Türkisch hingegen in DTS 5.1. Optional können folgende Sprachfassungen an Untertitel eingeblendet werden, wenn man dies eben möchte: Deutsch, Italienisch, Türkisch und Englisch für Hörgeschädigte. „Baymax“ bietet ein lebhaftes Geschehen, welches sich auch in einem recht dynamischen Klangbild niederschlägt. Dabei ist die Sprache stets verständlich und bietet sich ebenfalls in hoher Güte zum besten. Fehler oder irgendetwas wie Rauschen gibt es nicht. Ein rundum solider, sauberer High Definition Surround-Sound, wie man ihn erwartet bei solchen Filmen.

[Fazit]
Rekordverdächtig, was Walt Disney Studios Home Entertainment nach und nach an Arbeiten abliefert. Hohe Qualität ist meist das Ergebnis. „Baymax“ ist mit seiner Laufzeit von rund 102 Minuten nicht lang, jedoch für einen Animationsfilm auch nicht kurz. Seine Geschichte ist kurzweilig und unterhält prächtig die unterschiedlichen Altersgruppen. Das ist schön, denn somit ist das potenzielle Publikum natürlich größer. Die Extras der Disc lassen sich zusammenfassen in:

– Oscar®-prämierter Kurzfilm: „Liebe geht durch den Magen“
– Micky-Maus-Kurzfilm: „Irrfahrt in Tokio“
– Wie alles begann: Hiros Reise
– Blick hinter die Kulissen: Die Animatoren
– Zusätzliche Szenen mit Einführung der Regisseure Don Hall & Chris Williams

Diese Bonusmaterialien unterhalten ihren neuen Besitzer noch einmal eine gewisse Zeit und bieten einen tollen Einblick in die Entstehung des Films, der mit Sicherheit zeitweise als eine schier unlösbare Aufgabe in manch einer Situation für seine Schöpfer dar stand. sogar schon bei. „Baymax“ ist ganz großes Effekte-Kino, eben Science-Fiction und Märchen, kombiniert mit toller Technik. Erscheinungstermin war der 11. Juni zu einem Preis von rund 16,- Euro. Wer gute Filme für die ganze Familie mag, der macht auch hier nichts falsch. FSK ab 6 Jahren.

Andre Schnack, 15.07.2015

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆