Bill & Ted’s verrückte Reise durch die Zeit

Adventure/Fantasy/Comedy
Adventure/Fantasy/Comedy

[Einleitung]
1989 erschien Stephen Hereks „Bill & Ted’s verrückte Reise durch die Zeit“ (Originaltitel: Bill and Ted’s Excellent Adventure). In den Hauptrollen waren Keanu Reeves, Alex Winter, George Carlin und u.a. Dan Shor zu sehen. Die Comedy mit nahezu erreichtem Kultstatus machte Keanu Reeves zum Star. Nun erscheint der Streifen als DVD-Version aus dem deutschen Hause Kinowelt. Wir sahen uns den Silberling an und beurteilen seine Leistungen in den verschiedenen Bereichen.

[Inhalt]
Bill (Alex Winter) und Ted (Keanu Reeves) sind zwei abgedrehte amerikanische College-Kids. Zwar kennen sie alle Hardrock-Bands, glauben allerdings, dass Noah der Mann von Jeanne d’Arc war. Doch plötzlich kommt das böse Erwachen: Wenn sie nicht in einem Tag ein Referat über die koplette Weltgeschichte vorbereiten, können sie ihren Abschluss in den Wind schreiben. Dann würde Ted von seinem Vater auf eine Militärakademie nach Alaska geschickt werden. Aber Rettung aus der Zukunft naht schon. Der Außerirdische Rufus (George Carlin) überlässt ihnen seine Zeitmaschine, um sich vor Ort das nötige Wissen zu holen. Damit beginnt in einer Telefonzelle eine schrille Zeitreise. Der neue Plan: Warum noch lernen, wenn es auch viel einfacher geht? Und so werden kurzerhand alle Größen von Sokrates bis Sigmund Freud eingepackt und mit nach Hause genommen. Das Referat wird zu einer abgedrehten History-Performance-Show mit einigen Hindernissen…

[Kommentar]
Vorerst wirkte die Geschichte und die Witze eher lächerlich denn lustig auf mich, doch das sollte sich im weiteren Verlauf drastisch ändern. Denn spätestens wenn die berühmten Besucher aus der Vergangenheit in der Gegenwart angekommen sind, bleibt kein Auge trocken. In einer fantastischen Szene helfen all die Geschichtsgrößen wie Sokrates, Lincoln oder auch Djingis Kahn Bill und Ted bei der lästigen Hausarbeit – mit lustiger Musik unterlegt kann sich hier kaum jemand vor lachen halten wenn Beethoven die Fenster putzt und Freud Staub saugt. Es macht wirklich Spaß den beiden in ihrer zeitreisenden Telefonzelle zuzusehen. Regisseur Stephen Herek inszenierte einen sehr kurzweiligen und unterhaltsamen Comedy-Streifen im typischen späten 80er Look. Die darstellerischen Leistungen überzeugen insgesamt. Sprüche wie „Bunt ist das Dasein, und granatenstark“ oder „Volle Kanne, Hoschi“ prägen das Filmerlebnis, aber auch die weiteren sehr ulkigen Dialoge bereiten Laune. Technisch natürlich nicht mehr mit Effektfeuerwerken der heutigen Tage zu vergleichen, was aber kaum stört. „Bill & Ted’s verrückte Reise durch die Zeit“ hat Charme, und ein gelungenes Drehbuch!

[Technik]
Die technischen Aspekte der DVD gefallen durchaus. Trotz des Alters von rund 12 Jahren weist der anamorphe 2.35:1-Bildtransfer hervorragende Werte auf. Man gab sich Mühe und fand scheinbar ein sehr gutes Master als Vorlage, denn Schäden gibt es kaum. Somit bleiben auch Kratzer oder sonstigen Störungen aus, lediglich ein selten auftretendes, leichtes Rauschen kann beobachtet werden. Auch die Kompression gelang gut. So kommen die klar abgegrenzten und prallen Farben in ihrer natürlichen Umgebung gut zur Wirkung. Der Kontrast gefällt und die Kantenschärfe kann als sehr gut beurteilt werden.

Der Ton kann allerdings nicht ganz so lobend bewertet werden. Abgemischt wurde die Akustik im Dolby Digital Surround-Tonformat, auf deutsch, spanisch und im englischen Originalton. Die deutsche und spanische Fassung wurden als „remixed“ auf der Verpackung angegeben. Untertitel gibt es in insgesamt 6 Sprachen. Der Ton wirkt bei allen Spuren sehr frontlastig und gibt sich im englischen Original etwas dynamischer und weiter im Vergleich zu den anderen. Ein leichtes Rauschen kann bei allen Soundtracks herausgehört werden, ansonsten gibt es aber eine durchaus brauchbare Leistung, wenn auch der deutsche Ton zu Center-bezogen ist.

[Fazit]
Kinowelt bringt mit Hereks „Bill & Ted’s verrückte Reise durch die Zeit“ einen sehr unterhaltsamen Film für alle Altersklassen als DVD-Version auf den deutschen Code2-Markt. Die einseitigen Single-Layer-Disc (DVD Typ 5) enthält neben dem 86minutenlangen Film leider ein nur sehr spärliches Bonusmaterial bereit. Ein Trailer und eine Fotogalerie – das war’s dann leider auch schon. Dafür stimmt der Inhalt und die Technik, wenngleich der Ton auch hätte etwas besser ausfallen können. Verpackt wurde der Inhalt der Disc in einem gelungenen, animierten und mit Ton ausgestatteten Menü. Die DVD erschien am 15. Mai und dürfte mittlerweile für rund 40 bis 50,- DM überall zu erwerben sein. Wer also Keanu Reeves-Fan ist oder einfach nur spaßig unterhalten werden möchte, der sollte sich diese Zeitreise unbedingt ansehen.

Andre Schnack, 20.05.2001

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: