Boys, Girls & A Kiss

Comedy/Romance
Comedy/Romance

[Einleitung]
Aus dem Programm der Kinowelt Home Entertainment GmbH kommt ein neues Werk der Kategorie „Teenie-Romance“. Nebst Werken wie „Eine wie keine“ und „Den einen oder keinen“ gibt sich auch „Boys, Girls & A Kiss“ von Regisseur Robert Iscove im sehr bekannten und den anderen Filmen ähnlichen Stil. Kein Wunder, denn wieder besetzt Freddie Prinze, Jr. einen Part der Hauptrollen und Regisseur Iscove steht hinter der Kamera, genau wie bei „Eine wie keine“. Der Film von 2000 erscheint nun als DVD für den deutschen Code2-Markt, und wir sahen uns das vermeintlich gute Stück einmal genau an und berichten.

[Inhalt]
Stress ist vorprogrammiert als Jennifer (Claire Forlani) und Ryan (Freddie Prinze, Jr.) aufeinandertreffen: Er findet sie eingebildet und zickig – sie hält ihn für ein verklemmtes Weichei. Immer, wenn sie sich auf dem Campus über den Weg laufen, fliegen die Fetzen. Doch Gegensätze ziehen sich nun mal magisch an, und so werden die beiden mit der Zeit die dicksten Freund. Ryan tröstet Jennifer, wenn sie wieder Liebeskummer hat, und Jennifer zeigt Ryan wie man bei den Girls am besten landet. Doch eines Tages kommt ihnen selbst die Liebe in die Quere: Als es endlich auch zwischen Jennifer und Ryan funkt, wollen sie nicht wahrhaben, dass sie eigentlich das Traumpaar sind…

[Kommentar]
„Boys, Girls & A Kiss“ ist eine gelungene, unterhaltsame Liebeskomödie mit passender Musik (immer sehr wichtig bei solchen jungen Filmen), einer ausreichend vor den TV fesselnden Geschichte, einige guten Sprüche und gefallenden Darstellern. Freddie Prinze Jr. ist mittlerweile bei solchen Filmen ziemlich routiniert am Werk, überzeugt aber immer noch. Auch die hübsche Claire Forlani (The Rock, Rendezvous mit Joe Black) gefällt und verkörpert ihre Figur glaubhaft. Selbstverständlich kommt ein solcher Film stets mit einer gehörigen Portion Kitsch und Klischees daher – aber das gehört dazu, und wenn man weiß was einen erwartet, wird man ganz prächtig unterhalten. Regisseur Robert Iscove wanderte mit dem Stil und der Machart seines neuesten Films auf bekannten Pfaden und wich nur sehr geringfügig von seinem Erfolgsrezept ab. Aber das machte sich auch bezahlt… denn „Boys, Girls & A Kiss“ macht Spass. Wer Liebeskomödien mag, der sollte hier zugreifen.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Technisch vermag die DVD zu überzeugen. Das Breitbild im Format 1.85:1 wurde anamorph auf der DVD abgelegt und vermag insgesamt zu überzeugen. Ab und an gewinnt man den Eindruck, dass das Bild etwas zu dunkel wirkt, in anderen Szenen schwindet das jedoch wieder. Die Farben wirken allesamt sehr natürlich und satt, der Kontrast und die Bildschärfe befinden sich auf überdurchschnittlichem Niveau. Kompressionsartefakte oder Nachzieheffekte treten nicht auf, dass Geschehen wirkt plastisch, sauber und frei von Fehlern. Der gute Bildtransfer wird von einem passablen Ton begleitet.

Abgemischt im Dolby Digital 5.1-Format in englischer und deutscher Sprache wirkt der Ton allerdings etwas zu frontlastig – allerdings bei Filmen mit dieser Thematik durchaus üblich. Die Dialoge erklingen klar und sauber aus dem Center-Speaker, die Musik hingegen dringt aus allen Richtungen ins Ohr, sonstige große Effekte treten allerdings nicht auf und der Mehrkanalton kommt bezüglich direktionalen Effekten nicht recht zur Geltung. Untertitel gibt es optional in deutsch.

[Fazit]
„Boys, Girls & A Kiss“ ist ein technisch und inhaltlich gelungene DVD, die Freunden von Liebesfilmen Spaß bereiten wird. Die Leichtigkeit der Darsteller und die unterhaltsame, kurzweilige Geschichte tragen einen großen Teil zum Charme des Films bei. Kinowelt veröffentlicht den Streifen auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) und legte noch folgende Extras zum 90minutenlangen Film bei: insgesamt 8 Filmtrailer zu weiteren Erscheinungen, den deutschen und englischen Trailer zum Hauptfilm, Interviews, Biografien und Filmografien zu den Stars, eine Fotogalerie und ein 7minutenlanges Behind-The-Scenes-Featurette. Die Disc erscheint am 17. April in den Videotheken und kann ab dem 17. Juli dann auch als Kauf-DVD erworben werden, für rund 50,- DM wechselt sie dann ihren Besitzer. Wer also Fan der hübschen Claire Forlani oder des Frauenschwarms Freddie Prinze Jr. ist, der sollte hier genau so zugreifen, wie auch Freunde unterhaltsamer Liebeskomödien.

Andre Schnack, 12.04.2001

Film/Inhalt
:
Bild
:
Ton
:
Extras/Ausstattung
:
Preis-Leistung
: