Brot & Tulpen

Comedy/Romance
Comedy/Romance

[Einleitung]
„Brot & Tulpen“ wurde gleich neun Mal mit dem „David di Donatello“, dem italienischen Pendant zum US-Oscar, ausgezeichnet. Es befindet sich also scheinbar ein interessanter Film auf der DVD von BMG Video. Es handelt sich dabei um Silvio Soldinis vierten Film, er wurde 2000 abgedreht und ins Kino gebracht. In den Hauptrollen sind Licia Maglietta, Bruno Ganz, Marina Massironi und Giuseppe Battiston zu sehen. Wir testeten das vermeintlich gute Stück auf Herz & Nieren.

[Inhalt]
Was passiert, wenn eine italienische Hausfrau an einer Raststätte den Bus mit ihrer Familie und der ganzen Reisegesellschaft verpasst? Wenn sie so ist wie Rosalba (Licia Maglietta), wenn sie beispielsweise schon immer nach Venedig wollte, ändert sie einfach ihre Reiseroute. Per Anhalter gelangt sie in die Stadt ihrer Träume und sucht dort eine Bleibe für die Nacht. Sie findet den traurigen, romantischen Feingeist und Kellner Fernando (Bruno Ganz), der sie – freundliche, aber in höflicher Distanz – bei sich unterbringt. Am nächsten Tag findet sie sogar einen Job bei einem alten anarchistischen Blumenhändler. Ihr Mann Mimmo (Antonio Catania) tobt am Telefon – doch für Rosalba beginnt ein neues Leben, eine Auszeit, in der ihre Missgeschickte abnehmen und ihr Glück wächst…

[Kommentar]
Ein komödiantischer Beginn eine wirklich gelungenen und sehr schönen Liebesfilms. Aber es ist nicht nur ein Liebesfilm, sondern auch eine Geschichte über das Leben und wie es sich wandeln kann. Die Regiearbeit wurde zurecht mit gleich zahlreichen Auszeichnungen belohnt, denn Cast & Crew vermögen allesamt zu überzeugen. Besonders die schauspielerischen Leistungen schlagen ein. Regisseur Silvio Soldini zauberte eine gute Geschichte auf die Leinwand und wirkte auch am Drehbuch mit. Seine Zutaten, schöne Aufnahmen, hervorragende Schauspielerinnen und Schauspieler, passende Filmmusik und die Tatsache, dass der Film sehr realitätsnah wirkt – und das trotz einiger recht unwahrscheinlicher Dinge. „Brot & Tulpen“ hat Atmosphäre und fängt zum Einen etwas italienischen Beigeschmack ein, zum Andere die Stimmung der Menschen – deren Figuren hier sehr plastisch geformt wurden – um die es geht. Ein anspruchsvoller Film mit Lebenswitz, Romantik und Realismus.

[Technik]
Visuell gibt es hier im Breitbildformat 1.85:1 etwas vor die Augen. Der Transfer wurde anamorph auf der Disc abgelegt und gefällt durch seine knackigen, natürlichen Farben, einen harmonischen Kontrast und den überdurchschnittlichen Detailgrad des Bildes. Doch auch wenn der überwiegende Teil des Transfers Lob verdient, so nutzt auch eine ausreichende Kantenschärfe nichts gegen die anzukreidende Tatsache, dass das Bild teilweise etwas rauscht und einen unschönen Nachzieheffekt aufweist. Stellenweise hat man das Gefühl, als seien die Konturen doppelt vorhanden. Nebst diesen Makeln treten keinerlei Kompressionsfehler oder Artefakte auf.

Die Musik spielt im Dolby Digital 5.1-Mehrkanaltonformat, und das in italienischer, französischer oder deutscher Sprache. Wie es bei einem Film dieses Genres erwartet wird, so weist auch diese Romanze nicht gerade ein Feuerwerk an Soundeffekten auf. Vielmehr gibt sich der Ton relativ gelassen und dringt vornehmend aus der Frontpartie eines Heimkinos. Der Center-Speaker reproduziert die klare und deutliche Sprachausgabe, die hinteren Boxen beteiligen sich lieber an den schönen Musikeinlagen. Untertitel wurden in deutsch und französisch abgelegt und sind optional hinzuschaltbar.

[Fazit]
„Brot & Tulpen“ ist ein schöner Film über Leben & Liebe. Eine Unterhaltsame Umsetzung einer gelungenen Geschichte, die durch die guten Darsteller, die Musik und dichte Stimmung Spaß macht und gefällt. Der Film ohne Altersbeschränkung läuft rund 118 Minuten und wurde auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc abgelegt. Nebst der Komödie wurden folgende Special-Features mit in das hübsche und musikalisch unterlegte Menü eingebunden: Biografien mit Ausschnitten der Filmografien, ein Interview mit Regisseur Silvio Soldini (20 Minuten), der Original-Filmtrailer und ein paar Text-Interviews. Also technisch und inhaltlich keine schlechte Partie, und auch die Ausstattung geht in Ordnung. Wer eine lebensnahe, lustige und energiegeladene Liebeskomödie sehen möchte, die ruhig und sachte erzählt wurde, der sollte sich „Brot & Tulpen“ unbedingt ansehen. Und Leute die „Das Leben ist schön“ und Konsorten mochten, denen wird diesen Streifen ebenfalls gefallen! Schön.

Andre Schnack, 29.07.2001

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: