Bruce Lee – Die Todeskralle schlägt wieder zu

Action
Action

[Einleitung]
Als Mitglied der fünfteiligen Bruce Lee-Collection erscheint von BMG Video der 1972 abgedrehte Film „Bruce Lee – Die Todeskralle schlägt wieder zu“ (engl. Titel: Way Of The Dragon). Es handelt sich um den letzten Film, der von Lee zu seinen Lebzeiten entstand – und viele sprechen dazu von seinem besten Film. In den Hauptrollen sind Bruce Lee, Nora Miao, Jon T. Benn, Malisa Longo und Chuck Norris zu sehen. Wir nahmen uns der DVD-Umsetzung des Klassikers an und berichten aus erster Hand über den Inhalt und die Technik.

[Inhalt]
Tang Lung (Bruce Lee) fährt nach Rom, um seinen Verwandten bei ihren Restaurant-Problemen zu helfen. Ein Gangstersyndikat will das Haus zu seiner Zentrale machen. Um die attraktive Chefin des Restaurants einzuschüchtern, belästigen brutale Schlägerbanden die Gäste und Angestellten. Als die Situation immer brenzliger wird, greift Tang ein und macht kurzen Prozess mit den Schlägern. Selbst die besten japanischen und europäischen Kampfmeister können ihn nicht besiegen. Der Banden-Chef heuert schließlich den internationalen Kung Fu-Superstar Colt (Chuck Norris) an, um Tang Lung ein für alle Mal zu vernichten…

[Kommentar]
Man kann sagen, das Bruce Lee ein sehr guter Film gelang, denn er spielte nicht nur die Hauptrolle, sondern führte auch Regie und produzierte den Film. Wie schon in vorherigen Filmen setzt er viele bekannte Dinge ein, z.B. das seine Figur eine Außenseiterrolle darstellt. Bruce Lee wird dank dieser Neuauflage der Filme auf DVD erneut in unsere – ihn nicht vergessenden – Köpfe gerufen. Und in der Tat ist es ein herrlicher Spaß ihm zuzusehen. Auch nach nunmehr fast 30 Jahren hat der König des Kung Fu seinen Charme nicht verloren. Durch seinen so eigenen Kampfstil und die lustigen Komik-Einlagen, gepaart mit seinen strengen Gestiken zeichnen sich seine Geschichten aus, und so ist es auch hier. Die Story ist denkbar einfach und kann keine Tiefe aufweisen. Der Film lebt aber von Lee und seinem Talent. Die Kampfeinlagen sind spitze, unterhalten und faszinieren zugleich. Ganz ohne Waffengewalt – bis auf kleine, spitze Stöckchen – versetzt er seine Kontrahenten mehr oder minder unsanft ins Land der Träume. Die Choreagraphie dabei ist gelungen, einige lustige Einlagen runden das Ganze positiv ab.

[Technik]
Technisch gibt es hier eine Darbietung, wie man sie bei einem Film diesen Budgets und Alters erwartet hätte. Doch die Macher bei BMG Video holten das Bestmögliche aus der Vorlage heraus. So wird ein anamorpher Breitbildtransfer im Format 2.35:1 geboten, der zwar stellenweise starke Schwächen bei der Bildschärfe aufweist, dafür aber relativ frei von Kompressionsartefakten, Dropouts und anderen Störungen ist. Der Kontrast geht in Ordnung, der Farbgebung merkt man aber das Alter an.

Ton gibt es im Dolby Digital 1.0-Format, auf englisch und deutsch. Die monauralen Tonspuren weisen einen sehr beschränkten und undynamischen Ton auf, der außer der klaren Sprachausgabe und einigen Effekten kaum etwas erwähnenswertes zu bieten hat. Hintergrundgeräusche treten kaum auf, und die gelegentlich eingespielte Musik vermag ebenfalls nur sehr bedingt zu gefallen. Untertitel gibt es auf der DVD nicht.

[Fazit]
BMG Video bringt mit dieser DVD die zweite der Collection auf den deutschen Code2-Markt. Allerdings vermag die Disc nur inhaltlich zu überzeugen. Es ist schade, dass das Ausgangsmaterial scheinbar nicht mehr hergab, so dass die technische Umsetzung des Film etwas enttäuschend ist – was den Fan aber kaum stören wird. „Bruce Lee – Die Todeskralle schlägt wieder zu“ ist ein Klassiker wenn es um Martial Arts und natürlich Bruce Lee selbst geht. Der rund 95minutenlange Film wurde zusammen mit etwas Schriftform über den Mythos Bruce Lee, Bio- und Filmografien, Trailer und einer Fotogalerie zusammen auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) abgelegt. Das schlichte Menü gibt Zugriff auf alle Features, Kapitelanwahl, Sprachauswahl und Hauptfilm. Viel kann zu dieser Erscheinung nicht gesagt werden, und trotz der nur bedingt gefallenden technischen Leistung möchten wir dem Bruce Lee-Fan diese Scheibe ans Herz legen. Wer möchte nicht noch einmal den Bruce vs. Chuck-Kampf im Kolosseum und das Verdreschen der Mafia-Schergen im Hinterhof des Restaurants auf DVD erleben? Die Disc erschien am 23. April.

Andre Schnack, 06.05.2001

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: