Bruchreif

Comedy/Crime
Comedy/Crime

[Einleitung]
Wenn ein hochkarätiges Star-Ensemble vor der Kamera auftaucht, dann ist dies schon einmal die halbe Miete, wie man so schön zu sagen pflegt. Doch dies mindert zwar die Gefahren auf Misserfolg, kann sie aber nicht gänzlich ausschließen. Hier in „Bruchreif“ (Originaltitel: The Maiden Heist) von 2009 sehen wir Christopher Walken, Morgan Freeman und William H. Macy in den führenden Rollen. Der Titel entstand unter der Regie von Peter Hewitt nach einem Drehbuch von Michael LeSieur. Wir konnten uns die High Definition Blu-ray Disc des vermeintlich unterhaltsamen Titels genauer anschauen und berichten. Die Disc kommt aus dem Programm von Ascot Elite Home Entertainment.

[Inhalt]
Sie sind keine schlechte Menschen – nur schlechte Diebe. Drei brave Museumswärter, ein Schicksalsschlag – Trennung! Der neue Chef des Museums hat ihre über alles geliebten Kunstwerke nach Dänemark verkauft, um Platz für wüste Avantgarde-Kunst zu schaffen. Ihr halbes Leben haben Charles, Roger und George vor und mit ihren Lieblingswerken verbracht, ihr Verlust wäre wie eine Amputation. Doch bevor es so weit kommt, tüfteln die Brüder im Geiste einen genialen Coup aus. Sie werden ihre drei Favoriten vor den Dänen retten und einfach stehlen. Ein raffinierter Masterplan wird minutiös ausgearbeitet. Nichts bleibt dem Zufall überlassen – wenn die frisch gebackenen Meisterdiebe da nicht eine winzige Kleinigkeit übersehen hätten…

Wahre Meisterdiebe hätten wohl doch eher Tränen gelacht angesichts des irrwitzigen Coups, den die drei Amateur-Ganoven durchziehen wollen!
(Quelle: Ascot Elite Home Entertainment)

[Kommentar]
Wir haben es mit einer Comedy zu tun, die seicht vor geht und auf eine charmante Art und Weise arbeitet, um den Betrachter in ihren Bann zu ziehen. Dies gelingt ihr zuletzt durch die fabelhaften darstellerischen Leistungen der Beteiligten und durch den vorgenannten Charme, der hier in nahezu jeder Szene vorzufinden ist. Eventuell liegt dies auch an der Nähe der Figuren, es fällt leicht sich mit mindestens einer von ihnen als Betrachter zu identifizieren. „Bruchreif“ hat zudem eine Story im Programm, welche die verschiedenen Aspekte der Erzählung ordentlich abgedeckt, für eine ausreichende Spannung sorgt und mit einer gelungenen und dichten Atmosphäre aufwartet. Dabei sollte nicht zuviel an dieser Stelle verraten werden, denn ansonsten verliert der Film letztlich seinen Reiz. Es ist ein einfacher Film mit lustigen Figuren und einem erstklassigen Ensemble.

[Technik]
Die visuelle Darbietung erfolgt mittels eines 1080p-Transfers im Format 2.35:1. Das High Definition-Bild ergötzt sich nicht sonderlich an den Potenzialen des HD-Mediums, befindet sich jedoch auf einem angenehmen bis guten Niveau. Einen Strich durch die Rechnung macht dem Geschehen der Rauschgrad. Denn dieses leichte Grieseln, inbesondere bei plakativen Bildelementen, stört leider soweit, dass es in die Benotung eingehen muss. „Bruchreif“ hat es in einigen Situationen hingegen in sich, wartet mit vielen Bilddetails auf und vermag mit einer sehr ordentlichen Kantenschärfe zu begeistern. Gleiches zählt auch für den Kontrast, die sauberen Farben und die gewisse Ruhe im Bildgrund. Rasche Bewegungen tun dem Geschehen keinen Abbruch, insgesamt hält sich ein Qualitätsstand somit im oberen Mittelfeld.

Deutschen und englischen Ton gibt es im Format 5.1 DTS HD Master Audio, wenngleich es der Inhalt nicht zwangsläufig erfordert, dass hier es ein moderner Mehrkanalton arbeitet. „Bruchreif“ bestimmt sich durch eine charmante Story und eine solide Leistung im tonalen Bereich. Neben der Sprachausgabe gibt es einige Hintergrundgeräusche, die üblichen seichten Effekte und eine musikalische Begleitung, welche die Stimmung stützt. Qualitativ geht das alles in Ordnung, reisst nicht vom Hocker, erlaubt sich aber auch keine groben Schnitzer, so dass die Zuschauer zufrieden sein können. Untertitel gibt es optional in deutscher Sprache.

[Fazit]
„Bruchreif“ gehört zu den Filmen, die ein wenig darauf setzen, dass das gewählte Star-Ensemble ins „beste Alter“ gekommen ist. Denn alle drei gehören nicht mehr zu den jüngsten Darstellern, mit Sicherheit jedoch zu den gut bis sehr guten Mimen Hollywoods. Sie zeigen ihr Können auf einer Laufzeit von rund 90 Minuten, abgelegt auf einer einseitigen und einschichtigen Blu-ray Disc (genauere Angaben waren nicht vorzufinden). Es befinden sich folgende Extras auf der Scheibe:

– Making of
– Deleted Scenes
– Originaltrailer
– Trailershow

Das ist zwar nicht die Welt, langt jedoch aus, ohne das es dafür Abstriche geben muss. „Bruchreif“ gelingt es technisch ein gewisses Niveau zu wahren, inhaltlich hingegen stellt der Titel ein kleines Juwel dar, hier und dort nicht sauber geschliffen, im Ergebnis allerdings sehr ordentlich. „Bruchreif“ befindet sich seit dem 17. Mai im Verleih zu bekommen, mit der Verkaufsfassung legt Ascot Elite Home Entertainment am 19. August nach.

Andre Schnack, 22.06.2010

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: