Buddha-Bar: Nature

Music
Music

[Einleitung]
Music DVDs sind hoch im Kurs, verfügen sie doch genau über das Potenzial, das weit über die Fähigkeiten einer normalen Audio CD hinausgeht. Nicht nur der Platz bietet die Option auf einen deliziösen Mehrkanalton, sondern auch auf eine entsprechende visuelle Untermalung durch Music-Videos, wie sie auf Music-Sendern gesehen werden können. Doch bei „Buddha Bar: Nature“ geht es nicht wirklich um Music-Videos als vielmehr um einen gekonnten Zusammenschnitt rund um die Mutter Natur, also Fauna und Flora. Die CD + DVD erscheint aus dem Programm der Labels Wagram / George V Records und der SPV.

[Inhalt]
Nach den äußerst erfolgreichen Buddah Bar CDs (die 7. wurde im Februar 2005 weltweit veröffentlicht), lag es nahe, uns dem Thema Image zu widmen. Das Ergebnis ist die erste Buddha Bar DVD – CD. Warum wir als Motiv Natur gewählt haben? Ganz einfach: sie entspricht dem „Buddha Bar Geist“. Die Natur bietet uns ein bilderreiches Schauspiel und ist zugleich eine der Hauptsorgen des 21. Jahrhunderts.

Fast ein Jahr lang arbeiteten Allain Bourgrain Dubourg – bekannt durch seine TV-Dokumentationen über die Natur in aller Welt – und Arno Elias – dessen Talent als Komponist ebenfalls weltweit anerkannt ist – zwischen Paris und Miami an diesem Werk: 12 Tracks, die uns auf eine visuelle Reise durch die wilde Welt der Natur mitnimmt. Uns erwartet ein wunderschönes Spektakel der Tier- und Pflanzenwelt… Von zwischen Wellen tanzenden Delfinen über tropische Regenwälder bis hin zu einem Angriff eines Leoparden. Diese Buddha Bar Nature DVD berstet regelrecht vor Gefühlen (dafür wurden 500 Stunden Filmmaterial zusammen geschnitten!).

Tracklisting:
01. Pandora
02. El Corazon
03. The Dance of the Flames
04. Deep Believe
05. Guide Me
06. Osmyo
07. Walking Man
08. La Forêt Inconnue (the Unknown Forest)
09. Alanis Sunrise
10. Star of Hirma
11. Epic and Dream
12. New Day

Aber ganz abgesehen von der Aufforderung zu reisen, hofft das gesamte Buddha Bar Team, das für diese erste DVD verantwortlich zeichnet, dass die Schönheit der Natur, die auf dieser DVD zu sehen ist, uns ebenso daran erinnert, wie zerbrechlich sie ist und somit an den Respekt, den wir ihr schuldig sind.
(Quelle: SPV/SPVision)

[Kommentar]
Der Inhalt wird sehr umfassend und blumig in der obigen Inhaltsangabe dargelegt. Neben einigen Hintergrundinformationen und einem Tracklistung ist recht schnell klar um was es sich hier handelt: eine Music-DVD, die mit ihrem eigenen Sound und einigen vermeintlich passenden Bildern die Gunst des Betrachters gewinnen will. Aber was genau verbirgt sich hinter dem Titel? Ein überlanges Musik-Video oder aber eine etwas schnittigere Fassung eines „Mikrokosmos“? Mit letzterem hat die Produktion nicht sonderlich viel zu tun, denn die Musik steht eindeutig im Vordergrund, wird von den teils wirklich sehr schönen Landschafts-, bzw. Naturaufnahmen wunderbar ergänzt.

Und hier genau liegt der Schwerpunkt der Disc „Buddha Bar – Nature“. Die Kombination von Bild und Ton geschieht auf einem sehr hohen Niveau und dem Takt und Rhythmus der Musik folgen die schön eingefangenen Bilder. Musikalisch befindet sich die Erscheinung auf Pfaden wie „Cafe Del Mar“ sie einschlugen, manchmal etwas dynamischer und zackiger, oftmals einfach verführerisch klingend und sehr entspannend in der Wirkung. Es gibt eigentlich nichts an dieser Produktion auszusetzen.

[Technik]
Oftmals haben es künstlerisch angehauchte Produktionen mit einer nicht immer modernen Bildwiedergabe zu tun, was nicht selten auf die Absichten der Macher zurückzuführen ist. Bei „Buddha Bar – Nature“ haben wir es mit rundum soliden Bildern zu tun, die in sich eine gewisse Wiedergabeform wahren. Der Zusammenschnitt aus vielen Stunden voller farbiger, teils sehr schönen Landschaftsaufnahmen und Szenen aus der Tierwelt befindet sich im Format 1.85:1 auf der DVD und wurden anamorph abgelegt. Kontrast und Farbgebung befinden sich dabei auf dem Niveau einer gesunden TV-Produktion. Wie dort üblich hat die Kantenschärfe ein wenig gelitten, wirklich saubere Kanten und intensive Detailwiedergabe wird vermisst. Auch kann ein zartes, flächendeckendes Rauschen im Untergrund des Geschehens ausgemacht werden. Davon ab gibt es praktisch weder Verunreinigungen noch Kompressionsartefakte.

Tontechnisch kommen wir in den Genuss eines Dolby Digital 2.0- oder aber 5.1-Tontransfers. Den Medien-Angaben zufolge handelt es sich bei den beiden Soundtracks um französische Tonspuren, was sich mangels Sprachausgabe jedoch nicht wirklich bemerkbar macht. Es erklingen klar und deutlich die musikalischen Talente an die Ohren der Betrachter und durch eine gelungene Dynamik und einen ausreichenden Umfang an Höhen und Tiefen. Oftmals hagelt es an guten Effekten und sauberen Ton-Trennungen der eingesetzten Elemente. Die Mehrkanaltonspur weist eine ausreichende Räumlichkeit und angenehme Einlagen der hinteren Lautsprecher auf. Texte wie Lyrics gibt es nicht, wären in Anbetracht der fehlenden Texte jedoch auch sinnbefreit.

[Fazit]
SPV bringt diese DVD aus ihrem Vertrieb direkt in die Hände der musikalisch interessierten Fans und jenen, die es noch werden wollen. Denn eines steht fest „Buddha Bar: Nature“ ist nicht nur feine Musik, sondern steht auch für guten Schnitt und schöne Aufnahmen. Auf rund 57 Minuten werden die oben aufgezeigten 12 Tracks zum Besten gegeben. Bei der uns vorliegenden Presse-DVD handelt es sich um eine einseitige Single-Layer-Disc (DVD Typ 5). Wer offen ist für stimmungsvolle Musik unglaublich dichter Atmosphäre und Dynamik und einer gleichzeitig beruhigenden Harmonie und Ruhe, der sollte hier unbedingt zugreifen. Erscheinungstermin war der 22. August. Der Preis liegt bei rund 25,- Euro für diese Erscheinung.

Andre Schnack, 30.08.2005

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: