Chocolat

Drama/Romance
Drama/Romance

[Einleitung]
EuroVideo veröffentlicht am 29. November diesen Jahres die DVD zum Film „Chocolat – … ein kleiner Biss genügt!“ von Regisseur Lasse Hallström. Das 2000 abgedrehte Werk über den Einzug einer Frau mit ihrer Tochter in eine kleine französische Stadt und die daraus resultierenden Folgen, wurde mit Juliette Binoche, Johnny Depp, Judi Dench, Carrie-Ann Moss, Alfred Molina und Lena Olin in den Hauptrollen besetzt. Wir sahen uns die USA-UK-Produktion genau an und berichten über eventuelle Makel und natürlich über die Schokoladenseiten der DVD.

[Inhalt]
Ein verschlafenes Städtchen in Frankreich im Jahr 1959. Der ewig gleiche Alltag wird nur durch den unerwarteten Einzug der geheimnisvoll schönen, jungen Vianne (Juliette Binoche) und ihrer Tochter (Victoire Thivisol) in die Stadt unterbrochen. Vianne eröffnet eine Chocolaterie – und das auch noch mitten in der Fastenzeit. Ein wahrlich sinnliches Vergnügen beginnt: Trotz anfänglicher Skepsis können sich die Dorfbewohner der verführerischen Wirkung der süßen Köstlichkeiten nicht entziehen. Diese Wirkung reizt vr allem den selbsternannten Sittenwächter der Stadt, Bürgermeister Comte de Reynaud (Alfred Molina), der seinen Einfluss durch Vianne geschwächt sieht. Er beginnt, gegen sie zu intrigieren. Doch am Ende zählt nur Eines: Die pure Lust am Leben!

[Kommentar]
Mit „Chocolat“ bringt Filmemacher Lasse Hallström (Gottes Werk & Teufels Beitrag) einen liebenswerten und mit einer schönen Geschichte ausgestatteten Film in die Welt des Zelluloids. Im Kern jedoch wird nicht unbedingt eine neue Thematik geboten, all das hier hat man schon irgendwie einmal gesehen, jedoch nicht so „ummantelt“ wie hier. Oberflächig wird Abwechslung bewiesen und ein ganz neuer Aufhänger des bekannten Kerns geboten. Das Drehbuch gestaltet sich abwechslungsreich, für einen Film dieses Genres gar spannend und vor allem sehr unterhaltsam durch die so menschlichen Züge und einen gewissen Hang zur Komik. Die Sets gelangen gut und überzeugen, ebenso die darstellerischen Leistungen. Insbesondere Johnny Depp und Judi Dench sorgen für plastische und sorgfältige Darstellerkunst in dieser Hommage an die Schokolade und die Menschlichkeit, ohne rigide Unterdrückung einzelner. Die Verfilmung von Joanne Harris‘ Bestsellerroman „Schokolade – Eine himmlische Verführung“ steht wirklich in einem guten Licht und macht einfach Spaß – und das zählt. So erntete „Chocolat“ u.a. auch 5 Oscar-Nominierungen!

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Zur Technik des EuroVideo-Titels. Das Geschehen in der französischen Kleinstadt findet im anamorphen Breitbild im Format 1.85:1 statt. Für ein Independent Studio eine wirklich reife Leistung, die hier von EuroVideo erbracht wurde. Zwar sei gleich vorweg gesagt, dass ein stetiges, leichtes Rauschen das Geschehen begleitet, dafür verfügt das Gebotene jedoch über eine Reihe anderer Vorzüge. Und zu diesen zählen z.B. das natürliche, nur stellenweise etwas blass wirkende Farbfeld, der sehr gelungene Kontrast und die ausreichend hohe Kantenschärfe, die sich auch für die Vielzahl an Bildeinzelheiten verantwortlich zeigt. Das Geschehen wurde aufgrund einer guten Kompression meist sauber und weitgehendst frei von Verunreinigungen auf den Datenträger gebannt.

Ton gibt es in den Sprachen deutsch und englisch, wobei es sich lediglich bei der deutschen Synchronisation um eine Dolby Digital 5.1-Spur handelt, der englische Ton befindet sich im Dolby Surround-Sound auf der Scheibe. Der Mehrkanalton bleibt vorzuziehen, da er eine klare Trennung und Ansprache der Lautsprecher liefern, wenn es auch an Effekten und Ausspielpotential im Film etwas fehlt. Die Sprachausgabe bleibt den gesamten Film über stets verständlich und harmoniert mit dem Rest der Geräuschkulisse und der musikalischen Untermalung, was die Lautstärke angeht.

[Fazit]
„Chocolat“ von EuroVideo gefällt sehr gut in Form dieser DVD-Erscheinung, die seit dem 27. September als Rental-Disc in der gut sortierten Videothek ausgeliehen werden kann. Das Werk läuft rund 121 Minuten und befindet sich auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9). Freigegeben wurde der sehr verdauliche Film ab einem Alter von 6 Jahren. Der zuckersüße Datenträger kommt allerdings nicht nur mit dem Hauptprogramm daher, sondern bringt noch folgende Bonusmaterialien mit. Zu erreichen über das passend gestaltete und sehr leicht zu navigierende Menü, erhält der Käufer Zugriff auf: einen Regiekommentar, Filmdesign-Clips zum Kostümdesign und Produktionsdesign, ein Making Of, Rezepte auf Texttafeln, Kinotrailer, Verweise auf das Buch, den Soundtrack (hier können vier Tracks abgespielt werden) und die Firma Lindt, einige Geschnittene Szenen und Interviewausschnitte. Im Volumen und vom Inhalt her durchaus brauchbar und informativ. Wer einen schönen Film mit einer tollen Juliette Binoche, einem feinen Johnny Depp und einer weitgehend sehr überzeugenden Besetzung in einer netten Geschichte sucht, der kann hier bedenkenlos zugreifen!

Andre Schnack, 24.10.2001

Film/Inhalt
:
Bild
:
Ton
:
Extras/Ausstattung
:
Preis-Leistung
: