Criminal Minds – Staffel 11

Crime/Thriller/Serie
Crime/Thriller/Serie

[Einleitung]
Am 3. März 2016 veröffentlichten wir unseren Review zu „Criminal Minds – Staffel 10“ und ein knappes Jahr später, jetzt, folgt der nächste Streich: „Criminal Minds – Staffel 11“. Die sehr erfolgreiche TV-Crime Serie aus den USA befindet sich aktuell in der Ausstrahlung der bereits zwölften Staffel. Mit dieser Standard Definition DVD Fassung von „Staffel 11“ gibt es zugleich den aktuellsten Heimkino-Streich für Freunde des beliebten Profiler Teams. Vor der Kamera finden sich ein: Mandy Patinkin, Thomas Gibson, Lola Glaudini, Shemar Moore, Matthew Gray Gubler und weitere. Ich konnte mir die Staffel 11 genauer ansehen.

[Inhalt]
In der elften Staffel von Criminal Minds muss sich die BAU (Behavioral Analysis Unit) des FBI gegenüber einem schonungslosen und unerbittlichen Feind behaupten, der das Berufsleben des Teams bedroht und zudem auch noch unglaubliche persönliche Opfer fordert. Als Special Agent Aaron Hotchner (Thomas Gibson) und seine erfahrene Spezialeinheit sowie das neue Mitglied des Teams, die forensische Psychologin Dr. Tara Lewis (Aisha Tyler), ein Netzwerk für dunkle Machenschaften bekämpfen wollen, verlieren sie sich in tiefster Dunkelheit und bringen dadurch ihr Leben wie noch nie zuvor in Gefahr.

Währenddessen müssen sie sich der schmerzlichen Wahrheit stellen, dass sie noch etliche Serienmörder ergreifen müssen und deshalb auch nie zur Ruhe kommen werden – der Preis, den sie dafür zahlen, ist gigantisch hoch. Wenn das Schlimmste vom Schlimmsten das Leben gefährdet, braucht es die Besten der Besten, um alles zu retten. Erleben Sie unermessliche Spannung in 22 Episoden der wahrscheinlich dunkelsten Reihe der ABC-Studios-Serie Criminal Minds – Die komplette elfte Staffel.
(Quelle: Walt Disney Studios Home Entertainment)

[Kommentar]
Eine Staffel jagt die nächste. Klar, Verbrechen wird es wohl leider irgendwie immer geben. Auch die Fälle, um denen sich das Team um Aaron „Hotch“ Hotchner kümmert, werden nicht von der Bildfläche verschwinden. Die Mittel und Wege, die schlussendlich zum Mord führen unterliegen jedoch dabei stetiger Veränderung. „Criminal Minds“ befasst sich vorrangig mit dem Täter. Und der Täter – die Person – sowie das Erschaffen eines Profils stehen im Vordergrund, das eigentliche Verbrechen verblasst etwas von der Wichtigkeit hier. Interessant.

In 22 Episoden entführen das Team und ihre Gejagten uns in eine düstere und zart dystopisch wirkende Welt, in der ein Teil unserer Gesellschaft am Abgrund steht zu irrationalen Verbrechen, die oftmals an Grausamkeit kaum zu überbieten sind. Die Inszenierung gelang zuweilen sehr glaubhaft, spannungsreich und intensiv, so dass hohe (An)Spannung im Publikum entsteht. Technisch und erzählerisch gefallen die oftmals in sich geschlossenen Episoden gut. Hin und wieder gibt es auch Verbindungen zwischen den einzelnen Sendungen.

[Technik]
Der technische Aspekt der visuellen Ausgestaltung kann hier in Form eines 1.78:1-Transfers begutachtet werden. Der 16:9-Transfer bietet das, was man von Beginn an erwartet und dies auf einem ordentlichen Niveau. Richtig viele brillante Momente können nicht genannt werden, dazu herrscht hier zu viel TV-Klasse vor, die zusätzlich vor der Herausforderung steht, dass zahlreiche Momente in schlechter oder kaum vorhandener Ausleuchtung stattfinden. Neben dieser Schwierigkeit gibt es nichts zu meckern und mir gefielen die weiteren Daten und Leistungen, sowie auch die Kompression des Geschehens. Rauschen oder Störungen gibt es nicht – wie schön.

Bietet der Ton auch das, was wir hier für eine stimmungsvolle und dichte Atmosphäre benötigen? Ja, das ist der Fall. Dolby Digital 5.1-Surround Sound erklingt sauber und verständlich aus dem angeschlossenen Wiedergabegerät, und das in den Fassungen Englisch, Deutsch und Französisch. Untertitel gibt es ebenfalls in den vorgenannten Sprachen und zusätzlich Niederländisch. Mir bereitete der gebotene Ton eine ausreichend lebhafte und dichte Soundkulisse. Kein Vergleich mit großen Kinofilmen, dennoch hochwertig und wirkungsvoll.

[Fazit]
„Criminal Minds – Staffel 11“ befindet sich hier auf gleich fünf einseitigen und zweischichtigen DVD-Datenträgern (Typ 9) und füllt dabei in der physischen Breite des DVD-Verpackungsrückens nicht mehr Platz aus, als ein normales Amaray Case. Ummantelt wird die Kunststoffmülls von einem ansehnlichen Pappgewand. Das gewinnt keine Preise, sieht jedoch wertig aus. Das einfache Menü bietet Zugriff auf die rund 880 Minuten Laufzeit, verteilt auf 22 Episoden.

Verkaufsstart dieses Sets mit der elften Staffel war der 9. März. Für den Inhalt ab einer Altersstufe von 16 Jahren sollten rund 35,- Euro locker gemacht werden können. Wenn man will, so könnte man einen Episodenpreis von knapp 1,60 Euro anführen. Dies erscheint dann doch fair. Neben dem Hauptinhalt gibt es auch noch Bonusmaterial im Programm: Hinter den Kulissen, Pannen vom Dreh, Zusaätzliche Szenen. Für Fans mit Sicherheit sehr interessant.

Bild sowie Inhaltsangabe sowie weiteres Copyright © 2017 ABC Studios and CBS Studios, Inc.

Andre Schnack, 22.03.2017

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆