Das große Hunde-ABC

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
„Das große Hunde-ABC“ bietet aus dem Programm von polyband eine Sachsendung über Hunde. Das ist nun keine absolute Seltenheiten, sondern gibt es schon einige Male auf dem Markt. Doch was bietet genau diese Dokumentation, was andere nicht haben? Wir konnten uns die Standard Definition DVDs des zwei Discs umfassenden Sets genauer anschauen und berichten aus erster Hand über die inhaltlichen Eskapaden, die technische Umsetzung und die Ausstattung. „Das große Hunde-ABC“ erzählt von den besten Freunden des Menschen. Ich halte selbst zwei Hunde und war um so gespannter auf den Dokumentarfilm.

[Inhalt]
Vom australischen Hütehund bis zum Tibet-Mastiff, vom amerikanischen Pitbull-Terrier bis zum irischen Wasserspaniel: Beim großen „Hunde-ABC“ ist der Name Programm. Hier wird der beste Freund des Menschen in all seinen Facetten portraitiert.

Wer hat die feinste Spürnase? Wer braucht den meisten Auslauf? Welche Rassen sind besonders familienfreundlich und wen sollte man besser an der kurzen Leine halten? Hunde-Experten, Tierfreunde sowie Veterinäre geben Antworten und berichten von ihren persönlichen Erlebnissen mit den Vierbeinern – eine umfassende und unterhaltsame Enzyklopädie aus der Welt der so genannten „Canidae“.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Als Hundehalter bin ich interessiert daran mehr zu lernen über diese tollen Lebewesen. Hunde haben mein Leben bereichert und sind für mich nicht mehr daraus wegzudenken. Und es gibt durchaus Momente in unserem Familienleben, an denen ich nicht positiv über die mit Hunden verbundenen Pflichten spreche und auch schlichtweg keinen Bock habe mit den beiden Jungs im Regen rauszugehen. Aber das gehört dazu, es gibt nur die Medaille mit beiden Seiten und keine andere…

Das ist also der Hintergrund vor dem ich dieses Review schreibe. Hunde haben tolle Eigenschaften und können sich sehr positiv auf eine Gemeinschaft, wie eine Familie, auswirken. „Das große Hunde-ABC“ kann sich natürlich nicht allen Aspekten widmen, die ein Leben mit Hunden betreffen. Das will die Reihe an fachlich orientierten Sendungen aber auch gar nicht erreichen. Vielmehr arbeitet sie Faktoren heraus, die informativ sind und gleichermaßen unterhalten und das Publikum freundlich ansprechen.

Einen guten Ratgeber in Schriftform ersetzen diese filmerischen Ausflüge nicht, jedoch stellen sie gute Ergänzungen dar. So wird auf das Verhältnis zwischen Mensch und Tier eingegangen und deutlich gemacht, wo die Störungen in einer gesunden Kommunikation mit dem Hund meistens begründet liegen. Ausreichend lustig inszeniert bereitet diese Aneinanderreihung Spaß und gute Laune.

[Technik]
Natürlich hat man heute Ansprüche an Medien und transportierte Inhalte, wie sie vor rund 20 Jahren noch nicht bestanden. Gleichermaßen steigt neben den technischen Möglichkeiten auch der Anspruch des Konsumenten. Nichts neues soweit. „Das große Hunde-ABC“ stellt technisch keine Kinofilme in den Schatten und macht auch ansonsten nichts viel, über das es sich im Bereich der technischen Präsentation zu berichten lohnen würde. Zum Ausdruck gelangt das Hunde-ABC in Form eines 16:9-Transfers im Seitenverhältnis 1.77:1 mit sauberer Kompression.

Wahlweise erklingt das Geschehen in den Landesfassungen Deutsch oder Englisch im Format Dolby Digital 2.0. Untertitel sind auf der Verpackung nicht erwähnt und befinden sich auch nicht auf den beiden Datenträgern. Die Sendungen verlaufen überwiegend ruhig, im Vergleich mit typischen Spiel- oder Kinofilmen und bieten entsprechend weniger Möglichkeiten. Verhalten fallen Räumlichkeit sowie Klangweite auch aus. Fehler oder andere negative Einflüsse auf den Ton fallen nicht auf.

[Fazit]
Eine Sendung der fünfteiligen Dokumentarreihe benötigt rund 45 Minuten, so dass wir es mit rund 225 Minuten Laufzeit in Summe zu tun bekommen. Abgelegt sind die Inhalte auf zwei DVDs (Typ 9). „Das große Hunde-ABC“ erschien am 26. April 2013 im Handel zu rund 15,- Euro. Inhaltlich kann ich als Hundehalter festhalten: diese Sendungen bereiten Spaß und stellen eine gekonnte Alternative zu Angeboten wie Martin Rütter’s „Der Hundeprofi“ dar. Eine umfassende Auseinandersetzung mit dem Thema vor etwaiger Hundeanschaffung ersetzt diese Veröffentlichung nicht. Wir bekommen es hier mit einem Info-Programm gemäß §14 JuSchG zu tun.

Andre Schnack, 22.05.2013

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: