Das Leben von Adolf Hitler

Dokumentation
Dokumentation

[Einführung]
Aus der Reihe der Dokumentar-Filme erscheint unter dem Kinowelt Label Arthaus der Titel „Das Leben von Adolf Hitler“ als deutsche Code2-DVD. Der Film befasst sich mit einem Abriss des Lebens des deutschen Diktators, der die Menschen der 30er und 40er Jahre hierzulande in vielen Belangen bestimmte und das Deutsche Volk und den Rest der Welt in eine traurige Zeit führte.

[Inhalt]
Der Bogen dieser historischen Dokumentation aus dem Jahre 1960, spannt sich vom Ersten Weltkrieg über die politischen Machtkämpfe der Weimarer Republik, die Machtübernahme der NSDAP, den Schrecken des Zweiten Weltkrieges bis hin zu seinem Ende. Im Brennpunkt steht Adolf Hitler und sein unheilvoller Aufstieg als Knecht des Kapitals und bejubelter Führer der verführten Massen. Die schwarz/weißen Dokumentaraufnahmen stammen aus internationalen Archiven und wurden in zweijähriger Suche zusammengetragen und editiert.

[Kommentar]
Diese Dokumentation von 1960/61 stellt sich etwas anders dar, als die z.B. sehr aktuellen Guido Knopp-Reihen mit verschiedenen Schwerpunkten aus der Geschichte des Dritten Reichs. Hier geht es eher um einen Gesamt-Abriss der Zeit unter Adolf Hitler, um sein politische und privates Leben und die Auswirkungen seiner selbst und seiner „Mittäter“. Die gesamte politische Karriere, alle damals wichtigen Köpfe, deren Hintergründe und Absichten werden kurz angerissen und erläutert, wobei der Schwerpunkt auf dem Gesamt-Apparat des Nazis liegt. Der Aufstieg, die Vorbereitungen und der Krieg werden, interessant und gleichzeitig auch schockierend verpackt, hier abgehandelt. Die volle Spieldauer werden mehr oder minder qualitativ hochwertige Dokumentaraufnahmen gezeigt, die wiederum von einem Sprecher und zahlreichen Hintergrundinfos begleitet werden.

[Technik]
Da es sich zum größten Anteil um recht alte Dokumentaraufnahmen handelt, die sich allesamt im Schwarz-Weiß-Gewand befinden, müssen bezüglich der visuellen Qualität der DVD Abstriche gemacht werden. Gerade in Anbetracht der Tatsache, dass es mittlerweile aus Archiven Farbaufnahmen der entsprechenden Zeiten gibt, steht der Transfer dieser Erscheinung etwas im Schatten. Dennoch, das 4:3-Vollbild (1.33:1) offenbart uns viele Infos und historische Bilder. Dieser wirken oftmals nicht besonders gut ausgeleuchtet oder kontrastreich und auch nicht sonderlich scharf. Andere – variierend davon – zeigen Nahaufnahmen überraschend guter Wiedergabequalität.

Der Ton der Dokumentation ertönt im deutschen Dolby Digital Mono-Format. Kein Wunder, bei dem Entstehungsjahr. Da es primär auf die Sprachausgabe des Sprechers ankommt, reicht die Qualität aus. Untertitel gibt es optional in deutscher Sprache hinzuzuschalten.

[Fazit]
Arthaus bringt mit dieser DVD einen interessanten Titel auf den Markt, der vor allem geschichtlich interessierten Zuschauern gefallen wird. Die Dokumentation erstreckt sich über knapp 98 Minuten und handelt dabei die deutsche braune Zeit ab. Es handelt sich bei der Disc um einen einseitigen Single-Layer-Datenträger (DVD Typ 5), der eine Altersfreigabe ab 12 Jahren erhielt. Als einziges Bonusmaterial befinden sich 4 Trailer zu weiteren Kinowelt / Arthaus DVDs auf der Scheibe. Die Disc erschien am 6. Mai zu einem Straßenpreis von rund 20,- Euro. Für historisch interessierte und Dokumentations-Liebhaber auf jeden Fall eine Empfehlung wert, wenn auch nicht das Niveau aktueller Produktionen auf diesem Gebiet erreicht wird.

André Schnack, 26.05.2003

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: