Das Schweigen der Lämmer (Special Edition)

Thriller/Crime/Horror
Thriller/Crime/Horror

[Einleitung]
Von Fox Home Entertainment und MGM erschien am 2. August in Deutschland endlich „Das Schweigen der Lämmer“ auf DVD – und damit wahrscheinlich die technisch hochwertigste Fassung des Films überhaupt. Der spannende und oscarprämierte Thriller von 1991 aus den talentierten Regiehänden des Jonathan Demme (Philadelphia) wurde mit Jodie Foster (Contact) und Anthony Hopkins (Nixon) in den Hauptrollen besetzt. Wir sahen uns den Erfolgsfilm, der mittlerweile schon nahezu Klassikerstatus genießt, genauer an, prüften das 2-DVD-Set auf Stärken und Schwächen und führen darüber im Folgenden Feder…

[Inhalt]
Die angehende FBI-Agentin Clarice Starling (Jodie Foster) bekommt einen Spezialauftrag: Mit Hilfe des brillanten Psychiaters Dr. Hannibal Lecter (Anthony Hopkins) soll sie versuchen, einem Serienkiller auf die Spur zu kommen und ihn letztlich auch zu fassen. Die Zeit drängt, denn „Buffalo Bill“ – so wird der skrupellose Killer genannt – hat bereits ein neues Opfer in seiner Gewalt. Was das Team Starling/Lecter zu einem besonderen macht: Lecter ist selbst ein verurteilter Mörder mit kannibalischen Neigungen und befindet sich seit 8 Jahren in einem Hochsicherheitsgefängnis. Ein gefährliches Spiel zwischen Starling und Lecter beginnt, auf das sich die ehrgeizige Agentin einlässt, um „Buffalo Bill“ aufzuhalten.

[Kommentar]
„Das Schweigen der Lämmer“ war ’91 ausgesprochen erfolgreich im Kino, sahnte zahlreiche Auszeichnungen ab, darunter auch 5 Oscars, und erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit, insbesondere wenn es um „ausgesprochen spannende“ Filme geht. Denn spannend ist der Film definitiv. Nicht nur durch das tolle und sehr plastische Drehbuch von Ted Tally, der das Script nach dem Roman von Thomas Harris erarbeitete, sorgt für einen leichten Schauder und nervenzerreißende Spannung, sondern auch die gelungene Darstellung der sehr gut ausgearbeiteten Figuren mit viel Tiefe sorgt für eine dichte, stellenweise bedrohliche und fesselnde Atmosphäre. Die Stimmung wird hier kaum durch Action transferiert, denn davon gibt es nur sehr wenig. Hingegen gibt es wundervolle Dialoge, adrenalinfördernde Szenen und einen passenden, etwas düsteren Soundtrack. Nach dem „Schweigen der Lämmer“ entstanden noch zahlreiche Serienkiller-Filme, doch bis auf „Sieben“ erreicht keiner eine ähnliche Qualität im Genre, auch nicht der Vorgänger „Manhunter“ von Michael Mann, in dem das erste Mal die Figur des Hanniball Lecters auftauchte. Ein toller Film der durch seinen Look, die intelligente Geschichte und vor allem seine zwei Hauptdarsteller richtig gut gefällt!

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Der Applaus gilt Fox / MGM für die technische Umsetzung. Hier wird selbst die qualitativ schon sehr hochwertige Criterion Edition von „Das Schweigen der Lämmer“ mit Leichtigkeit übertroffen. Ursache: ein sehr detaillierter, kontrastreicher und mit realistisch wirkenden Farben ausgestatteter, anamorpher Breitbildtransfer im Originalformat 1.85:1. Und trotz leichter Alterserscheinungen in Form eines sporadisch auftretenden, leichten Rauschens und ein paar Verunreinigungen, wird hier ein sauberer und in nahezu allen Kategorien überzeugender Transfer geliefert, der sehr ruhig und plastisch wirkt.

Sound? Den gibt es hier in englisch, spanisch und deutsch im Dolby Digital 5.1-Format. Die neu abgemischten Tonspuren (Original wurde in Dolby Surround aufgenommen) weisen kein direktional verlaufendes Effektspektakel auf, überzeugen aber durch ein lebhaftes und dichtes Klangfeld, dass viel Stärke aus den hinteren Lautsprechern erlebt, aber verständlicherweise mit aktuellen Produktionen nicht mithalten kann. Klare Dialoge, umfassende Musikwiedergabe und einige nette Tonschnipsel sorgen für eine ausreichend dynamischen Tongenuss. Untertitel gibt es optional ebenfalls in englisch, spanisch und deutsch.

[Fazit]
Mit Fox / MGMs deutschen Code2-Erscheinung von „Das Schweigen der Lämmer“ wird zweifelsohne die technisch beste Fassung des genialen Films von Jonathan Demme präsentiert und zum Kauf geboten. Das DVD-Set kommt mit 2 Scheiben daher, auf der ersten befindet sich der 113minutenlange und ab 16 Jahren freigegebene Hauptfilm und auf der zweiten das üppige Bonusmaterial. Dieses besteht aus: „Inside The Labyrinth“ (rund 63minutenlanges, sinnvolles und gutes Making Of), eine 8minütige Featurette, insgesamt 21 deleted Scenes und ein Zusammenschnitt von Outtakes, Kinotrailer, Teaser, TV-Spots und ein „Hannibal“ Trailer, ein Anthony Hopkins Anrufbeantworter-Spruch und 8 Fotogalerien. Das Ganze befindet sich dann noch in einer ausgesprochen hübsche Verpackung, die neben den zwei DVDs auch noch ein 8seitiges, informatives Booklet bietet. In jeder Hinsicht kann diese DVD nur empfohlen werden, sie verlangt die volle Aufmerksamkeit des Betrachters bei den tollen Extras und bietet dafür eine technisch grandiose Präsentation des Films, die lediglich einige alterbedingte, sehr kleine Makel aufweist. Kaufen!

Andre Schnack, 06.08.2001

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: