Das Wunder der Jahreszeiten

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Der Originaltitel lautet „Earth’s Great Seasons“ und befasst sich mit dem Wunder der Jahreszeiten. So ist der deutsche Titel sehr passend: Das Wunder der Jahreszeiten. Das Info-Programm zählt zu den klassischen Dokumentar-Filmreihen und entstand unter der finanziellen Förderung und Produktion von BBC earth und wird hierzulande in Form dieser Standard Definition DVD aus dem Hause polyband veröffentlicht. Ich konnte mir ein genaueres Bild von den technischen und inhaltlichen Darbietungen des Titels machen und berichte im folgenden.

Inhalt
Diese vierteilige BBC-Earth-Dokumentation zeigt, wie Tiere und Pflanzen mit den Möglichkeiten und Herausforderungen umgehen, die jede der Jahreszeiten mit sich bringt. Der Frühling bringt neues Leben, doch er ist auch das Signal aufzuwachen und schneller zu sein als alle anderen. Im Sommer sind die Tage lang und es gibt Nahrung im Überfluss. Doch wenn die Temperaturen steigen, ist es für viele Tiere nicht immer einfach.

Der Herbst bringt die aufsehenerregendsten Veränderungen mit sich. Außerdem ist nun auch die letzte Möglichkeit, sich fortzupflanzen, erwachsen zu werden und sich einen Winterspeck anzufressen. Der Winter ist die magischste und dramatischste Jahreszeit. Wenn Schnee fällt, müssen die Tiere sich etwas einfallen lassen, um zu überleben.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Die vier Jahreszeiten gehören zu uns. Zu unserer Natur, zu unserem biologischen Organismus und unserem Arbeits- und Sozialleben. Sie gehören zu unserem Leben. Sie bestimmen das Wetter und werden stark beeinflusst von vielen Faktoren außerhalb unseres Planeten und natürlich von uns, den Menschen… die Jahreszeiten gehören zum Leben und somit verändern auch sie sich.

Diese Dokumentation in vier Teilen befasst sich mit dem Kern der Jahreszeiten und den aktuellen Erkenntnissen der Forschung. Denn viele wissenschaftlich zu erkundende Zusammenhänge sind noch unklar und es gilt sie weiter zu untersuchen. Ob dies gelingt, da die Auswirkungen des menschlichen Handelns nun mehr und mehr und deutlicher zutage treten, ist heutzutage mehr als fraglich.

Und gerade ist es doch unsere Natur, die beweist, dass sie verschiedensten Bedingungen und Witterungsverhältnissen standhält. All die Tiere, Pflanzen und Insekten trotzen diesen Jahreszeiten mit den unterschiedlichsten Strategien und Verhaltensmustern. Mir bereitete es Spaß den Bären beim Lachsfang zuzusehen oder aber auch Affen, Nagern und den Bewohnern der Meere… eine Dokumentation, die man vielleicht am besten mit der Familie anschaut. Es gibt viel zu sehen, noch.

[Technik]
Viel zu sehen gibt es hier natürlich auch. Immerhin sind die wechselnden Jahreszeiten auch ein Schauspiel für die Augen. Vorausgesetzt natürlich, dass die technischen Leistungen der visuellen Abbildung dies auch erlauben. „Das Wunder der Jahreszeiten“ vermag durchaus eine hohe Nähe aufzubauen und dies auch technisch derart abzubilden, als das alle vor dem Wiedergabegerät zufrieden sein dürften. Die Farben sind fuchsreichend kontrastreich und finden überwiegend den korrekten Ton, auch bei der Ausleuchtung will ich nicht anlasslos schimpfen. „Das Wunder der Jahreszeiten“ könnte schärfer ausfallen, es gibt auch eine HD-Fassung. Die Kompression hingegen bereitet keine Sorgen.

Als sorgenfrei können wir auch die tontechnischen Gebaren bezeichnen. Sie erfolgen mittels des angestaubten Dolby Digital 2.0-Formats und erfreuen sich dort einer durchaus wahrzunehmenden Dynamik und Weite, für einen 2.0-Ton. Die Sprache kann dabei zwischen Englisch und Deutsch ausgewählt werden. „Das Wunder der Jahreszeiten“ besticht vor allem durch den Transport von Informationen auf dem akustischen Parkett. So kommt es zu keinen sonderlich erwähnenswerten Eskapaden oder Leistungen. Ein solider, unauffälliger Ton.

[Fazit]
„Das Wunder der Jahreszeiten“ ist ein weiterer Titel aus dem stetig in Qualität und umfang wachsenden Programms von polyband. In diesem Fall handelt es sich um einen Titel, der unter dem bekannten und beliebten Label BBC earth erschienen ist. Die Inhalte sind rund 200 Minuten in Summe lang, somit je 50 Minute pro Episode. Eine Altersbeschränkung gibt es nicht, denn es liegt ein Info-Programm gemäß §14 JuSchG vor. Die vierteilige Doku-Reihe macht sich gut und kann seit dem 28. Juni 2019 zu einem Preis von rund 16,- Euro im Handel erworben werden. Wer sich für Fauna und Flora interessiert, der sollte zugreifen.

Andre Schnack, 16.07.2019

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★☆☆☆ 
Preis-Leistung★★★☆☆☆