Dave Matthews Band: The Videos 1994-2001

Music/Compilation
Music/Compilation

[Einleitung]
Nach zehn erfolgreichen Jahren, mehr als 20 Millionen verkaufter Alben weltweit, einem Grammy Award und unzähligen Auszeichnungen, gibt es nun endlich die Videoclips der Dave Matthews Band auf DVD. Dafür sorgte BMG am 29. April dieses Jahres, als die Scheibe in Deutschland veröffentlicht wurde. Wir nahmen die Musik-Disc genauer unter die Lupe und beäugten Technik, Ausstattung und Inhalt genauer. Das Ergebnis im Folgenden.

[Inhalt]
„The Videos 1994 – 2001“ präsentiert die größten Hits der Band von den letzten vier Studio-Alben, also die Videos, die sie zu einem festen Bestandteil fast aller Musik-Sender machten. Beginnend mit dem ersten Video „What Would You Say“ bietet die DVD mit insgesamt 12 Clips die Möglichkeit, die Geschichte der Band und ihre Musik noch einmal zu „erleben“. Genau so wird der musikalische Inhalt der Scheibe laut PR-Texten des Herstellers beschrieben, und dem bleibt nichts hinzuzufügen.

Tracklisting:
01. What Would You Say
02. Ants Marching
03. Satellite
04. Too Much
05. So Much To Say
06. Crash Into Me
07. Tripping Billies
08. Don’t Drink The Water
09. Stay (Wasting Time)
10. Crush
11. I Did It
12. The Space Between

Weiteres zum Inhalt: In den „Behind The Scenes“ Dokumentationen (ca. 15 Minuten) kann die Produktion der Videos von „Don’t drink water“, „Stay“ und „I did it“ hautnah mitverfolgt werden, ein weiteres Special Feature ermöglicht es, den „Director’s commentary“ einzuschalten, bei welchen die Regisseure des jeweiligen Clips über dessen Entstehung und die Story erzählen. Weiterhin können die Songtexte eingeblendet werden und über einen Weblink gibt es aktuelle Infos über die Band.

[Kommentar + Technik]
Die technische Präsentation spielt dabei natürlich ebenfalls eine sehr gewichtende Rolle. Die Videos wurde allesamt im 4:3-Format (1.33:1) auf den Datenträger untergebracht und verfügen über eine untereinander variierende Wiedergabequalität. Erschwerend kommt hinzu, dass viele Stilmittel zu gezielten Veränderung der Bildleistung eingesetzt wurden. Die Kompression hingegen hinterlässt einen guten Eindruck beim Betrachter, was an der Rauschfreiheit und der insgesamt wertigen Umsetzung des visuellen Geschehens liegt.

Sound bietet die DVD in den Formaten PCM-Stereo und Dolby Digital 5.1 an (englisch). Beide Soundtracks haben ihre Stärken und Schwächen auf verschiedenen Gebieten. So weist die PCM-Spur ein sehr dynamisches, ausgeprägtes Frontformat auf, wobei den weiteren Kanälen dabei keine Beachtung geschenkt wird. Der DD 5.1-Sound hingegen büsst etwas in der Front ein, besticht dadurch im Vergleich jedoch mit einem sehr lebhaften und weiten Raumklang, der durch die diskrete Ansteuerung der Surroundkanäle an Wirkung und Qualität gewinnt.

[Fazit]
Eine gelungene Mischung aus Musik und Hintergrundinformationen lässt „The Videos 1994 – 2001“ zu einem Muss für jeden Fan werden. Die 12 Titel füllen insgesamt eine Laufzeit von ca. 50 Minuten, das Bonusmaterial außen vor gelassen. Die DVD „Dave Matthews Band“ bereitet Spaß, gerade durch sinnvolle Features wie die optionalen Lyriktexte, was Fans von Musik-DVDs immer wieder sehr gut gefällt. Dazu gibt es dann auch sehr hübsche Menüs, die animiert dargestellt werden. Die Scheibe erschien am 29. April zu einem Preis von ca. 20,- bis 25,- Euro.

André Schnack, 12.07.2002

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: