Deeply

Drama/Mystery
Drama/Mystery

[Einführung]
mediacs veröffentlicht hierzulande mitunter ganz ausgezeichnete DVDs, die uns wahrscheinlich ansonsten leider vorbehalten wären. Da es sich jedoch nicht nur um guten Inhalt, sondern meist auch um eine gute technische Umsetzung auf das Medium DVD handelt, waren wir auch auf die Code2-DVD von „Deeply“ in der „Limited Edition“ gespannt. Der 2000 unter der Regie von Sheri Elwood abgedrehte Film wurde in den Hauptrollen mit Kirsten Dunst, Lynn Redgrave, Julia Brendler, Trent Ford, Brent Carver und Alberta Watson besetzt. Wir nahmen uns der im schicken Pappschuber verstauten und auf 3.000 Exemplare limitierten Veröffentlichung an, die neben der DVD auch zusätzlich den Soundtrack auf einer Audio CD mitbringt.

[Inhalt]
Nach dem Tod ihrer ersten großen Liebe hat Claire (Julia Brendler) sich zurückgezogen. Ihre besorgte Mutter bringt sie auf eine fast vergessene Insel – die Heimat ihrer Vorfahren. Doch über dem einsamen Eiland im Meer scheint ein Fluch zu liegen: Einst ein Paradies für Fischer, ist die Insel Ironbound nun ein düsterer, felsiger Ort, regiert von undurchdringlichem Nebel und wildem Meer. Das Fischen lohnt nicht, da das Meer ausgestorben scheint. Durch die mysteriöse Celia (Lynn Redgrave) erfährt Claire von der früheren Inselbewohnerin Silly (Kirsten Dunst), die 50 Jahre zuvor versuchte, das Geheimnis von Ironbound zu lüften. Damit öffnet die alte Frau das Tor in eine andere Wirklichkeit – und plötzlich scheint sich Claires eigene Geschichte zu wiederholen…

[Kommentar]
„Deeply“ – eine süße und recht romantische Geschichte, die leider ab und an etwas in Kitsch und Klischees absackt, sich aber durch gute und dichte Stimmung und einen wundervollen Soundtrack wieder fängt und den Zuschauer letztlich auch erfasst. Die Story über Einsamkeit, Verstoßenheit, Liebe und die schönen Erinnerungen im Leben wurde professionell umgesetzt und guten Schauspielerinnen und Schauspielern besetzt. Die leichten Mystery-Elemente gefallen gut und wirken nicht zu aufgesetzt. Wunderschöne Naturaufnahmen und die Tatsache, das Bild und Ton hier im positiven Sinne einhergehen, schürt die stellenweise dramatisch-tragische Love-Story. Es wird viel geweint, was mitunter einigen Leuten vielleicht etwas negativ aufstößt. Davon ab gefällt die Regie- und Drehbucharbeit von Sheri Elwood gut. Der Film entstand als deutsch-kanadische Produktion.

[Technik]
Das Geschehen in „Deeply“ kommt im Format 1.85:1 daher und bietet eine angenehme Wiedergabequalität, die nicht sonderlich famos wirkt, aber weitgehend gefällt. Der Transfer wurde anamorph auf der Scheibe abgelegt und bietet natürliche Farben, deren Sättigung gefällt. Der Kontrast besticht durch dezente Zurückhaltung, die Kantenschärfe wirkt vor allem bei Bewegungen im Bild rasch unscharf. Neben etwas Rauschen in den plakativen Bildbereichen offenbaren sich leider auch gewisse Schwächen bei der Darstellung zahlreicher Bilddetails. Insgesamt ein ausreichend plastisches und ansehnliches Geschehen.

Ton gibt es in den folgenden Formaten: deutsche Synchronfassung im Mehrkanaltongewand Dolby Digital 5.1 und englischer Originalsound im 2.0-Format. Optional hinzuzuschalten sind deutsche Untertitel. Die Klangqualität des 5.1-Sounds bereitet Stimmung, denn nicht nur klare Dialoge, sondern auch das feine Meeresrauschen, der pfeifende Inselwind und weitere Hintergrundgeräusche sorgen für eine lebhafte und räumliche Akustik. Bestimmt durch das Sujet etwas in Zurückhaltung geübt, aber qualitativ in Ordnung.

[Fazit]
„Deeply“ – einzuordnen im Genre Drama in der Unterschublade Mystery. Denn so verlaufen die nahezu 97 Minuten des Hauptfilms auf der einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9). Begrenzt in der Anzahl auf 3.000 Stück weist die im Pappschuber verstaute DVD auch noch eine Audio-CD mit dem Original-Soundtrack auf. Ferner enthält die DVD Zusatzmaterial, welches aus zwei Audiokommentaren, 6 kurze Interviews mit Beteiligten, einige Soundtrack-Highlights, den Kinotrailer, Internettrailer und Promotrailer und vier Trailer weiterer DVDs. Wie bei vielen mediacs Titeln, wurde als DVD-ROM Part auch hier der DVDconnector für PCs beigefügt. Ferner befindet sich in der Verpackung noch ein Foto von Hauptdarstellerin Dunst. Freigegeben wurde das Set ab einem Alter von 12 Jahren. Es erschien am 24. Februar zu einem Preis um die 20,- Euro.

André Schnack, 31.03.2003

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: