Depeche Mode – Freelove

Music
Music

[Einleitung]
Die Mute Tonträger GmbH bringt uns die aktuelle Depeche Mode DVD-Single „Freelove“ ins Haus. Die berühmte Band veröffentlicht damit eine weitere (die dritte) Auskopplung ihres aktuellen Albums, welches sich hohe Beliebtheit erfreut. Die DVD-Single „Freelove“ bietet zwar nicht das aktuelle Video des Songs, welches am 17. Oktober seine Premiere beim Musiksender VIVA feierte, dafür aber ein interessantes Bootleg-Video und zwei weitere Audio-Tracks.

[Inhalt]
Diese Single stellt die erste DVD ihrer Art der Band dar und bildet somit mit Sicherheit auch den Auftakt zu „mehr.“ Und mehr kann es wahrscheinlich schon im Frühjahr 2002 geben, denn neben der bisher erschienene Video-Collection (Depeche Mode – The Videos 86>98) der Band erscheint dann auch die erste Live-DVD von Depeche Mode. Auf der DVD wird das Paris-Konzert der diesjährigen Exciter-Tour zu sehen sein. Ein genauer Veröffentlichungstermin steht jedoch bisher noch nicht fest.

Am 5. November wurde die DVD-Single „Freelove“ veröffentlicht. Der Inhalt der Disc wird im folgenden kurzen Tracklisting abgebildet. Einige Seiten, darunter natürlich auch dm.com, bieten auch die Möglichkeit des Reinhörens online an. Das offizielle Tracklisting:

DVD Single, DVD – DVDBONG32

01 Freelove – Live-Bootleg-Video*
02 Breath – Live-Audio
03 The Dead Of Night – Live-Audio

* Das Live-Bootleg-Video ist ein Zusammenschnitt aus Konzert- und Backstage-Aufnahmen. Die Audioaufnahmen stammen vom Konzert im First Union Center in Philadelphia vom 30. Juni 2001.

[Kommentar + Technik]
Die CD Audio Single enthält für die Fans noch einen Extra-Leckerbissen vor: einen bisher unveröffentlichten Instrumental-Track von Depeche Mode. In den Genuss dieses kommen die DVD-Single-Käufer allerdings leider nicht.

Davon abgesehen weist die technische Seite der DVD eine ausreichende Qualität auf. Der 4:3-PAL-Bildtransfer weist entsprechend seiner Bootleg-Natur nicht die reine, hochwertige Studioqualität einer kostspieligen Ausrüstung und Aufnahmetechnik auf, gefällt aber gerade durch seinen Live-Charakter sehr gut. Der Ton kommt im Dolby AC-3 Gewand daher, zweikanalig und sauber im Klangbild.

[Fazit]
Durch ein einfach gehaltenes und sehr intuitiv zu bedienendes Menü können die insgesamt 3 Music-Features angewählt werden und auch noch ein paar kleinere Extras, wie

– ein Clip über den Soundcheck im noch leeren Konzertsaal,
– ein Clip, in dem Depeche Mode einigen Fans Autogramme gibt,
– ein Clip über den Start des Bühnenauftritts zu „Black Celebration“ und
– ein paar kurze Sätze von Dave beim Dreh des Musik-Videos

entdeckt werden. Nur schade, dass das eigentliche Musik-Video nicht auf der Single abgelegt wurde. Neben dem Booleg-Video „Freelove“ gibt es dann noch zwei akustische Zusatzstücke, und zwar „Breath“ und „The Dead Of Night“. In den Qualität mehr als anhörbar, ohne irgendwelche Fehler oder Rauschen.

Wer sich als Depeche Mode-Fans bezeichnet und über eine DVD-Player verfügt, der kann sein Geld in diese Single-Auskopplung auf DVD investieren, denn sie macht etwas Vorgeschmack auf das, was uns hoffentlich im Frühjahr nächsten Jahres als DVD-Kost der Band präsentiert wird. Ein schönes Musikstück, dass sich auf einer für die Regionen 2-6 codierten DVD befindet.

Andre Schnack, 06.11.2001

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: