Der Flug der Störche

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Wer wissen möchte, welches das storchenreichste Land Europas ist, der muss diese Sendung sehen. Es ist Spanien. Man kann nämlich noch einiges über diese schönen Vögel lernen. Und dies auf einem angenehmen, wissenschaftlichen Level, der mit einer gehörigen Portion gut aufgemachter Unterhaltung im Stile einer Dokumentation daher kommt. polyband bringt uns die Sendung „Der Flug der Störche“ von Universum (ORF). Wir konnten uns die Produktion aus dem Special-Interest Segment genauer anschauen und berichten aus erster Hand über die Doku, die sich intensiv mit dem Vogel Storch auseinandersetzt.

[Inhalt]
„Der Flug der Störche“ – beobachten Sie die Störche in ihren Winterquartieren in Afrika und begleiten Sie sie wieder zurück nach Europa! Diese Universum-Dokumentation erzählt die Geschichte eines Vogels, den jeder kennt und liebt. In vielen Kulturen gilt der Storch als Glücksbringer, im alten China sah man in ihm ein Sinnbild der Langlebigkeit, und im alten Ägypten symbolisierte er Frömmigkeit. Selbst in Amerika, wo Weißstörche nicht heimisch sind, wissen die Kinder, dass der Storch die Babys bringt…

Am Rand von Marchegg – nur wenige Kilometer von Wien entfernt – versammelt sich jedes Frühjahr Mitteleuropas größte Kolonie von baumbrütenden Weißstörchen. An die 60 Brutpaare ziehen auf den mächtigen Eichen den Sommer über ihre Jungen groß. Diese „Universum“-Dokumentation „Der Flug der Störche“, beobachtet die Störche in ihren Winterquartieren in Afrika, begleitet sie zurück nach Europa und gibt mit Hilfe spezieller Kameratechniken von der Paarung und dem Schlüpfen der Jungen an bis hin zum Rückflug der Vögel im Spätsommer hautnahe Einblicke in das Leben der Weißstörche, die im Gegensatz zu ihren schwarzen Verwandten die Nähe des Menschen bekanntlich nicht scheuen.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Wie viel man eigentlich schon über diese Tiere, die Störche, weiß, dass verrät uns diese Universum-Dokumentation. Die Sendung beschäftigt sich von Beginn an mit dem Kernthema und gibt Aufschluss über den Hintergrund der Tiere aus den verschiedenen Perspektiven. So haben wir den Blick vor dem evolutionären Hintergrund auf diese Vögel, genau so, wie einen Schulterblick auf die heutigen Lebensweisen der Tiere. Das ganze wurde sehr interessant aufbereitet und mit schönen Bildern ausgeschmückt. Ein Sprecher aus dem Hintergrund lässt stets die schlauen Informationen von sich, was entsprechend adäquat von Bildern begleitet an den Betrachter transportiert wird. Immer wieder unternimmt die Dokumentation einen Ausflug in historische Nebengeschehnisse und erzählt vom Stand der Störche in der entsprechenden europäischen Landespolitik und der Religion.

[Technik]
„Der Flug der Störche“ erscheint mittels klarer und sehr sauberer, anamorpher Bilder auf dem angeschlossenen Wiedergabegerät. Es gibt 16:9-Bilder im Seitenverhältnis 1.78:1 vor die Augen. Sie sind oftmals ganz ausgezeichneter Qualität, fangen wunderbare Aufnahmen hochwertig ein und schwächeln auch nicht bei den zahlreichen Slow-Motion-Sequenzen. Insbesondere die Kantenschärfe gefällt auf Anhieb und kann vom Transfer auf einem hohen Level die gesamte Laufzeit hinüber gehalten werden. Auch gab es keine Mängel an Kontrast, Farbsättigung und Detailgrad auszusetzen, die Bilder wirken alle sehr plastisch und es gibt praktisch keinerlei negative Aspekte zu vermelden. Die Kompression bietet ebenfalls ein ansehnliches Ergebnis ohne Kompressionsartefaktebildung.

Weniger „top“ sieht’s beim Ton aus. Es gibt ihn im Dolby Digital 2.0-Gewand. Und so hört er sich auch an, was wesentlich weniger vernichtend gemeint ist, als das es sich wahrscheinlich liest. „Der Flug der Störche“ bietet jedoch auch inhaltlich weniger spektakuläre Kost, als das der Transfer den Inhalt in irgendeiner Hinsicht bremsen würde. Von der gebotenen Qualität her kann man sich nicht beschweren und sie reicht komplett für die Bühne aus. Jene setzt sich maßgeblich aus den beiden Elementen Sprache und Musik. Hintergrundgeräusche treten nur subtil in die Wahrnehmung des Betrachters. Besonders gut gefiel uns der zusammengestellte Music-Score. Den beschriebenen Ton gibt es in den Sprachen Deutsch und Englisch, Untertite konnten wir nicht ausmachen.

[Fazit]
Wer gerne Dokumentationen sieht, der wird sich mit dieser DVD wohl fühlen. Doch ein leicht fader Nachgeschmack bleibt hängen: denn die Sendung ist einfach ein wenig zu kurz mit ihrer Laufzeit von knappen 49 Minuten. Drum nutze man bei der Herstellung auch einen entsprechend kleinen Datenträger, und zwar eine einseitige Single-Layer-Disc (DVD Typ 5). Diese verfügt über ein sehr schlichtes Menü und bietet auch nichts mehr Wesentliches als die Filmstart-Funktion, eine Kapitelauswahl und obligatorische Einstellungen. In Sachen Ausstattung kämpft die Disc mithin wirklich nicht an vorderer Front mit. Erscheinungstermin von „Der Flug der Störche“ war der 23. November. Laut FSK handelt es sich um Info-Programm. Wer Störche mag, der sollte ungefragt kaufen.

Andre Schnack, 03.01.2008

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: