Der Ursprung des Lebens

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Mit der Dokumentation „Der Ursprung des Lebens“ erscheint ein weiterer Titel aus dem polyband Programm aus der Reihe Natursendungen, könnte man sagen. In Form einer High Definition Blu-ray Disc erblickt der interessant wirkende Inhalt das Leben als Sachsendung fürs Heimkino. Sir David Attenborough präsentiert uns „Der Ursprung des Lebens“. Eine Dokumentation, die sich mit einem bereits des Öfteren verarbeitetem Thema beschäftigt. Doch dieses Stück hier ist eben sehr modern und bietet sich in Form von zwei Episoden, „Die ersten Pioniere“ und „Die Eroberer“ an. Wir konnten der Sendung einem Check unterziehen und berichten aus der ersten Hand.

[Inhalt]
In 50 Jahren seiner Fernsehkarriere ist Sir David Attenborough ständig unterwegs gewesen, um unsere Welt mit all ihren kleinen und großen Naturwundern zu dokumentieren. Mit dieser Serie rundet er seine lebenslange Reise ab, in dem er sich auf eine Zeitreise zu den Anfängen des Lebens auf unserem Planeten und auf die Suche nach den allerersten Tierarten begibt. Umwerfende Aufnahmen, modernste CGI-Effekte und die unvergleichliche, charmante und kompetente Erzählweise des Ausnahme-Dokumentarfilmers Sir David Attenborough machen die Ursprünge unseres Lebens erneut für uns lebendig.
(Quelle: polyband)

[Kommentar]
Neben wirkungsvollen und technisch gelungenen CGI-Effekten, also visuellen Bild-Veränderungen, gibt es auch noch tolle Aufnahmen, die das Publikum mehr als nur entzücken. Wahrlich gut getroffen und ganz wunderbar fotografiert ergeben diese schönen Aufnahmen eine tolle Atmosphäre mit viel fachlichen Informationen, die zu keinem Zeitpunkt überfordern oder überzogen wirken. Sinnvoll aufgeteilt und gegliedert zieht sich ein roter Faden durch den Aufbau und Ablauf der Fachsendung. Zu keinem Zeitpunkt wurde mir langweilig oder meine Aufmerksamkeit verließ das Geschehen. Schlussendlich soll es doch genau so sein.

[Technik]
Das Bild bemisst sich auf das Format 1.78:1 und wurde im High Definition Bild-Format 1080p auf der Disc abgelegt. Die Wiedergabefläche der 16:9-Generation füllt sich somit aus und überzeugt den Betrachter auf ganzer Linie. So soll es sein, es schmücken eine ausreichend gute Kantenschärfe und eine überwiegend gute Darstellung von feinen Konturen, kurzum, den Bilddetails. Auch der Kontrast und die natürliche Wirkung der Bilder dieser Dokumentation sollen hier Erwähnung finden. Fallabschließend können wir festhalten, dass wir keine Makel ausmachen können, die das Sehvergnügen einschränken. Und da auch die Kompression gute Dienste verrichtet, eine gute Note.

Den Ton gibt es im DTS-HD 2.0-Format auf dem Silberling vorzufinden. Eine wahre Vielfalt finden wir hier nicht vor, wenn es um die Sprachfassungen, bzw. verschiedenen Landessprachen geht. Mit deutscher Synchronfassung und dem englischen Originalton muss gelebt werden. Gut leben kann man als Zuschauer mit dem Ton. Kommt es inhaltlich nicht so sehr auf eine tolle akustische Leistung an, wie beispielsweise bei Kinofilmen. Und so überzeugt uns „Der Ursprung des Lebens“ vor allem durch eine klare Sprachausgabe und einige platzierte Umgebungsgeräusche, die sich ebenfalls hoher Wiedergabegüte erfreuen. Surround-Ton gibt es eingeschränkt. Untertitel: nein.

[Fazit]
Ich gestehe, ich bin immer wieder begeistert, dass wir nach und nach immer wieder neue Dokumentationen veröffentlicht bekommt, die auch noch etwas neues zu bieten haben. Auf der anderen Seite steht dieser Erkenntnis einer weiteren gegenüber: der Tatsache, dass sich der wissenschaftliche Fortschritt ebenfalls unaufhaltsam weiterentwickelt. An und für sich ist das auch die inhaltliche Ableitung dessen, was wir hier sehen und präsentiert bekommen.

Mit der Laufzeit von „Der Ursprung des Lebens“ gewinnt man ebenfalls an Allgemeinwissen dazu. 120 Minuten Wissen und Unterhaltung, technisch hochwertig abgebildet. Es wird eine einseitige und einschichtige Blu-ray Disc eingesetzt, diese verfügt über 25 GB Fassungsvermögen und bietet rund 55 Minuten Bonusmaterial zum besten. Die Alterseinstufung erfolgte als Info-Programm gemäß §14 JuSchG. Erscheinungstermin war der 27. Juli. Mit rund 20,- Euro Einsatz ist man dabei. Wer gute Dokumentationen schätzt, der macht hier nichts falsch mit dem Kauf.

Andre Schnack, 20.08.2012

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: