Der Weg nach El Dorado

Animation/Adventure/Family/Comedy
Animation/Adventure/Family/Comedy

[Einleitung]
Etwas zurückhaltend gab sich das amerikanische Studio von Groß-Regisseur Steven Spielberg, wenn es um DVDs ging, die außerhalb der USA veröffentlicht werden sollten – DreamWorks Home Entertainment. Nach und nach erscheinen nun die erwarteten Titel. Unter ihnen auch der 2000 im Kino gelaufene Zeichentrickfilm „Der Weg nach El Dorado“ (Originaltitel: The Road To El Dorado). Der Buddy-Movie im Animationsstil wurde köstlich inszeniert und mit den Stimmen von Schauspielern wie Kevin Kline, Kenneth Branagh, Jim Cummings, Rosie Perez oder auch Musik-Legende Elton John versehen. Was die DVD technisch und inhaltlich hergibt, sehen wir uns hier an…

[Inhalt]
Die zwei spanischen Gauner Tulio (Kevin Kline) und Miguel (Kenneth Branagh) verdienen sich ihren Lebensunterhalt mit getürktem Glückspiel und anderen, meist nicht legalen Aktivitäten. Mehr durch Zufall gelangen sie auf ein Schiff von Cortez‘ (Jim Cummings) Flotte, welche gerade in Richtung Neue Welt aufbricht. An Bord schließen die zwei Halunken Freundschaft mit dem Pferd Altivo (Frank Welker) und machen sich mit einem kleinen Rettungsboot anschließend erfolgreich aus dem Staube. Das Glück und die erspielte, geheimnisvolle Karte aus Spanien bringen Tulio und Miguel in die sagenumwobene Inkastadt El Dorado. Und tatsächlich offenbart sich ein Traum: sie werden wie Götter empfangen und sehen Gold soweit das Auge reicht. Doch dieses Paradies ist nur von kurzer Dauer, denn schon bald bedroht der skrupellose Cortez die Stadt…

[Kommentar]
Disney aufgepasst! Allmählich bröckelt die Säule der Unerreichbarkeit im Genre der Trickfilme mit zunehmender Geschwindigkeit. Erfolgreiche Animationen aus Asien (Princess Mononoke, Ghost In The Shell) und amerikanische Produktionen (z.B. Titan A. E.) frischen den Markt auf. „Der Weg nach El Dorado“ passt förmlich in den Stil bisheriger Disney-Werke, ohne eines davon zu sein. Auch in diesem spannenden und ausgesprochen lustigen Abenteuer gibt es all die so bekannten Elemente, die einen Trickfilm zu einem „guten“ Trickfilm machen. Lustige Charaktere, wunderschöne Zeichnungen und viel Witz & Humor zeichnen die Geschichte um Tulio und Miguel aus. Die Sprecher der Originalfassung lassen die deutschen Synchronsprecher im Regen stehen, wenn es um den Humor in den Dialogen geht. Aber auch die deutsche Synchronisation gefällt. „Der Weg nach El Dorado“ ist eine schöne Geschichte, die temporeich erzählt wird und mit einer noch nicht so abgegriffenen Thematik glänzt. Nicht nur für Kinder sehr interessant, ein Spaß für die ganze Familie.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Technisch gesehen hinterlässt diese DVD einen mehr als guten Eindruck! Das anamorph auf der Scheibe abgelegte Bild stellt einen Traum für jedes Auge dar. Nahezu alles ist perfekt, von der allgemein sehr ruhigen und absolut sauberen Wiedergabe, über den klaren, harmonischen und mit natürlichen, knackigen Farben ausgestatteten Kontrast, bis hin zu dem sehr hohen Schärfegrad. Der Schwarzton ist wunderbar und passt sich sehr gut uns Geschehen ein, dazu kommt die Eigenschaft, dass das Trickgeschehen auf der Mattscheibe sehr plastisch wirkt. Von Kompressionsartefakten und anderen Störungen weit und breit keine Spur!

Nebst des wirklich hochwertigen Top-Bilds gesellt sich ein ebenso feiner Ton im Dolby Digital-Gewand. Der hier getestete Ton verbucht auf sämtlichen Gebieten prächtige Noten, und das ist nicht immer der Fall, insbesondere nicht bei Trickfilmen. Hier gibt es ein ausgewogenen, extrem weit wirkendes Klangbild mit hervorragenden Eigenschaften. Der Klang ist klar, die Dialoge sauber und die zahlreichen, direktional verlaufenden Soundeffekte können stets lokalisiert werden. Abgelegt wurden drei Sprachfassungen: deutsch, englisch und niederländisch. Untertitel gibt es in englisch und niederländisch für Hörgeschädigte.

[Fazit]
„Der Weg nach El Dorado“ ist eine prächtige DVD, die ihr Geld wirklich wert ist. DreamWorks Home Entertainment schuf eine technisch und inhaltlich vollkommen überzeugende Disc. Die sehr rasch verlaufende, lediglich knapp 86minutenlange Reise in die Stadt aus Gold befindet sich auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9). Der zusätzliche Platz auf der Scheibe wurde durch folgende Bonusmaterialien teilweise gefüllt: ein englischer Audiokommentar mit dem Regisseur, ein 26minutenlanger „Hinter den Kulissen“-Bericht, eine große Fotogalerie mit gesprochenen, wissenswerten Infos über die „Färbung“ (Colorierung) des Films, ein Musik-Video und der original Kinotrailer. Alle Bonusmaterialien befinden sich in englischer Sprache auf dem Datenträger, deutsche Untertitel gibt es hier leider nicht. Das Menü bietet zwar eine einfache und gelungene Struktur, kann aber insgesamt nicht wirklich durch seine starren Bilder überzeugen. Wer aber über diese zwei „kleinere“ Makel hinwegsehen kann, bekommt eine wirklich schöne DVD für Groß und Klein geliefert. Empfehlenswert.

Andre Schnack, 09.03.2001

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: