Desperado (Special Edition)

Action/Romance/Thriller/Western
Action/Romance/Thriller/Western

[Einführung]
Columbia TriStar Home Entertainment bringt uns Robert Rodriguez’s „Desperado“ als langersehnte Special Edition auf den deutschen Code2-DVD Markt. Das hollywood-ambitionierte Remake von Rodriuez‘ „El Mariachi“ entstand 1995 als Action-Feuerwerk mit Antonio Banderas (Mask of Zorro) und Salma Hayek (The Faculty) in den Hauptrollen. In weiteren sind Joaquim de Almeida, Quentin Tarantino, Steve Buscemi, Cheech Marin und Tito Larriva zu sehen. Seit der ersten DVD des Streifens (auch erhältlich in Form eines Doppel-Features inkl. „El Mariachi“) ist einige Zeit vergangen, so dass wir mit Spannung an diese Disc herantraten.

[Inhalt]
Hätten die Bewohner des zwielichtigen mexikanischen Grenzstädtchens gewusst, was da in der flirrenden Hitze des Sommertages in Gestalt eines schwarzgekleideten Desperados (Antonio Banderas) über sie kommt, sie hätten die Fensterläden geschlossen und keinen Fuß mehr vor die Tür gesetzt! Denn der mysteriöse Fremde ist auf einem blutigen Rachefeldzug: der Drogenbaron Bucho (Joaquim De Almeida) erschoss seine Geliebte. Seitdem hat der dunkle Mariachi-Sänger die Gitarre in seinem Koffer gegen ein Arsenal großkalibriger Waffen getauscht. Nichts kann ihn aufhalten – und jeder, der sich ihm in den Weg stellt, endet blutend im Straßenstaub…

[Kommentar]
Im groben ist der Film nur ein Hollywood-Remake von „El Mariachi“, doch besonders die Wahl der Darsteller verhilft diesem unterhaltsamen Streifen letztlich Kultstatus. Kaum jemand besseres als Antonia Banderas hätte die Rolle des Mexikaners verkörpern können. An seiner Seite die bildschöne Salma Hayek – die beide wirken wie zugeschnitten zum Film. Zwar ist die Handlung fernab jeglicher Realität, so macht es trotzdem einen ungemeinen Spaß den bösen, rachsüchtigen Gitarrenspieler bei seinem Feldzug zu begleiten. Natürlich muss der Zuschauer schon einen gewissen schwarzen, oder besser tiefschwarzen Humor mitbringen. Aber alles was der Held des Films verrichtet, und vor allem wie er es macht, hat einfach Stil und Klasse. Robert Rodriguez leistete gute Arbeit als Regisseur. Seine Slow-Motion Schießereien und Nahaufnahmen begeistern jeden Actionfan. Zu der kurzweiligen Handlung gesellt sich ein gewisses Westernambiente mit etwas Humor – einfach köstlich anzusehen.

[Technik]
Technisch konnte Columbia Begeisterung verbreiten, wenn es um die visuellen und akustischen Seiten des Films geht. Bild und Ton stimmen einfach. Der erbarmungslose Südländer wird in gestochen scharfen Bildern dargestellt. Das Geschehen nimmt im anamorphen 1.85:1-Format seinen Lauf und vermag durch einen gesunden Kontrast, knackige Farben und eine gelungene Ausleuchtung zu überzeugen. Die Kompression geht klar und auch Kantenschärfe und Bilddetails befinden sich auf angenehmen Höhen. Drop-Outs gibt es sehr selten und Kompressionsartefakte praktisch gar nicht.

Der Ton des Films befindet sich im Format Dolby Digital 5.1 auf der Disc. Und dies in den Sprachfassungen Deutsch, Englisch und Französisch. Der Soundtrack gelang prächtig. Zum einen die Musik und zum anderen die hektischen, wilden Schießereien. Nicht selten werden die Surround-Lautsprecher Quelle schöner, räumlicher und dynamischer Effekte. Die Stimmen erklingen dabei klar aus dem Centerspeaker.

[Fazit]
Diese DVD lohnt sich schon wegen des Bilds und Tons. „Desperado“ – der 100minütige und ab 18 Jahren freigegebene Film befindet sich auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) und weist folgende Special Features auf: einen Audiokommentar mit dem Regisseur, die 11minutenlange Dokumentation: „Anatomie einer Schießerei“, eine rund 5minütige Vorschau zu „Once Upon a Time in Mexico: Desperado 2″, Filmografien von Cast & Crew und Trailer zu „Desperado“, „Desperado 2″ und „El Mariachi“. Optionale Untertitel gibt es in den Sprachen Arabisch, Deutsch, Englisch und Französisch. Keine große Maße an Extras, aber mehr als die vorherigen Versionen des Films auf DVD zu bieten hatten. Das Menü wirkt nicht spektakulär, dafür aber ansehnlich und einfach strukturiert. Columbia TriStar gelang eine rundum gute DVD eines Films, deren Fans hier bedenkenlos zugreifen können.

Andre Schnack, 15.09.2003

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: