Devil’s Advocate

Drama/Horror/Thriller
Drama/Horror/Thriller

[Einführung]
Warner Home Video veröffentlichte schon vor einiger Zeit die amerikanische Code1-DVD „Devil’s Advocate“ (dt. Titel: Im Auftrag des Teufels) Übersee. Hierzulande mussten Fans etwas warten und wurden dann mit der deutschsprachigen Code2-Version des Titels beglückt. Der Thriller wurde in den Hauptrollen mit Charlize Theron, Keanu Reeves und Al Pacino besetzt. Die Regie übernahm Taylor Hackford, der den Film 1997 nach dem Drehbuch von Jonathan Lemkin und Tony Gilroy drehte. Das Script basiert auf einem Roman von Andrea Neiderman. Wir konnten uns die DVD genauer ansehen und berichten über die Technik, Ausstattung und den filmerischen Inhalt.

[Inhalt]
Rechtsanwalt Kevin Lomax (Keanu Reeves) hat noch keinen einzelnen Fall verloren. Er wird nach New York eingeladen, um für eine große Kanzlei zu arbeiten, die vom Senior-Board-Mitglied John Milton (Al Pacino) geführt wird. Er lockt mit Reichtum und Erfolg und schürt Kevins Gier und seinen Ehrgeiz danach, um jeden Preis zu gewinnen – ohne Skurpel und Moral. Kevins Frau, Mary Ann (Charlize Theron), findet den plötzlichen Erfolg und Wohlstand zwar gut, würde doch gerne auch mal ihren Mann sehen, der fortan nur noch im Büro arbeitet und zum Schlafen nach hause kommt. Nach und nach verliert sie ihren Halt an der Wirklichkeit, sieht merkwürdige Wesen und bereitet Kevin letztlich große Sorgen. Doch auch bald sieht auch er, dass irgendetwas an der ganzen Geschichte gewaltig stinkt. Und das hier jemand böses im Schilde führt.

[Kommentar]
Charmeur-Teufel Pacino in Höchstform. Er begeistert in er teuflischen Figur und hebt die unterhaltsame Geschichte in höllische Dimensionen. Seine bösartige und intrigante Vorgehensweise, die er sehr subtil praktiziert, und die dabei an den Tag gelegte Diskretion und Hinterhältigkeit werden von Al Pacino brillant dargestellt. An seiner Seite der begabte Keanu Reeves, der nicht minder gut seinen Charakter spielt. Die dargestellte Versuchung, denn der Oberanwalt versteht mit dem amerikanischen Traum zu frohlocken, bereitet eine mysteriöse und leicht mystische Atmosphäre. Es geht um Macht, Druck, Skrupellosigkeit, Moral und die Besessenheit von einer Sache. Um das Vertrauen einst eigenen Werte und der Gunst geliebter Menschen. Ausreichend facettenreich und spannen gibt sich die Story, die restlichen Zutaten der Filmemacher gefallen ebenfalls. Von der gelungenen Filmmusik untermalt fängt einen die dichte Atmosphäre ein. Ohne die beiden Hauptakteure jedoch wäre der Film nicht annähernd so gut.

[Technik]
Der NTSC-Transfer bemisst sich auf ein Format von 2.35:1 und befindet sich anamorph codiert auf dem Datenträger. Seine Farbsättigung bereitet Spaß und ob Hautfarben, Skyline-Aufnahmen oder gut ausstaffierte Sets, stets wird ein hohes Qualitätsniveau erreicht. Die Kantenschärfe befindet sich ebenfalls auf gutem Level und nur ein leichtes Grundrauschen beeinträchtigt das Vergnügen geringfügig. Auch bei der Kompression wird hohe Qualität fortgesetzt. So entsteht ein rundum gutes Ergebnis.

Soundtechnisch kann die DVD ebenfalls überzeugen, der englische Dolby Digital 5.1-Ton hat seine Stärken in den Bereichen Sprachausgabe und Musik vorzuweisen. Eine gewisse Räumlichkeit ist nicht von der Hand zu weisen, wobei sie sich sehr zurückhält und die Frontlastigkeit klar die Richtung angibt. Dennoch wird durch etwas Basseinsatz und einige nette Direktional-Effekte Dynamik und ausreichende Tiefe bewiesen. Wahlweise sind neben der englischesprachigen Version auch noch eine DD 5.1-Fassung in französischer Sprache und Untertitel in englisch, französisch und spanisch optional hinzuzuschalten.

[Fazit]
Nicht nur ein unterhaltsamer Film, der hier geboten wird. Sondern auch eine technisch überzeugende DVD. Der Film befindet sich auf einer einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) und läuft rund 144 Minuten (NTSC Angabe). Das Bonusmaterial setzt sich aus folgenden Features zusammen: einem Audiokommentar mit dem Regisseur, rund 30 Minuten geschnittene Szenen, Produktionsnotizen, 5 Trailer und 2 TV Spots. In Anbetracht des bereits weit zurückliegenden Erscheinungstermins eine Leistung, mit der man wirklich zufrieden sein kann. Wer Al Pacino oder Keanu Reeves mag bekommt hier gleich die doppelte Packung, denn beide Darsteller bringen die Mattscheibe zum Glühen. Ein empfehlenswerter Film!

André Schnack, 16.06.2003

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: