Die Abenteuer von Oswald, dem glücklichen Hasen

Comedy/Animation/Family
Comedy/Animation/Family

[Einleitung]
Walt Disney Studios Home Entertainment veröffentlicht uns nicht nur aktuelle Titel aus den letzten Jahren, der jüngsten Zeit oder aber von vor einigen Dekaden auf den modernen Video-Technologien, sondern widmet sich im Rahmen der sogenannten „Walt Disney Kostbarkeiten“ denjenigen Figuren und Comics, die praktisch vor über 80 Jahren den Zeichentrick begründeten. So auch mit dieser DVD mit dem Titel „Die Abenteuer von Oswald, dem glücklichen Hasen“. Das 2-Disc Set sieht recht unspektakulär aus und bietet den Vorgänger der noch heute erfolgreichen Micky Maus. Diese Compilation besteht aus einer Zusammenstellung historischer Materialien, wir schauten gespannt.

[Inhalt]
Bevor Micky das Licht der Welt erblickte, war Oswald mit den lustigen Schlappohren der Star der ersten Walt Disney Cartoon Serie, „Die Abenteuer von Oswald, dem glücklichen Hasen“. Schnell wuchs die Popularität des heiteren und verschmitzten Hasen, ebenso wie die seiner Kurzgeschichten. Zwischen 1927 und 1928 erschien daraufhin eine ganze Reihe legendärer seltener Oswald Cartoons.

Diese klassische Sammlung enthält die einzigartigen Abenteuer von Oswald, dem glücklichen Hasen – zum ersten Mal auf DVD! Zusätzlich gewähren die Bildergalerien mit vielen Original-Entwürfen, eine spannende Dokumentation über den berühmtesten Trickfilmzeichner Ub Iwerks, sowie die Entstehungsgeschichte des niedlichen Hasen Oswald tiefe Einblicke in längst vergangene Tage.
(Quelle: Walt Disney Studios Home Entertainment)

[Kommentar]
Wenn diese Figur mal keine berühmte Persönlichkeit mit geschichtlich filmerischer Wertigkeit ist, was dann? Doch unterhält denn Oswald auch noch bald 90 Jahre nach Entstehung? Ich kann das weder verneinen, noch bejahen. Offen bin ich an das Thema herangegangen und kann auch nicht von mir behaupten, dass ich bislang sonderlich viel mit Oswald zu tun hatte. Nämlich gar nichts. Also rein mit der DVD in den Player und aufgepasst. Bereitet es auf der einen Seite unheimlich viel Spaß den Ausführungen der Verantwortlich, Experten und Filmhistorikern sowie Produzenten und Trickfilmzeichnern bei ihrer künstlerischen Arbeit zuzuschauen und ihrem Kommentaren zu lauten.

Auf der anderen Seite hingegen ist an dem Ganzen jedoch dann doch nicht so spektakulär wie vielleicht erhofft. Und das bremste meine Bewertung dann ein wenig aus. Insgesamt wirklich schön, dass man diese Klassiker, wie eben Oswald in diesem Falle, noch einmal in einer besseren Qualität, wenngleich eben im Videoformat eines heutigen Heimkinos, sehen kann. Oswald an sich gefällt und zeigt deutlich die Spuren der Cartoons. Denn er hat eine erstaunliche Evolution seit in den letzten 80 Jahren verarbeitet. Oswald ist einfach, jedoch liebenswert und charmant. Und das war ja auch zu Teilen das Konzept dahinter.

[Technik]
Walt Disney Studios Home Entertainments Oswald wirkt technisch betagt, klarer Fall. Was in den späten 20er Jahren des vorherigen Jahrhunderts möglich war, ist zum heutigen Technik-Potenzial kaum einen Vergleich wert. Der lustige Hase mit Schlappohren beginnt seine Späßchen im 4:3-Vollbild-Format (1.33:1), natürlich nicht grad in den farbenfrohesten Bildern. Doch kann es auch keinesfalls die Absicht der Macher sein, diese Leistung auf ein Niveau der heutigen Zeit zu hieven. Denn dies wird aufgrund der historischen Makel nicht gelingen, dennoch erreichte man eine Güte des Materials, die nicht für Frust sorgen wird. „Oswald, der glückliche Hase“ enttäuscht keinen Disney-Fan, Begeisterungsstürme entstehen auf der anderen Seite jedoch auch nicht. Die Kompression und der Transfer auf DVD gelangen gut.

Wenn wir über Ton sprechen, dann wird’s dünn für den Hasen, denn dazumal gab es praktisch gar keinen Ton. Steckte der bewegte Animationsfilm doch noch in den absoluten Kinderschühchen, so dass man besser kaum, bzw. keine Erwartungen an Oswald stellen sollte. Jener kommt nicht sonderlich selbstsicher im englischsprachen Dolby Digital 5.1- oder aber Dolby Digital 2.0-Format daher. Deutsche Sprache gibt es nicht, was jedoch auch nicht stört, schließlich spricht Oswald nicht. Untertitel hingegen sind mannigfaltig in gleich 10 Fassungen abrufbar. Erklärende Dialoge und Kommentare sind verständlich, ansonsten ist die Leistung überschaubar.

[Fazit]
Am Ende ist es wie so oft Geschmackssache, ob man sich für diesen historischen Trip in die Entstehungszeit der ersten Disney Werke entscheidet, oder eben nicht. Walt Disney schuf meines Erachtens eine interessant aufbereitete Reise in die Welt der Cartoons auf rund 172 Minuten Laufzeit, abgelegt auf zwei einseitigen Dual-Layer-Discs (DVD Typ 9). Oswald fühlt sich wohl, kann technisch keinem Vergleich zu aktuelleren Werken aufnehmen, wobei dies auch nicht sein Anspruch sein kann.

Die genauen Details über die enthaltenen Materialien finden sich hier:
– Kurzfilme
– Audiokommentare von Mark Kausler, Leonard Maltin und Jerry Beck
– Oswald Comes Home Featurette – Sagebrush Sadie (Bruchstücke eines unvollständigen Cartoons)
– Bilder-Galerien
– Einführungen mit Leonard Maltin
– The Hand Behind the Mouse (1999 Documentary about Ub Iwerks)

Wir sehen an dieser Aufstellung deutlich, dass es sich keinesfalls um einen vollständigen Film und vielmehr um eine Aneinanderreihung verschiedener Quellen und Materialien handelt. Für Fans mit Sicherheit ein wahres Juwel, denn bislang konnte man Oswald nicht auf DVD vorfinden. Diese Disney Kostbarkeiten befinden sich auf gleich zwei Datenträgern und weisen sich mit einer Altersfreigabe von ab 0 Jahren auf, so steht es deutlich erkennbar auf der Cover-Front. Kaufstart ist der 2. April 2009, der Preis liegt bei rund 15,- Euro.

Andre Schnack, 15.04.2009

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: