Die drei Bären (1 – 3)

Animation/Family
Animation/Family

[Einleitung]
„Die drei Bären“ erscheinen als DVD-Version aus dem Programm von universumfilm hierzulande als Reihe von insgesamt drei DVDs. Wir beschäftigen uns in diesem Review mit allen drei Scheiben und fassen die Bewertungen abseits der drei Inhaltsangaben zusammen. Es werden über die drei DVDs insgesamt 6 Folgen mit den Bärenfreunden angeboten. Die Trickfilme entstanden 1997 in Spanien unter der Regie von Josep Viciana. Wir nahmen uns der DVD-Fassungen an.

[Inhalt]
Die kleine Vicky und ihre Freunde, die drei Bären, kämpfen gemeinsam gegen den bösen Doktor Eierkopf und die fiesen Trolle.

DVD 1 enthält die Episoden
– Ein aufregender Spaziergang
– Auf Schatzsuche

DVD 2 enthält die Episoden
– Die Wolkenkönigin
– Allein im Wald

DVD 3 enthält die Episoden
– Die Intelligenz-Erdnüsse
– Eingefrorene Herzen
(Quelle: universumfilm)

[Kommentar]
Viel muss hier nicht zu gesagt, bzw. geschrieben werden. Die Inhalte werden per oben angeführter Inhaltsangabe zwar nicht erschöpfend, jedoch ausreichend genug dargestellt, was den roten Faden, der sich durch alle 6 Episoden zieht, angeht. Interpretationsmöglichkeiten finden hier kaum notwendigen Ansatz, handelt es sich schließlich um übersichtlichen und einfachen Unterhaltungswert für die Kleinen unter uns.

Der Alterskategorie entsprechend werden die Faktoren Spannung und Kurzweiligkeit gerecht und durch einige lustige Szenen vermag das Geschehen aufgelockert und mit einer gewissen Faszination zu unterhalten. Vicky und die drei Bären-Freunde erleben allerhand abenteuerliche Situationen in den verschiedensten Umgebungen bei ihrem Kampf gegen den bösen Doktor Eierkopf und seine fiesen Trolle. Hier und dort gibt es mit Action angehauchte Szenen und immer wieder etwas zum Schmunzeln.

Der spanische Tricktechnikstil und die Geschichtsführung von Regisseur Josep Viciana vermögen Gefallen hervorzurufen und aus technischer Sicht kann eine angenehme und freundliche Wiedergabe attestiert werden.

[Technik]
Der Transfer wird im Gewand eines 4:3-bildfüllenden Vollbilds vollzogen und weist eine hohe Sauberkeit auf. Die Bärchen hüpfen durch prall gesättigte Gefilde prächtiger Farben und erleben in den kontrastreichen Ambienten allerlei Abenteuer. Stellenweise geben die nicht immer allzu deutlichen Konturen marginalen Anlass zur Kritik. Die Zeichentechnik an sich sei hier nicht Gegenstand der Bewertung, lediglich die visuellen Qualitäten der DVD-Erscheinung. Und diese können sich sehen lassen. Von Rauschen oder anderen Verunreinigungen bleiben wir verschont.

Stereo, genauer Dolby Digital 2.0-Ton bekommen wir geliefert. Dieser tönt zurückhaltend aus dem Center-Speaker und macht keinen Hehl aus seiner recht monauralen Wirkungsform. Kein Raumklang, dafür aber eine saubere und klare Wiedergabe der Bären-Dialoge.

[Fazit]
„Die drei Bären“ kommen mit einer Laufzeit von rund insgesamt 150 Minuten daher (pro DVD 50 Min.) und finden Platz auf jeweils einseitigen Dual-Layer-Discs (DVD Typ 9). An der Ausstattung der Kinder-Entertainment Titel wurde mächtig gespart, es gibt weder Untertitel, noch irgendwelche anderen Extras auf den Scheiben vorzufinden, was die Kids hingegen wahrscheinlich gar nicht tangieren wird. Der Erscheinungstermin aller drei DVDs wurde mit dem 15. März festgesetzt. Der Preis orientiert sich um 10,- Euro pro Disc, was als fair erscheint.

Andre Schnack, 08.03.2004

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: