Die Entstehung der Erde

Dokumentation
Dokumentation

[Einleitung]
Irgendwo zwischen Reiseführer und wissenschaftlich begründeter Dokumentation sollen sich die vier Sendungen der Dokumentations-Reihe „Die Entstehung der Erde“ befinden. Doch mit so eine diffusen Aussage geben wir uns nicht zufrieden, es gilt den Gütegrad genauer zu bestimmen. Also, Achtung, fertig, los, und ran an die Glotze,… „Die Entstehung der Erde“ erscheint als 2 DVD umfassende Veröffentlichung des Hauses Studio Canal Home Entertainment. Wir konnten uns die Standard Definition genauer anschauen und berichten.

[Inhalt]
Die vierteilige Naturdokumentation zeigt nicht nur atemberaubende Bilder, sondern bietet auch einen spannenden Blick auf die letzten Geheimnisse unseres Planeten. „Die Entstehung der Erde“ beleuchtet zahlreiche Naturwunder und beschreibt, wie sie entstanden sind, vom Himalaya bis zum Magmafluss unter Hawaii.
(Quelle: Studio Canal Home Entertainment)

[Kommentar]
Unterteilt in Sendungen, die den Titel von Kontinenten tragen, präsentiert sich die Dokumentation als eine Aneinanderreihung vierer Sendungen. Hier dominiert der Sprecher, der vor dem Hintergrund gezeigter Aufnahmen agiert. So nehmen wir Ausschnitte von vor Ort Aufnahmen wahr, werden Zeuge von Einblendungen auf großen Karten und erleben Animationen, die zeitliche Abläufe oder komplexe Prozesse darstellen oder vereinfacht vermitteln sollen. Besonders erwähnenswert sind selbstverständlich die wundervollen Landschaftsaufnahmen!

Aufnahmen von Interviewausschnitten ist ebenfalls ein gern eingesetztes Mittel. Denn sie zeigen die Wissenschaft etwas greifbarer und offenbaren interessierte Menschen, die neugierig unserer Welt gegenüber sind und mit Leidenschaft in der Natur forschen. Dabei kommen auch kuriose Dinge vor die Kamera, was niemanden abschreckt. Sollte die gebotene Sprachausgabe nicht deutsch sein, so gesellen sich jedoch deutsche Untertitel zum Geschehen. Ich bin mit dem Umfang des Programms, mit dem gebotenen Wissen und der Aufmachung einverstanden.

[Technik]
Bewerten wir die technischen Gegebenheiten der vorliegenden Standard Definition DVD, so ergibt sich ein ordentliches, solides Bild, welches den Anforderungen gerecht wird, ohne dabei aus den Schuhen zu hauen. Oftmals wirken die Aufnahmen farblich ein wenig fahl. Dann jedoch folgen Aufnahmen, die sehr satt und intensiv in ihrer Farbgebung sind. Immer wieder haben wir es mit Sequenzen zu tun, die unter gänzlich anderen Umständen entstanden, als in Hollywood-Sets. Das zahlt Tribut. Kantenschärfe und Detailgrad sind grad so in Ordnung. Die Kompression auch.

Tonal passiert soviel nicht. Das ist keine Überraschung und immer wieder entsteht diese Situation dann, wenn eigentlich gar keinen nennenswerten Ton im Einsatz ist. So auch hier der Fall. Denn thematisch bestimmt gliedert sich die akustische Darbietung von „Die Entstehung der Erde“ nahtlos in die Leistungen von TV-Sendungen ein. Es kommt eben ein wenig auf die gebotene Sprachausgabe und den damit verbundenen Wissenstransfer an. Hier gibt es nichts zu meckern. Davon ab folgen ein paar Geräusche und etwas musikalische Begleitung. Fehlerfrei, unspektakulär.

[Fazit]
Studio Canal Home Entertainment veröffentlicht mit dem 2 Discs umfassenden DVD-Set „Die Entstehung der Erde“ eine interessante und technisch solide gemachte Erscheinung. Standard Definition Technik bietet einen rundum gelungenen Inhalt auf einer Laufzeit von rund 180 Minuten. Abgelegt auf zwei einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) fasst das Set die Inhalt, die ohne Altersfreigabe daher kommen. Nachvollziehbarer Weise handelt es sich um Info-Programm gemäß § 14 JuSchG, was niemanden überraschen würde. Erscheinungstermin ist der 21. Februar 2013. Preislich bewegt sich das Set bei rund 18,- Euro, was den Doku-Fan nicht stört.

Andre Schnack, 18.02.2013

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: