Die Fliege

Drama/Horror/Science-Fiction
Drama/Horror/Science-Fiction

[Einleitung]
David Cronenberg gilt gewissermaßen als Meister seines Faches. Nicht erst seit gestern. Denn mit „Die Fliege“ (Originaltitel: The Fly) machten 1986 in den USA das, was ansonsten nur Spinnen schaffen: mit einem kleinen Insekt lehrt er dem Publikum das Fürchten. Nur ist es kein Arachnoid, sondern eine Stubenfliege, die hier viel Wirbel und Grusel beschert. In den führenden Rollen dieses Klassikers sehen wir neben Jeff Goldblum auch Geena Davis, John Getz sowie Joy Boushel und Michael Copeman vor der Kamera. Diese High Definition Blu-ray Disc von „Die Fliege“ kommt aus dem Programm von Twentieth Century Fox Home Entertainment. Ich unternehme einen Flug mit der Fliege.

[Inhalt]
Der Wissenschaftler Seth Brundle experimentiert erfolgreich mit Teleportation, der Übertragung von Materie von einem Ort zum anderen. Eines Tages unternimmt er einen Selbstversuch, der katastrophale Auswirkungen hat. Bei der Teleportation hatte sich eine Stubenfliege ins Labor verirrt – und nun haben sich die Körperatome der beiden vermischt. Allmählich beginnt sich Seth in einen ekelhaften und gefährlichen Mutanten zu verwandeln. Der Albtraum ist nicht mehr aufzuhalten.
(Quelle: Twentieth Century Fox Home Entertainment)

[Kommentar]
David Cronenberg hat großartige Filme gedreht. Darunter auch eben „Die Fliege“ oder der unvergessene „eXistenZ“. Aus heutiger Sicht kann ich die Meinungen der eher jüngeren Generation auch gewissermaßen nachvollziehen. Es ist ein wenig so, wie mit dem Original „Ghostbusters“, der war damals großartig, hatte Charme und Humor. Doch heute wirkt er stellenweise schon etwas angestaubt. Doch immer noch ein unvergesslicher Klassiker mit toller Atmosphäre. Die Geschichte ist eigentlich denkbar einfach und wir werden im großen und ganzen einfach nur Zeuge eines schief gelaufenen Experiments und den verheerenden Spätfolgen. Die Inszenierung ist stilvoll und sicher, spannend und gruselig. Eine gute Kombi.

[Technik]
Mir gefielen die oftmals eher fahlen Farben, das ist alles ein Teil des Ganzen. Denn die einzelnen Elemente unterstreichen die Stimmung der Geschichte, die ja an sich wenig Gutes zu bieten hat. Das Bild-Gewand offenbart sich in der 16:9-Abmessung 1.85:1 und entführt den Zuschauer in eine andere Welt. „Die Fliege“ ist oftmals sehr dunkel, viel Schatten, wenig Farbe. Künstliche Lichtquellen und Effekte, die aus einem Spiel des Licht und Schattens resultieren. Alles hinterlässt einen fertigen, jedoch auch ein wenig angestaubten, weniger frischen Gesamteindruck. Die Kompression verläuft weitgehend unauffällig.

DTS 5.1-Ton gibt es in den Sprachen Deutsch und Französisch, Englisch hingegen erweist uns im DTS 5.1 HD Master Audio-Format die Ehre. Ein halbes Dutzend optional hinzu zu schaltender Untertitel bilden den Abschluss der Ausstattung. „Die Fliege“ bietet zuweilen merkwürdige, in der Tat unheimliche Sound-Kulissen, so wie es sich für einen Kronenberg-Film eben auch gewissermaßen gehört. Vom Soundtrack bis hin zu den Stimmen gefiel mir das Angebot handwerklich und machte auch in den Belangen der räumlichen Wirkung zumindest nicht schlapp.

[Fazit]
„Die Fliege“ gehört nach wie vor zu den Klassikern. Die Idee, so einfach sie auch sein mag, ist doch vielschichtiger als auf dem ersten Blick. „Die Fliege“ entwickelt sich über eine Laufzeit von rund 95 Minuten und macht dabei eine beängstigende Stimmung. Die Altersfreigabe liegt bei satten ab 18 Jahren, das ist das rotfarbige Embleme auf dem Cover mit der 18 darin. „Die Fliege“ hat das, was man zu Recht als Sonderausstattung betiteln darf:

– Audikommentar mit David Cronenberg
– Das Brundle-Museum für Naturgeschichte
– Fliegenjagd
– 4 nicht verwendete Szenen
– 2 erweiterte Szenen
– 5 Filmtests
– Werbematerialien
– Persönliche Szenenauswahl
– Inhaltsuche
– „Gut zu wissen“

Das ist gar nicht wenig und auch inhaltlich durchaus sehenswert. Wie erfreulich, dass diese High Definition Blu-ray Disc – bereits erhältlich seit Frühjahr 2008 – sich noch auf der Höhe der Zeit zu befinden scheint. Somit ist sie inhaltlich als Klassiker immer einer Ansicht wert, technisch ebenfalls solide und überall zumindest ordentlich sowie in puntco Ausstattung auch gut bestückt. Alles prima.

Andre Schnack, 25.12.2017

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆