Die Maske des Zorro (Collector’s Edition)

Action/Adventure/Romance
Action/Adventure/Romance

[Einleitung]
Vor knapp einem Jahr erschien die Code1-Variante des Films auf DVD, nun ist es auch in Code2-Deutschland soweit, diese Disc kommt sogar als Collector’s Edition! 1998 erweckte Regisseur Martin Campbell die Comicfigur Zorro erneut zum Leinwandleben. Zu dem Erfolg des Filmes unter dem Label Columbia/Tristar, trugen die Schauspieler Anthony Hopkins, Antonio Banderas, Stuart Wilson und die bezaubernde Catherine Zeta-Jones nicht unwesentlich bei.

[Inhalt]
Im Mexiko des frühen 19. Jahrhunderts ist ein Mann mit einer Maske über dem Kopf der Volksheld, er trägt einen Degen und hinterläßt wo er auch kämpft ein „Z“ als Markenzeichen – man nennt ihn Zorro! Das Volk wird vom spanischen Gouverneur Montero (Wilson) unterdrückt und ausgebeutet. Am Tage seines größten Triumphes, der Liberalisierung Mexikos, erfährt er von der wahren Identität des maskierten Helden: Don Diego de la Vega (Hopkins) steckt hinter der Maske. Montero läßt es ihn büßen! Er überfällt in der Nacht Diego’s Anwesen, tötet dabei versehentlich seine Frau, brennt das Haus nieder, läßt ihn einsperren und verschleppt Töchterchen Elena (Zeta Jones), die noch ein Baby ist. Zwanzig Jahre später kehrt Montero nach Mexiko zurück, Elena wuchs unter seiner Obhut auf.

Er kam zurück um sich das ganze Gebiet California unter die Finger zu reißen – und keiner wird ihn daran hindern, schließlich ist Zorro eingesperrt. Doch dieser kann entkommen und bereitet sich auf seine lang ersehnte Rache vor. Ein Teil dieser Vorbereitungen ist Alejandro Murrieta (Banderas), ein junger Draufgänger, der Zorro vor einiger Zeit einmal half. Don Diego trainiert ihn zu kämpfen wie es Zorro tat und bildet somit seinen eigenen Nachfolger aus. Zusammen wollen die das Volk Mexikos befreien und Montero verjagen, selbstverständlich möchte Diego auch seine Tochter wiedersehen. Die Besatzer und Feinde des Landes müssen ein weiteres Mal den Mann fürchten, der ein „Z“ mit dem Degen hinterläßt!

[Kommentar]
Mit einer guten Gruppe aus Schauspielern, tollen Sets, einer interessanten Story und viel Humor und Action gelang Campbell eine hochwertige Comicumsetzung und außerdem ein typischer Film der ’90er. Bessere Darsteller für den Zorro als Antonio Banderas und Anthony Hopkins hätte man kaum finden können. Banderas verkörpert den jungen, ungebundenen Draufgänger mit Freiheit, Lebenslust, Charme und Stärke – genau wie es Zorro sollte. Hopkins übernimmt den Part des älteren Reiters mit Maske und überzeugt mit seiner charismatischen, weisen Ausstrahlung. Im weiteren Verlauf sehen wir eine rassische Mexikanerin mit dunklen Haaren und viel Temperament an der Seite der beiden, die passende Rolle für Catherine Zeta-Jones. Auch Stuart Wilson als Bösewicht leistet gute Dienste. Natürlich verlangt die Thematik nicht unbedingt nach den besten Charakterdarstellern – die getroffene Wahl der Besetzung begeistert jedoch von Beginn an. Durch die gute Regiearbeit und den zahlreichen Actioneinlagen wird der neue Zorro ein Garant für Vergnügen vorm Fernseher, für klein und groß. Für mich eine der schönsten Zorro-Verfilmungen.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Hier wird technisch exzellente Arbeit geliefert, wie es schon bei der Code1-Fassung der Fall war. Das anamorphe Bild im Ratio 2.35:1 lässt kaum Wünsche offen. In den Bereichen Schärfe, Detailreichtum, Kontrast und Farbsättigung werden überall gute Werte erzielt. Dank kompetenter Mischung wurde ein sehr lebendiges, natürliches und freundlich wirkendes Bild erzeugt. Der hohe Kontrast und der tiefe Schwarzton lassen auch in den Schatten noch alle Kleinigkeiten der Umgebung klar erkennen – ein besseres Auftreten des degenschwingenden Helden wäre kaum möglich gewesen. Doch Zorro sieht nicht nur gut aus, sondern hört sich auch noch gut an.

Dafür sorgen zwei im Dolby Digital 5.1-Format abgemischte Soundtracks, ein deutscher und ein englischer. Beide nutzen das digitale Mehrkanalformat sehr gut aus, und so ertönen Pferdehufe, Schüsse und Degenhiebe in klarer und hoher Qualität je nach Situation aus den verschiedensten Lautsprechern. Stets bleiben alle Stereo- und Direktionaleffekte gut zu lokalisieren und erzeugen so ein klares und lebhaftes Klangfeld. Untermalt wird das ganze Gehabe um Degen und Rache mit wunderschöner, aus allen Boxen dringender Hintergrundmusik. Der Raumklang wird an bestimmten Stellen wirklich demoreif und zeigt, was mit DD5.1 möglich ist. Subjektiv empfand ich den englischen Originalton als etwas besser, ich mag ich in diesem Punkt aber auch täuschen. Zusätzlich befinden sich noch englische, deutsche, polnische, tschechische, ungarische, isländische, hebräische, türkische, dänische, schwedische, finnische, norwegische, holländische, griechische und Hindi-Untertitel auf der Disc.

[Fazit]
Im Gegensatz zur Code1-Version kommt diese DVD tatsächlich als Collector’s Edition mit viel Bonusmaterial. Neben dem 132 minutenlangen Film befinden sich noch folgende Zusatzmaterialien auf der einseitigen Dual-Layer-Disc: Filmografien, Trailer, Audiokommentar, Musikvideo, Interviews, Fotogalerie und eine bisher unveröffentlichte Szene. Außerdem kommt noch eine umfangreiche Filmdokumentation mit! In hübschen Menüs verpackt wird der Käufer einen Heidenspaß daran haben, sich durch diese Features zu „sehen“. Besonders gut gefällt mir die Option, für die netten Zusatzmaterialien wahlweise deutsche Untertitel hinzuschalten zu können. Technisch sowie inhaltlich eine äußerst gute DVD, die zu einem fairen Preis von rund 50,- DM den Besitzer wechselt. Für das entbehrte Geld bekommt der Käufer einen modernen Zorro-Film in einer klasse DVD-Version. Ein Mantel-und-Degen-Film der beliebte Schauspieler, gute Musik und eine unterhaltsame Handlung zu einem gelungenen Filmabend kombiniert. Sehr empfehlenswert!

Andre Schnack, 26.10.1999

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: