Die Maske

Fantasy/Action/Comedy/Crime
Fantasy/Action/Comedy/Crime

[Einleitung]
Was in den Vereinigten Staaten als Teil der New Line Platinum Series veröffentlichte wurde, findet nun durch BMG Video seinen Weg als Bestandteil der Deluxe Widescreen Edition in die Regale der deutschen Code2-Händler: „Die Maske“ (Originaltitel: The Mask) von 1994 mit Jim Carrey (Die Truman Show), Peter Riegert (Oscar- Vom Regen in die Traufe) und der wundervollen Cameron Diaz (Verrückt nach Mary) in den Hauptrollen. Das mit Special-Effects beladene Komödienwerk von Regisseur Chuck Russell kam uns unter die prüfenden Finger.

[Inhalt]
Eine unscheinbare normannische Holzmaske, die Stanley Ipkiss (Jim Carrey) eines Abends aus dem Fluss fischt, verleiht dem linkischen, von allen Kollegen unterdrückten Bankangestellten übernatürliche Kräfte. Sobald er sie sich vors Gesicht hält, verwandelt er sich in eine Comicfigur, die jegliche Gesetze der Physik auf den Kopf stellt. Anfänglich beängstigt hat Stan Respekt vor seinem Fundstück, entdeckt aber schnell die Vorteile an der Geschichte. Fortan ist der Biedermann nicht mehr wiederzuerkennen: Im Flug erobert er das Herz der langbeinigen Blondine Tina (Cameron Diaz) und durchkreuzt ganz nebenbei die kriminellen Pläne ihrer zwielichtigen Arbeitgeber.

[Kommentar]
Ein wirklich lustiger Film, der zudem auch unheimlich Charme besitzt. Die mittlerweile 6 Jahre alte Komödie verhalf seinerzeit Jim Carrey zum großen Durchbruch und setzte Maßstäbe in Sachen Special-Effects. Und letztere wirken selbst heute noch sehr gelungene und extrem unterhaltsam. Den immensen Spaß-Faktor des Films und vor allem die vielen witzigen Einstellungen und Szenen verdankt das Werk aber seinem Hauptdarsteller: Gummigesicht Jim Carrey! Seine Mimik und Kunst sich zu bewegen hauchen dem Comic-Charakter Leben ein und sorgen für viele Lacher im Publikum. Dazu gibt es tolle Trickeffekte, gute Musik und eine gelungene Geschichte, die zwar sehr oberflächlich ist, aber für ein Film dieses Genres vollkommen ausreicht. Etwas fürs Auge – zumindest für die Männer – ist auch die hübsche Cameron Diaz, die mit „The Mask“ ihren Einzug auf die große Leinwand feierte. Die Geschichte der Maske, die einem Niemand verhilft sein wahres Ich zu finden und somit auch ein kleiner Held zu werden, wurde geschickt inszeniert und ist einfach köstliche, extrem kurzweilige Unterhaltung.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Die technische Umsetzung der Glanz-Komödie gelang BMG Video ausgesprochen gut, ein wahrer Erfolg sozusagen. Visuell wird ein astreiner Bildtransfer im Format 1.85:1 geboten. Selbstverständlich wurde das Geschen anamorph auf der DVD abgelegt, was dem Bild zu einer hohen Schärfe und Detailgenauigkeit verhilft. Die Farben sind ausgesprochen knackig und verfügen dennoch über eine gewisse Natürlichkeit, der Kontrast wirkt ausgewogen und warm. In einigen Aufnahmen wird ein sehr leichtes Rauschen bemerkt, ansonsten gibt es keinerlei Spuren sichtbarer, visueller Beeinträchtigungen des Sehvergnügens.

Ton wird ebenfalls auf hohem Niveau präsentiert. Zur Auswahl stehen ein englischer 5.1 EX-Ton und zwei deutsche Soundtracks, einer wurde ebenfalls im 5.1 EX-Format abgemischt, der andere im DTS ES 6.1-Format! „Die Maske“ bietet genügend Potential für einen echt tollen Kinosound, dass von den hier gebotenen Tonspuren sehr gut genutzt wird. Die zahlreichen Actionszenen mit Musik und tollen Trickeffekten werden durch den dynamischen und voluminösen Mehrkanalton akustisch perfekt begleitet. Hier fliegen die Fetzen, und das nicht selten quer durchs Zimmer. Der tiefe und plastische Bass und die stets verständliche Sprachausgabe sind ebenfalls positiv zu erwähnen. Der englische Originalton wirkt etwas klarer und detaillierter. Untertitel gibt es optional auf deutsch.

[Fazit]
BMG Video bringt mit „Die Maske“ eine sehr schöne und technisch extrem hochwertige DVD an den Mann. Die Technik der DVD ist prächtig, der Film selbst sehr unterhaltsam – und die Ausstattung der einseitigen Dual-Layer-Disc (DVD Typ 9) wird ebenfalls das Herz der Zuschauer erobern. Denn neben der 97minutenlangen Komödie gibt es noch rund 50 Minuten Extras in Form von 9 Trailern zu Jim Carrey, 5 Trailern zu Cameron Diaz, Sound Highlights, einer Featurette (3minutenlang), einem Hinter den Kulissen der Musikszenen-Bericht (5,5minutenlang), zwei geschnittene Szenen, Produktionsnotizen und Hintergrundinfos über den Comic „The Mask“, Bio- und Filmografien und Interviews mit den Darstellern und dem Regisseur und letztlich noch ein Audiokommentar mit Regisseur Chuck Russell (englisch). Freigegeben wurde der spaßige Inhalt ab 12 Jahren. Tolle Menüs, die mit Musik unterlegt und sehr schön animiert sind gibt es obendrein. Wer Jim Carrey mag und gerne lacht, der wird hier bestens unterhalten. Empfehlenswert.

Andre Schnack, 03.01.2001

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: