Die Mumie (2017)

Action/Adventure/Fantasy
Action/Adventure/Fantasy

[Einleitung]
„Die Mumie“ von 2017 ist mit Sicherheit so interessant, als das der bestimmt eine Besucher ins Kino ziehen wird. Mit Sicherheit frohlocken bereits die folgenden Darsteller-Namen: Tom Cruise, Sofia Boutella, Annabelle Wallis, Russell Crowe, Jake Johnson und weitere. Außerdem soll das Drehbuch sehr temporeich sein und so manche Katastrophe für die Menschen und somit einige High Definition-Schmankerl fürs Publikum bereit halten. Ich konnte mir den High Definition Blu-ray Disc Titel genauer anschauen. Der letzte Film mit dem Titel gefiel mir gut, ich hoffe, dass gefällt mir auch. Aus dem Angebot der Universal Studios Germany. Wer Tom Cruise gern sieht, wird kaum eine große Wahl haben.

[Inhalt]
Die einst mächtige Prinzessin Ahmanet (Sofia Boutella) wird in unserer heutigen Zeit zu neuem Leben erweckt. Vor Tausenden von Jahren zu Unrecht ihrer Bestimmung beraubt und in einer Gruft tief unter der Wüste begraben, kehrt sie zurück, um zu fordern, was ihr damals verwehrt wurde. Mit einer ins Unermessliche gestiegenen Wut und einer schrecklichen Rachgier beschwört sie die dämonischen Kräfte der Unterwelt herauf und droht, die Menschheit endgültig zu vernichten…
(Quelle: Universal Studios)

[Kommentar]
Universal Studios spinnt selbstsicher weiter: – „Die Mumie“ erzählt auf spektakuläre Weise einen der ältesten Mythen der Menschheits- und Filmgeschichte. Dabei nimmt Tom Cruise es mit einem zerstörerischen Fluch auf und stürzt sich in eine gefährliche Welt von Göttern und Monstern. – das liest sich gut und trifft auch tatsächlich prächtig einer inhaltlichen Beschreibung. Dazu gesellen sich weitere Faktoren, so wie auch eine Spur Indiana-Jones Flair. Alles ist bei dieser Mumie viel düsterer als in den Indy-Filmen, oder aber als im „Die Mumie“ von 1999 mit Rachel Weisz und Brendan Fraser.

Tom Cruise‘ Mumie ist vor allem erstmal eins: eine südländische Schönheit, die nur leider furchtbar böse und absolut schlechte Absichten hegt. Dennoch verfällt der Sunny Boy Cruise der bösen Hexen-Mumie regelrecht regelmäßig, in seinen Träumen zumindest. Und so geht die Laufzeit zwar recht rasch rum, allerdings band mich die eigentliche Geschichte im Kern nur wenig. Die Faszination blieb für mich zumindest dort irgendwie stecken. Die visuelle Inszenierung ist selbstsicher, farblich sehr zurückhaltend und doch atmosphärisch gelungen.

Figuren und Sets, Handlungsorte und die teils spektakulären Action-Szenen, das sind die tragenden Säulen dieser Hollywood-Produktion. Alles hinterlässt einen zweifelsohne hochwertigen ersten Eindruck, der auch einem zweiten Blick standhält. Die Figuren sind meines Erachtens nicht derart plastisch und facettenreich, als das nur über sie berichtet werden könnte. So bedarf es eines wirklich wütenden und furiosen Feindes. Und in dieser Mumie stecken eine Menge böser Überraschungen auf dem Weg in mehr darüber zu verstehen, was eigentlich ursprünglich schief gelaufen war und es plötzlich so brenzlich wird.

[Technik]
Wir verfolgen das Geschehen gespannt über einen 2.40:1-Transfer, der die gesamte Mattscheibe eines 16:9-Endgeräts füllt, um dann damit rund ein Drittel netto Bild – dafür breitwandig – anzeigt. Bei diesem Inhalt hier kommt es viel darauf an, wie die Atmosphäre und Stimmung auf das Publikum einwirken kann. Die oftmals eher fahlen, kühlen Farben und weniger freundlichen Umgebungen, all das passt ganz wunderbar zum Inhalt und befindet sich technisch entsprechend einer anamorphen, Standard Definition DVD-Abtastung angemessen auf dieser Disc. Rauschen der Störungen gibt es nicht, auch arbeitet die Kompression sauber.

Auch beim Ton kann die Mumie ordentlich Wind machen und verdient sich durch die diffizile Wiedergabe zahlreicher Sound Schnipsel einen Surround-Sound, der würdige Klänge herausbekommt und auch in der Lage ist, diese zu einem lebhaften und dynamischen Umfeld zusammen zu bauen. Der wahlweise in Deutsch, Englisch, Türkisch oder Hindi vorhandene Dolby Digital 5.1-Ton gibt viel her und darf gefallen. Immer wieder sind ein paar frische Elemente dabei, wenngleich die musikalische Begleitung davon ab ebenfalls raumeffizient die Stimmung schürt. Rauschen oder Störungen konnten mir nicht auffallen. (+ 10 Untertitel).

[Fazit]
Leider fehlte mir etwas, nur eine Spur Humor. Das hätte den Titel meines Erachtens viel besser gemacht. Aber auch so droht der Film nicht, sich besonders oder zu ernst zu nehmen. Special Effects werden ordentlich abgefeiert auf der Laufzeit von rund 106 Minuten, die sich auf einer einseitigen und zweischichtigen DVD des Typus 9 befinden. Am Ende für mich definitiv nicht der Level, den „Jack Reacher“ erklomm, sondern etwas darunter. Neben dem Hauptfilm kommen wir in den Genuss der folgenden Extras:

– Unveröffentlichte und Erweiterte Szenen
– In der Realität verwurzelt
– Leben in der Schwerelosigkeit: Den Flugzeugabsturz erschaffen
– Ahmanet vorstellen
– Cruise in Aktion
– Die Entstehung von Jekyll und Hyde
– Choreografiertes Chaos
– Nick Morton: Auf der Suche nach einer Seele
– Ahmanet Reborn: Die animierte Graphic Novel
– Filmkommentar mit Regisseur/Produzent Alex Kurtzman und den Darstellern Sofia Boutella, Annabelle Wallis und Jake Johnson

Inhaltlich und substantiell können sie sich ebenfalls sehen lassen, die Bonus-Features. Die Altersfreigabe liegt bei ab 12 Jahren und die Veröffentlichung von „Die Mumie“ von 2017 war am 19. Oktober. Preislich schockt sie uns nicht sonderlich mit ihren 15,- Euro Kaufpreis. Wer Pop-Corn Kino mag, bitte sehr, dass hier kann gut unterhalten und erweist sich auch als handwerklich gut gemacht.

Andre Schnack, 25.10.2017

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★★★☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆