Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers

Action/Adventure/Fantasy
Action/Adventure/Fantasy

[Einleitung]
Nein, diesen Film sah ich nicht im Kino als er 2008 lief. Dabei freundete ich mich mit den beiden bisher veröffentlichten Titeln „Die Mumie“ und „Die Mumie kehrt zurück“ rasch an. Der erste Bruch verläuft beim Regisseur. Denn anstatt Stephen Sommers nahm nun Rob Cohen im Regie-Stuhl Platz. Als Autoren verstanden sich hier Alfred Gough und Miles Millar, die vor der Kamera sozusagen mit Brendan Fraser, Maria Bello, Jet Li, John Hannah und Russell Wong. Die hier vorliegende High Definition Blu-ray Disc von „Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers“ erscheint aus dem Angebot von Universal Studios und ich sah mir sie – wenngleich sehr verspätet – genauer an und berichte…

[Inhalt]
China 1946: Als der Drachenkaiser (Jet Li) mit seiner Armee von zehntausend unbesiegbaren Terrakotta-Kriegern nach 2.000 Jahren wieder zum Leben erweckt wird, kennt der dämonische Despot nur ein Ziel – die Weltherrschaft. Lediglich der zu allem entschlossene Abenteurer Rick O’Connell (Brendan Fraser), sein Sohn Alex (Luke Ford), seine Frau Evelyn (Maria Bello) und ihr Bruder Jonathan (John Hannah) können den blutigen Siegeszug der Mumie aufhalten und ein neues Zeitalter des Schreckens verhindern…
(Quelle: Universal Pictures)

[Kommentar]
Mit dem Originaltitel „The Mummy: Tomb of the Dragon Emperor“ schritt Teil 3 der Mumie-Trilogie zu Werke und sollte ein weiteres Mal die Massen begeistern. Doch daraus wurde dann leider nichts. Denn dieser Mumie fehlt es an Biss und etwas Eigensinnigkeit. Von der notwendigen Portion Mut bei der Ausgestaltung der geschichtlichen Zusammenhänge einmal ganz zu schweigen. „Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers“ bietet ein paar ganz frische Gedanken und die Grundidee mit fernöstlichem Flair ist auch ganz nett. Doch all das will in technisch und handwerklich passabler Kombination schlussendlich nicht begeistern. Schade.

[Technik]
„Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers“ befindet sich mit seinem Entstehungsjahr 2008 voll und ganz auf der Höhe der Zeit. Mittels 1080p-Bildern im Format 2.40:1 erfüllt der Titel nicht nur in der Theorie die Werte eines High Definition-Werks. Auch praktisch kann man sich hier gleichweh und vor allem aber durchweg wohlfühlen. Immer wieder bekommen wir sehr stimmungsvolle, von warmen, vollmundigen Lichtquellen mild ausgeleuchtete Szenen vor die Augen, dann hingegen schlachten sich beinahe Krieger und Söldner grob ab. Rasanz, Tempo im Schnitt und bewegende Gesichter tun dem Bild kaum Abbruch. Kompressionsartefakte? Nein.

Ich möchte mich dem Surround-Sound widmen, der hier im Format DTS 5.1 erfolgt in den Sprachfassungen Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch. DTS-HD Master Audio 5.1-Ton ist ausschließlich der englischsprachigen Originalfassung vorbehalten. Mit gleich vierzehn (14) unterschiedlichen Untertiteln spielt der Film ganz weit oben mit. Seine Surround-Eigenschaften sind hingegen nicht durchweg dieses Kalibers. Immer wieder zelebrieren wir die verschiedenen Kanäle und bieten dazu eine klare Sprachausgabe. Weitgehend solide und weder im Klang nach oben, noch nach unten erwähnenswert.

[Fazit]
Wenngleich es die Produzenten denn gerne so hätten, nein, „Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers“ (111 Min.) ist keinesfalls der umschriebene Film bis in alle Ewigkeit. Ja, wir haben es mit einem noch brauchbaren Abschluss der Reihe zu tun, jedoch inhaltlich auch klar mit dem schwächsten Glied der Kette. Wie dem auch sei, technologisch befindet sich der Film hier prächtig abgebildet auf einer einseitigen und zweischichtigen Blu-ray Disc (BD 50) mit folgenden Extras:

Abgefasst in High-Definition-Technik
– Audiokommentar von Regisseur Rob Cohen
– Das Making Of
– Von der Stadt in die Wüste
– Das Terrakotta-Vermächtnis

U-Control-Features:
– Szenen-Explorer (Mit dieser Multi-Blickwinkel-Funktion lässt sich die jeweilige Filmszene aus vier verschiedenen Perspektiven erforschen.)
– Visueller Kommentar (Regisseur Rob Cohen kommentiert den gesamten Spielfilm)
– Geheime Mumien-Bande (Die Verbindungen zwischen den drei Mumien-Filmen werden durch Filmclips, Fotos und wissenswerte Insider-Informationen erkennbar.)
– Die Herausforderung des Drachenkaisers (Interaktives Wissensspiel, das parallel zum Spielfilm Kenntnisse zur Mumie abfragt.)

BD-Live-Features:
– Meine Szenen und weitere exklusive Inhalte

Abgefasst in Standard-Definition-Technik
– Geschnittene und ergänzte Szenen
– Aufruf an alle: der Casting-Prozess
– Kampfvorbereitungen mit Brendan Fraser und Jet Li
– Jet Li: Gestaltung der Kaiser-Mumie
– Die Entstehung neuer und übernatürlicher Welten

Liest sich viel, ist es auch, wobei sich die Aufzählung hier als sehr positiv auf den ersten Eindruck der Ausstattung auswirkt. Wichtig ist festzuhalten, dass der umfangreiche Inhalt flankiert wird von einer mehr als brauchbaren technischen Abbildung. Erscheinungstermin war der 11. Dezember 2008. Heute liegt der Preis bei Erwerb der High Definition Disc bei rund 11,- Euro. Mittlerweile gibt es auch eine preislich gesunde Alternative in Form der gesamten Trilogie im Handel.

Andre Schnack, 09.01.2014

Film/Inhalt:★★★☆☆☆ 
Bild:★★★★★☆ 
Ton:★★★★☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆