Die Musterknaben (Teil 1 + 2)

Comedy/Crime
Comedy/Crime

[Einleitung]
Von der Alligator DVD GmbH war in letzter Zeit nicht besonders viel zu hören und sehen, doch nun melden sich die Düsseldorfer gleich ganz groß zurück, und zwar mit ihrer DVD-Neuerscheinung „Die Musterknaben“ für den deutschsprachigen Code2-Raum. In den beiden Filmen mit Jürgen Tarrach und Oliver Korittke geht es um zwei, von genau diesen Schauspielern dargestellte, Kölner Polizisten und deren „Erlebnisse“.

Diese DVD ist im Prinzip gar keine im üblichen Sinne, denn schlummern doch gleich zwei der begehrten Silberscheiben in der Verpackung! Jede beinhaltet einen Film und das umfangreichen Bonusmaterial.

[Inhalt]
DVD 1: „Dumm wie Brot“ (91 Min. / 1998)

Die beiden etwas trotteligen und nicht gerade helle wirkenden Kölner Polizisten Docker (Jürgen Tarrach) und Dretzke (Oliver Korittke) bekommen einen „Babysitter-Job“ aufs Auge gedrückt. Das LKA Düsseldorf hat zwei Beamte nach Köln geschickt, um eine Wohnung zu observieren, die beiden Kölner übernehmen die Nachtwache. Alles bleibt ruhig, für Docker ist es das Aufregendste, wenn er drüben in der Bar die Toilette aufsucht und dann etwas mit dem hübschen Bar-Mädchen, der Niederländerin Wanda (Ellen ten Damme), flirten kann. Bei einem Kaffee erzählt Docker dann was er so macht, leider plaudert er auch über die Überwachung der Wohnung! Am nächsten Tag nimmt die Wanze im Apartment einen Telefonanruf auf, der Anrufbeantworter zeichnet ihn auf – es ist Wanda. Sie erzählt auch über ihre neue Bekanntschaft, Docker, und das er bei der Polizei ist und zufällig eine Wohnung im Haus überwacht – großer Mist! Um nicht komplett in die Bredouille zu geraten, beschließen die beiden Trottel einen Abstecher in die Wohnung zu machen und löschen das Tonband. Auf dem Rückweg fällt ihnen auf, dass ein weiterer Eingang über die Tiefgarage existiert… merkwürdig. Als Docker seine Düsseldorfer Kollegen über den Tag beobachtet, scheinen die des öfteren durch die Garage die Wohnung aufzusuchen. Plötzlich erscheint für die Beiden die ganze Aktion in einem ganz anderen Licht!

DVD 2: „Phil Collins im Puff“ (85 Min. / 1999)

Anfangs beginnt noch alles recht harmlos, die wunderhübsche Reporterin Heike Rosenfeld (Sophie von Kessel) möchte eine Reportage über die Kölner Polizei anfertigen, dazu fährt sie bei zwei Beamten mit – doch leider nicht bei Docker und Dretzke. Schließlich schafft Heike es doch noch, dass sie bei den beiden Männern mitfahren darf, denn sie hat Pläne. In den nächsten Tagen verdreht sie Docker und Dretzke ordentlich den Kopf und sorgt für viel Aufregung und auch Streit zwischen den Kollegen und Freunden. Doch stets bleibt sie „nett“ und lieb, damit sie auch das bekommt was sie will. Eines Abends, die drei haben die Nachtschicht gewählt, besteht Heike darauf, dass sie in einem Nobel-Bordell eine Kontrolle durchführe, die Kölner Kommissare lassen weich klopfen und sagen zu. Angekommen täuschen sie eine Untersuchung aufgrund einer Lebensmittelvergiftung vor und gelangen so ins Innere des Freudenhauses. Sofort macht sich Heike alleine von dannen, denn was nur wenige wissen: der Pop-Star Phil Collins verkehrt hier des öfteren und heute soll er hier sein! Heike gelangt in die Suite und schießt ein paar sehr heikle Fotos, die den Star um einige Tausender erleichtern sollen. Auf dem Ausweg gelang der Film in Dockers Hände. Nun haben die beiden Trottel eine Menge Ärger am Hals, mit der Polizei, mit Heike und dem Film…

[Kommentar]
Hatte ich doch schon viel gehört von den Musterknaben und ihrem Erfolg. Da war ich doch gleich um so gespannter auf die beiden Kommissare im Einsatz – und ich war begeistert! Beide Filme haben es wirklich in sich und unterhalten einfach prächtig. Die Polizisten Docker und Dretzke sind einfach Klasse und mit den beiden deutschen Schauspielern Jürgen Tarrach und Oliver Korittke fabelhaft besetzt, jemand besseres wäre nicht auffindbar gewesen. Im groben sind die zwei Streifen sehr einfache Filmkost, einfach und simpel, doch sehr gelungen und toll inszeniert mit einem sehr starken Soundtrack. Vieles gefällt: zum einen wäre da die anfangs schlichte, sich doch verdichtende Geschichte, oder die ganze Art des Drehens von Regisseur Ralf Huettner und schließlich die Schauspieler und die grandiose deutsche Hip-Hop Musik im Hintergrund. Bei „Die Musterknaben“ gelang der richtige Schliff. Sie sind keine Helden, vielmehr Leute wie Du und ich – und genau das macht sie tierisch sympathisch und charmant. Sie sind Leute, die ihr Leben nicht ganz im Griff haben und die etwas desillusioniert durch die Welt wandeln; ihr größtes Problem sind eigentlich die Frauen. Der Witz und Charme des Films entsteht hauptsächlich durch die beiden witzigen Figuren Docker und Dretzke, durch ihr Verhalten ergeben sich so manch peppiger Dialog und eine Vielzahl lustiger Situationen. Das Kommissaren-Duo bringt hier einen Krimi auf den Fernseher, der sich wohltuend von Durchschnittskost abhebt – eine Krimikomödie, die jeder einmal gesehen haben sollte.

Exzellente Technik
Exzellente Technik

[Technik]
Von der technischen Seite betrachtet bekommt der Käufer hier erste Wahl! Das anamorph codierte Bild im Ratio 1.85:1 überzeugt schon nach den ersten Augenblicken. Es weist einen gelungenen Kontrast auf, die Farben wirken sehr natürlich und prall. Dadurch wird ein lebendiges, naturgetreues Geschehen auf dem Fernseher erzeugt. Die hohe Kantenschärfe tut das ihr übriges und gibt dem Ganzen den richtigen Rahmen. Der Schwarzton in Schatten und dunklen Situationen verschlingt kaum etwas vom übrigen Bild und weist eine hohe Sättigung auf; der hohe Detailreichtum im Bilde wird dadurch nur unwesentlich beeinflusst. Ein sehr ausgewogenes, lebhaftes und niemals offensiv wirkendes Bild wird hier geboten, zudem ist dieses frei von Kompressionsartefakten, Drop-Out und anderen Störungen. Lediglich ein sehr selten auftretendes, leichtes Rauschen kann vermerkt werden, dieses tut dem Spaß aber kein Abbruch!

Nicht nur erste Klasse beim Visuellen der Disc, auch der Ton kann sich mehr als nur hören lassen. Dieser kommt wahlweise im Dolby Digital 5.1- oder DTS-Gewand. Beide Mehrkanaltonspuren leisten überragende Dienste, besonders wenn es um die Übermittlung der dynamischen Hintergrundmusik geht. Aber auch sonst wird eine professionell abgemischte Soundfront geboten. Der Ton gibt sich sehr dynamisch, weit und räumlich und überzeugt durch einige gezielt platzierte Direktionaleffekte. Vielerlei Töne dringen aus den vorderen Stereo-Lautsprechern, die Stimmen wiederum erlinken klar und deutlich aus dem Center-Speaker. Besonders die Hip-Hop Musik verleiht dem Ton den gewissen Touch, denn dieser dringt eindrucksvoll und mit viel Bass abgeschmeckt an die Ohren des Zuschauers. Ein guter Sound, der nur durch ein paar mehr Diretionaleffekte und Aktivität auf den hinteren Kanälen noch hätte besser ausfallen können – doch schließlich handelt es sich hier um keinen Actionfilm. Der DTS-Ton ist dem DD5.1 vorzuziehen, er besticht durch eine diskretere und klarere Räumlichkeit. Untertitel gibt es in Deutsch und Deutsch für Hörgeschädigte.

[Fazit]
Aus den beiden Musterknaben spricht das Leben, keine großen Special Effects, CGI’s oder Stunts, einfache, simple und außergewöhnlich gelungene Unterhaltung – Spitze! Alligator DVD GmbH bringt mit „Die Musterknaben“ eine tolle DVD-Erscheinung auf den deutschen Markt, eigentlich sogar zwei, schließlich beinhaltet die Hülle zwei einseitige Dual-Layer-Discs. Die beiden Filme gefallen sehr gut, die technische Umsetzung aufs Medium DVD ebenfalls und zudem gibt es noch umfangreiches Bonusmaterial – super! Letzteres enthält: eine Alligator Filmshow, Musikvideos von „Die Coolen Säue“ (3 Stk.), Produktionsnotizen, ein 7 minutenlanges Making Of mit Interviews und Einblick in die Produktion des Films, Biografie, Filmografien, Infos über Cast & Crew und Untertitel. Das ist doch was, oder? Zu erreichen sind dieses Specials über ein animiertes, mit Musik unterlegtes, gut strukturiertes Menü. Wer also eine technisch hochwertige DVD mit zwei tollen, deutschen Filmen, sehr guter Musik und einfach guten Schauspielern sehen möchte, der sollte sich „Die Musterknaben“ auf keinen Falls entgehen lassen. Übrigens, ein dritter Teil ist in Planung! Für diese DVD-Fassung gibt es nur ein Urteil: sehr empfehlenswert!

Andre Schnack, 04.02.2000

  Film/Inhalt
:
  Bild
:
  Ton
:
  Extras/Ausstattung
:
  Preis-Leistung
: