Die Reifeprüfung

Drama
Drama

[Einleitung]
„Die Reifeprüfung“ (Originaltitel: The Graduate) ist von Regisseur Mike Nichols und entstand 1967 als US-amerikanische Filmproduktion. Heute gehört er zu den Filmen, die durch ihre Erzählung und den Soundtrack positiv in Erinnerung geblieben sind. Nun, 50 Jahre danach, erscheint der Klassiker auf einer High Definition Blu-ray Disc, die sich mit einer Überarbeitung der technischen Abbildung rühmt, aus dem Angebot von StudioCanal Home Entertainment. In den führenden Rollen sehen wir Dustin Hoffman, Anne Bancroft und Katharine Ross. Ich konnte mir diese 50-Jahre Jubiläums-Veröffentlichung genauer anschauen.

[Inhalt]
Der junge College-Absolvent Benjamin Braddock (Dustin Hoffman) kehrt nach dem Ende des Studiums zurück zu seinen Eltern nach Südkalifornien. Dort lernt er die ältere und verheiratete Mrs. Robinson (Anne Bancroft) kennen, die ihm ein unmoralisches Angebot unterbreitet. Erst sträubt sich Benjamin gegen die Avancen von Mrs. Robinson, doch so ganz kann er sie doch nicht vergessen. Das ungleiche Paar beginnt eine Affäre. Als er ihre Tochter Elaine (Katharine Ross) kennenlernt und sich in sie verliebt, nimmt das Unglück seinen unausweichlichen Lauf.
(Quelle: StudioCanal Home Entertainment)

[Kommentar]
Im Februar 2001, das ist mehr als 16 Jahre her, fand ich die folgenden Worte für und über den Film „Die Reifeprüfung“, an denen ich auch heute noch festhalte und sie deswegen rezitiere:

Mike Nichols schuf mit dem Film nicht nur eine gesellschaftliche Satire und provokante Romanze, sondern sozusagen auch ein Abbild einer Jungend einer ganzen Generation, mit ihren Ängsten und Wünschen. Einen großen Teil trägt letztlich auch der wundervolle Soundtrack dazu bei, dass „Die Reifeprüfung“ ihre sehr eigene Stimmung und Atmosphäre besitzt. Die Songs von Simon & Garfunkel passen perfekt zur Zeit und dem Ort – fantastisch. Ein wundervoller Film mit starkem Ausdruck und einer guten Geschichte.

Der ganze Stil und Look des Films wurde gekonnt umgesetzt und wirkt, Regisseur Mike Nichols leistete einen großartigen Job. Und diese wirklich gelungene Regie-Arbeit wurde somit auch mit einem Oscar ausgezeichnet. Dustin Hoffmann, Anne Bancroft und Katharine Ross verdienen für ihre Darbietungen ebenfalls höchstes Lob. In kleinen Nebenrollen sind auch Drehbuchautor Buck Henry und Produzent Lawrence Turman zu sehen. Eine provokante Romanze über die Liebe mit bissigen Dialogen und tollen Leistungen auf allen Gebieten. Schließlich wurde „Die Reifeprüfung“ so zu einem großen Klassiker.

[Technik]
High Definition bedeutet heute mehr als noch vor wenigen Jahren. Denn nun gibt es ja bereits schon 4K Abtastung und im nächsten Jahr steht dann 8K auf der Agenda. Der Fortschritt lässt natürlich nicht zwangsläufig alte Filme in einem neuen Glanz erstrahlen. Dies geht nur dann, wenn wir es auch mit nachträglich überarbeiteten Materialien zu tun bekommen. So macht sich der Unterschied zwischen dieser und der von mir damals getesteten DVD Version sehr deutlich bemerkbar. Echte altersbedingte Erscheinungen bleiben weitgehend aus und ich erfreute mich an einem sehr gelungenen, aufpolierten Bild in 1080p, 2.35:1.

Deutsch und Englisch DTS-HD 5.1 Master Audio sowie Französisch (DTS-HD 2.0 MA) und Englisch Mono PCM gibt es auf dem Datenträger vorzufinden. Das geballte Surround-Sound Team findet allerdings diese theoretischen Gegebenheiten vor, ohne das es sich gleich in viele praktischen Gegebenheiten nutzen lässt. Der Film ist eben schon etwas angestaubt und lebt in diesem Fall von seiner Überarbeitung und vor allem durch den Soundtrack. „Die Reifeprüfung“ ist auch in der deutschsprachigen Synchronfassung wirklich gelungen und weitgehend frei von Fehlern.

[Fazit]
„Die Reifeprüfung“ mit Dustin Hoffman gehört zu den klassischen Filmtiteln, die sich sogar bis in den Schulunterricht dieses Landes vorgearbeitet haben. Bei mir war das so und ich sah den Film in den 90er Jahren im Rahmen meines schulischen Deutsch-Unterrichts. Der Titel bemisst sich auf eine Laufzeit von rund 106 Minuten und weist eine Altersfreigabe von ab 12 Jahren auf. Abgelegt ist der Titel auf einer einseitigen und zweischichtigen Blu-ray Disc. Doch damit nicht genug, denn zu einem solchen Jubiläum gehört mehr als der Hauptfilm:

– Looking Back – Ein Film der 60er Jahre
– Interviews mit Romanautor Charles Webb und mit Dustin Hoffman
– Szenenanalyse
– Die Rolle der Musik im Film
– Interview mit Lawrence Turman
– Dokumentation über Mike Nichols
– Die Reifeprüfung – 25 Jahre später
– Students of the Graduate
– Audiokommentare
– Behind the Scenes
– Gallery

Üppig und auch inhaltlich nicht wenig erschöpfend, diese Extras. Das steht dem Film gut und würdigt seine große Reichweite und Akzeptanz als einen der wirklich starken Werke der 60er Jahre, die bis heute hin aktuell sind und ihre Wirkung nach wie vor entfalten können. StudioCanal Home Entertainment brachte dieses Werk mit viel Liebe zum Detail und neuer Technik in den Handel. Am 21. September 2017 erschien der Klassiker in dieser Form im Handel und schlägt mit fairen 14,- Euro im Handel zu Buche.

Andre Schnack, 04.10.2017

Film/Inhalt:★★★★☆☆ 
Bild:★★★★☆☆ 
Ton:★★★☆☆☆ 
Extras/Ausstattung:★★★★☆☆ 
Preis-Leistung★★★★☆☆